Aktie Wirecard-Aktie im Chartcheck

Anzeige
Gastautor: Dennis Austinat
15.05.2020, 07:43  |  4609   |   

Wirecard hat seine vorläufigen Geschäftszahlen für das erste Quartal 2020 vorgestellt. Die Corona-Krise hat dem Unternehmen zugesetzt, dennoch konnten Umsatz und Gewinn zulegen, auch wenn sich das Wachstum verlangsamt hat. Kann die Aktienkursentwicklung folgen?

Kaum eine Aktie auf dem deutschen Kurszettel steht an einer charttechnisch so wichtigen Wegmarke wie die Aktie von Wirecard. Eine Schlüsselrolle kommt der Schwelle bei 80 Euro zu. Hier verläuft die untere Grenze eines seit Jahren bereits intakten Aufwärtskanals.

Auch der Crash im März drehte an dieser Marke, so mancher Trader könnte daher auf ein mögliches Doppel-Tief spekulieren. Gemessen am Abstand zu wichtigen Gleitenden Durchschnitten ist die Aktie noch überverkauft, dies spricht eher gegen einen weiteren Absturz. Zwei Szenarien sind somit möglich.

Hier können Sie die Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren und zu ihrem eigenen Vorteil nutzen. 

Im positiven Fall erweist sich die 80er-Region erneut als Sprungbrett für eine Erholung bis 100/105 Euro. Hier zieht das Preis-Volumen-Gebirge wieder an. Dies gilt ebenso für den 120er-Bereich, der von der 200-Tage-Linie verstärkt wird. Hingegen dürfte die seit Herbst 2018 bestehende Abwärtstrendlinie um 140 Euro vorerst außer Reichweite liegen. Erst darüber hellt sich auch das mittelfristige Bild auf. Rutscht der Kurs hingegen per Tages-/Wochenschluss unter 77/80 Euro, reicht der Abwärtsspielraum zunächst bis 65 Euro. Gerade auf der Unterseite muss eine erhöhte Abwärtsdynamik im negativen Szenario einkalkuliert werden. 

Hier der Wirecard-Chart: 

Wirecard Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Erhalten Sie genau das, wofür Sie zahlen, mit provisionsfreiem Investieren in Aktien: 100% Aktien 0% Provision

Weiterführende Infos zu eToro: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Disclaimer

Aktie Wirecard-Aktie im Chartcheck Kaum eine Aktie auf dem deutschen Kurszettel steht an einer charttechnisch so wichtigen Wegmarke wie die Aktie von Wirecard. Eine Schlüsselrolle...

Gastautor

Dennis Austinat
Deutschlandchef, eToro
https://www.etoro.com/

Dennis Austinat ist gebürtiger Hamburger und arbeitete in verschiedenen Positionen als Promotion- und Marketing-Manager sowie Key Note Speaker für eine internationale Promotion-Tour. In dieser Funktion hielt er Veranstaltungen in über 30 Ländern ab. Seit 2010 arbeitete er als Regional Manager für mehrere FinTech-Unternehmen in Israel. 2016 übernahm er die Rolle des Deutschlandchefs bei eToro. Advertisement

RSS-Feed Dennis Austinat

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel