DAX-Wochenplan: Langsamer aber fester Start in den Mai

DAX-Wochenplan Langsamer aber fester Start in den Mai

10.05.2020, 10:27  |  9201   |   |   

Das GAP zu April und andere Chartmarken standen im Fokus der kurzfristigen Trader vergangene Woche. Wie kann es mit dem DAX nun weitergehen?

Die erste vollständige Handelswoche startet in den Mai sehr verhalten und mit Kursverlusten. Davon erholte sich der DAX jedoch im Wochenverlauf unter abnehmender Volatilität.

Der 1. Mai als Feiertag fehlte den Händlern und Anlegern in Deutschland. So konnte man erst am Montag auf die Kurse reagieren, die sich noch in der Vorwoche an der Wall Street aufzeigten. Diese waren durchweg negativ und zogen damit den DAX zum Start in den Mai erst einmal in tiefere Regionen.

Über das dadurch entstandene GAP sprachen wir in der gesamten Woche im jeweiligen Tagesausblick.

Melde Dich dazu gerne direkt hier kostenfrei an...

 

Hierzu noch ein kurzer visueller Rückblick:

 

 

Damit standen im ersten Anschein die Zeichen wieder auf Konsolidierung. Doch bereits am Dienstag konnte die Hälfte der Kursverluste aufgeholt werden und nach einer weiteren Unsicherheit am Mittwoch diese Tendenz fortgesetzt werden:

 

 

Das skizzierte GAP ist dabei erst am Freitag geschlossen worden. Rechtzeitig vor den mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktdaten:

 

 

Was zeigten die US-Daten an?

Der US-Arbeitsmarkt notiert mit einer Arbeitslosenquote von 14,7 Prozent und somit in Summe 20,5 Millionen Arbeitssuchenden auf historisch hohem Niveau. Diesen Wert gab es zuletzt im Jahr 1933 und zeigt die Brisanz der wirtschaftlichen Situation auf. Durch alle Bereiche hinweg meldete der Arbeitsmarkt Jobverluste, angefangen beim Einzelhandel über Bekleidungsgeschäfte bis hin zum Sektor Warenhäuser und Öffentlichkeitsarbeit. Lediglich Kuriere und Lieferanten legten leicht zu - doch dieser "Amazon-Effekt", wie er gerne genannt wird, rettete die Statistik am Ende nicht.

Trotzdem legte vor allem die Wall Street zum Wochenausklang vermehrt zu. Insbesondere die Technologiewerte haussierten. Knapp 6 Prozent Wochengewinn beim Nasdaq läßt diesen Index nicht nur im Jahresverlauf deutlich ins Plus laufen, sondern auch wieder den Fokus auf die Allzeithochs richten.

Davon ist unser DAX noch weit entfernt. Genau genommen 21 Prozent! Man kann sich über das Plus im bisherigen Börsenmonat Mai freuen, doch im Vergleich mit anderen Länder war dies eine unterdurchschnittliche Leistung. Der Schlusskurs von Freitag über 10.900 Punkten lässt nun womöglich von der 11.000 träumen?

Seite 1 von 3
DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


DAX-Wochenplan: Kommt es im DAX zum "Sell in May..."?
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Historische KurseHandelArbeitsmarktDAXKursverluste


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige