Neue 6,00%-Hanf-Anleihe – Stephan Dorfmeister, Deep Nature Project GmbH „Der Markt für Industriehanfprodukte wächst rasant“

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
14.05.2020, 09:00  |  245   |   |   


Die Deep Nature Project GmbH begibt derzeit ihre erste Unternehmensanleihe im Gesamtvolumen von 5,0 Mio. Euro und bietet dabei einen jährlichen Zinskupon in Höhe von 6,00%. Das österreichische Unternehmen ist auf die Produktion von Industriehanf spezialisiert und möchte mit Hilfe der Anleihemittel vom starken Markt-Zuwachs in diesem Bereich profitieren. Wir haben mit dem Finanzvorstand Stephan Dorfmeister über DNP und die neue Anleihe (Mindestzeichnungssumme von 100.000 Euro) gesprochen.

Anleihen Finder: Sehr geehrter Herr Dorfmeister, was genau ist das Deep Nature Project (DNP)?

Stephan Dorfmeister: Deep Nature Project ist einer der führenden europäischen Marken Hersteller von hochwertigen Bio-Hanf und Vitalprodukten. Im Jahr 2011 haben Andrea Bamacher und Elke Moritz die Hanfstation gegründet. Beide hatten sich schon zu diesem Zeitpunkt mit den unterschiedlichen Wirkstoffen und Möglichkeiten, die Hanfpflanzen bieten, intensiv beschäftigt und frühzeitig erkannt, dass für Hanf als Lebensmittel und Heilpflanze sich ein nachhaltiger Markt entwickeln wird. In den Folgejahren wurde mit der Marke Medihemp die erste Produktlinie entwickelt. 2015 wurde dann die heutige Deep Nature Project GmbH gegründet und das Produktportfolio Medihemp integriert. Inzwischen hat das Unternehmen 40 Produkte im Sortiment, die in acht Produktgruppen geclustert sind. Das sind cannabinoidhaltige Öle und Kapseln (CBD und CBG) sowie Hanf-Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel, die auf in der EU zertifizierten Industriehanf-Pflanzengenetiken basieren. Und: Last but not least, wir sind mit unseren Produkten profitabel.

Anleihen Finder: Welchen Teil der Wertschöpfungskette bildet das DNP dabei ab? Woher beziehen Sie das „Bio-Hanf“ und was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?

Stephan Dorfmeister: Bereits 2014 haben wir die ersten Kooperationen mit Bio-Landwirten in Österreich und Deutschland begonnen und darauf aufbauend eine vollintegrierte Bio-zertifizierte Wertschöpfungskette entwickelt. Diese umfasst insgesamt sechs Stufen. Beginnend mit der Forschung und Entwicklung, wo zum Bespiel neue Anwendungsmethoden für die einzelnen Herstellungsprozessstufen oder Rezepturen für unsere innovative Produktpalette entwickelt werden, über die Aussaat und den Bio-Anbau bis hin zur Ernte sowie Lagerung und Rohstoffweiterverarbeitung. Was dann folgt, sind Fertigungsprozesse. Die Veredelung zu den Halbfertigprodukten, die finale Mischung unterschiedlicher Rezepturen für verschiedene Einnahmeformen (Tinkturen, Kapseln, etc.) sind dann vor Auslieferung und Vertrieb die finalen Schritte.

Seite 1 von 5


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroInvestorenFinanzierungEuropaAnleihen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel