Videoausblick Aktienmärkte: Crash - als Alibi für die Fed?

Anzeige
Gastautor: Markus Fugmann
14.05.2020, 08:42  |  1441   |   

Die Aktienmärkte der Wall Street fallen seit zwei Tagen - und die US-Notenbank Fed steht nun vor einem gewaltigen Problem, das zu einem weiteren heftigen "Crash" führen könnte: Denn derzeit zeichnet sich kein neues Stimulus-Programm durch Trump-Regierung und US-Kongreß ab, die bisherigen Billionen sind ein Tropfen auf dem heißen Stein - Millionen von Amerikanern werden am 01.Juni ihre Rechnungen nicht bezahlen können. Also muß die Fed agieren - aber sie kann die Zinsen nicht weiter senken, weil si, wie Powell gestern klar machte, keine Negativzinsen will. Also bleibt als Ausweg nur ein weiteres QE. Für ein neues QE aber braucht es eine handfeste Legitimation, einen nachvollziehbaren Grund - so wie beim letzetn QE nach dem Crash der Aktienmärkte. Nun kommmt mit den massiven Anleiheemissionen der USA in den nächsten Wochen noch ein weiteres Problem hinzu, das dieses QE zwingend nötig macht..

Das Video "Aktienmärkte: Crash - als Alibi für die Fed?" sehen Sie hier..

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.




Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel