Weatherford gibt die Ergebnisse des ersten Quartals 2020 bekannt

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
15.05.2020, 14:06  |  117   |   |   

HOUSTON, 11. Mai, 2020 /PRNewswire/ -- Weatherford International plc („Weatherford" oder die „Gesellschaft") gab heute die Ergebnisse für das erste Quartal des Jahres 2020 bekannt.

Hinweis: Nach Abschluss der finanziellen Restrukturierung Ende des Jahres 2019 wendete die Gesellschaft die Fresh-Start-Methode an, was dazu führte, dass Weatherford für Rechnungslegungs- und Berichtszwecke zu einem neuen Rechtsträger wurde. Wie gemäß den US-GAAP erforderlich, werden die Ergebnisse bis zum 13. Dezember 2019 separat als Vorgängerzeitraum (der „Vorgängerzeitraum") und die Ergebnisse ab dem 14. Dezember 2019 als der Nachfolgerzeitraum (der „Nachfolgerzeitraum") präsentiert. Die Ergebnisse dieser Vorgänger- und Nachfolgerzeiträume sind nicht miteinander vergleichbar. Nichtsdestotrotz präsentiert die Gesellschaft die Ergebnisse der Vorgänger- und Nachfolgerzeiträume hierin zu Diskussionszwecken und kombiniert für das vierte Quartal des Jahres 2019 die Ergebnisse der Vorgänger- und Nachfolgerzeiträume in einer nicht den US-GAAP entsprechenden Messgröße (die „kombinierten" Ergebnisse). Wir sind der Ansicht, dass diese Vorgehensweise die aussagekräftigste Grundlage für eine Analyse unserer Ergebnisse bietet.

Gemäß den US-GAAP beliefen sich die Umsätze für das erste Quartal des Jahres 2020 auf 1,2 Milliarden, ein sequenzieller Rückgang um 2 % und um 10 % im Jahresvergleich. Die verzeichneten operativen Verluste betrugen 822 Millionen USD im ersten Quartal des Jahres 2020 im Vergleich zu kombinierten operativen Verlusten in Höhe von 315 Millionen USD im vierten Quartal des Jahres 2019 und Verlusten von 301 Millionen USD im ersten Quartal des Jahres 2019. Die Nettoverluste der Gesellschaft betrugen im ersten Quartal des Jahres 2020 966 Millionen USD im Vergleich zu kombinierten Nettoerträgen in Höhe von 5,3 Milliarden USD im vierten Quartal des Jahres 2019 und Nettoverlusten von 481 Millionen USD im ersten Quartal des Jahres 2019. Das kombinierte vierte Quartal des Jahres 2019 umfasste einen Nettogewinn durch Umstrukturierung in Höhe von 5,7 Milliarden USD. Die Cashflows aus der laufenden Geschäftstätigkeit betrugen im ersten Quartal des Jahres 2020 30 Millionen USD, und die Investitionsausgaben beliefen sich auf 38 Millionen USD. Weatherford verfügte zum 31. März 2020 über Zahlungsmitteläquivalente in Höhe von 670 Millionen USD und mehr als 235 Millionen USD Disponibilität in Form einer Senior Secured Asset-Based Revolving Credit Agreement (wertgesicherten Kreditfazilität – die „ABL-Fazilität").

Gemäß der nicht den US-GAAP entsprechenden Grundlage:

  • Die Umsätze von 1,2 Milliarden USD gingen um 2 % sequenziell und 7 % im Jahresvergleich (ohne Veräußerungen) zurück.[1]
    • Die internationalen Umsätze gingen sequenziell um 1 % zurück und wuchsen um 2 % im Jahresvergleich. [1]
    • Die Umsätze in Nordamerika gingen sequenziell um 4 % und 23 % im Jahresvergleich zurück. [1]
  • Das bereinigte EBITDA [2][3] in Höhe von 178 Millionen USD wuchs um 15 % sequenziell und 39 % im Jahresvergleich, und die zugehörigen Margen von 15 % stiegen sequenziell um 221 Basispunkte und im Jahresvergleich um 514 Basispunkte.
  • Der negative Free Cashflow von 2 Millionen USD [2] verbesserte sich trotz der Belastung durch Mittelabflüsse in Höhe von etwa 75 Millionen USD im Zusammenhang mit unserer finanziellen Restrukturierung und den Aktivitäten zur Unternehmensentwicklung im vorherigen Zeitraum um 94 Millionen USD sequenziell und 280 Millionen USD im Jahresvergleich.

Der President und Chief Executive Officer, Mark A. McCollum, kommentierte dies wie folgt: „Die operativen Verbesserungen Weatherfords, die sich an unseren Ergebnissen im ersten Quartal des Jahres 2020 ablesen lassen, ermutigen mich trotz des herausfordernden betrieblichen Umfelds, welches sich im Verlauf des Quartals zunehmend verschlechterte.

Trotz dieser Herausforderungen stiegen die Umsätze der Gesellschaft in bestimmten Schlüsselmärkten an, und das bereinigte EBITDA sowie die bereinigte EBITDA-Marge nahmen sowohl sequenziell als auch im Jahresvergleich signifikant zu. Unser internationales Geschäft, welches mehr als 70 % unserer Umsätze im ersten Quartal 2020 ausmachte, wuchs im Jahresvergleich um 2 % [1] mit Zuwachs im Nahen Osten, in Russland und in Asien. In Nordamerika sanken die Umsätze im ersten Quartal 2020 um 23 % im Jahresvergleich, [1] was im Einklang mit einer reduzierten Aktivität in den Vereinigten Staaten und Kanada steht.

Das bereinigte EBITDA wuchs im ersten Quartal des Jahres 2020 sequenziell um 15 % und im Jahresvergleich um 39 % an. Dies lässt sich auf eine Kombination aus schnell umgesetzten Maßnahmen zur Kostenreduktion, einem vorteilhaften Umsatz-Mix und einer verbesserten operativen Leistung zurückführen.

Vielleicht am wichtigsten ist, dass Weatherfords Free Cashflow während des Quartals neutral blieb. Dies bedeutet eine Verbesserung von etwa 280 Millionen USD im Jahresvergleich trotz der Belastung durch Mittelabflüsse in Höhe von etwa 75 Millionen USD, die sich durch unsere finanzielle Restrukturierung und die Aktivitäten zur Unternehmensentwicklung im vorherigen Zeitraum ergaben.

Unsere Leistung in diesem Quartal ist bemerkenswert, da die COVID-19-Pandemie sowie die Handlungen bestimmter fördernder Länder dazu führten, dass die Rohstoffpreise steil abfielen, und eine Reihe interner und externer operativer Herausforderungen kreierten. Ich bin stolz darauf, wie schnell sich unsere Organisation anpassen konnte, und möchte mich ganz herzlich bei den vielen Mitgliedern unseres Teams bedanken, die im Außendienst und an unseren Produktionsstandorten tätig sind. Wir konzentrieren uns auf die Sicherheit unserer Beschäftigten und ihrer Familien und werden auch in Zukunft Richtlinien gemäß den Anweisungen der Weltgesundheitsorganisation und der Centers for Disease Control and Prevention (US-amerikanischen Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention) implementieren, um unsere Beschäftigten zu schützen und gleichzeitig den Bedürfnissen unserer Kunden nachzukommen.

Der Blick auf das zweite Quartal des Jahres 2020 macht deutlich, dass die Störungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie wesentlich zunehmen werden und die weltweite Rohölspeicherung vermutlich an ihre Grenzen stoßen wird, was weiter Druck auf die Rohstoffpreise ausüben und die Produzenten dazu zwingen wird, die weltweite Produktion signifikant herunterzufahren. Es wird erwartet, dass sich diese Faktoren auch weiterhin in nie dagewesener Weise auf die globalen Öl- und Gas-Aktivitäten auswirken. Überdies bleibt unklar, wann wir zu einem stabilen Ölmarkt zurückkehren werden, nachdem Angebot und Nachfrage wieder ins Gleichgewicht gebracht wurden. Rekordverdächtige Rohölvorräte werden eine Erholung höchstwahrscheinlich entschleunigen.

Wir gehen derzeit von einer mehrjährigen Verschiebung in der gesamten Branche aus, wobei in Nordamerika die schnellsten und tiefgreifendsten Auswirkungen zu sehen sind. Dahinter folgen bestimmte internationale Märkte, wie Europa, Lateinamerika und Subsahara-Afrika.

Vor diesem Hintergrund haben wir die Maßnahmen zur Kosteneinsparung, die bereits zu Beginn des Jahres 2020 eingeleitet worden waren, mehr als verdoppelt und werden weitere Anpassungen vornehmen, sofern die Marktbedingungen dies verlangen. Wir implementieren eine Kombination aus strukturellen Kürzungen, Stellenabbau und Entgeltkürzungen, Beurlaubungen, Standortschließungen und gesenkten Investitionsausgaben, und haben unsere geografischen, Produktlinien- und Unterstützungsorganisationen konsolidiert.

Weatherfords verfügbare Liquidität erhöhte sich zum Ende des Quartals auf 905 Millionen USD, da der neutrale Free Cashflow durch eine Reduktion der Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkung gestärkt wurde. Im aktuellen betrieblichen Umfeld ist es jedoch erfolgsentscheidend, dass wir unsere Kapitalstruktur angehen."

Liquidität 

Die Gesellschaft verfügte zum 31. März 2020 über 905 Millionen USD verfügbarer Liquidität, bestehend aus 670 Millionen USD Zahlungsmitteläquivalenten und etwa 235 Millionen USD in Form einer ABL-Fazilität. Zum 31. März 2020 hielt sich Weatherford an sämtliche Financial Covenants (Finanzkennzahlen) gemäß der ABL-Fazilität und der Senior Secured Letter of Credit Agreement.

Aufgrund des geschwächten Branchenumfelds durch die COVID-19-Pandemie, der geringeren Nachfrage nach Kohlenwasserstoffen und der gesunkenen Aktivität bewertet Weatherford derzeit jedoch zahlreiche Alternativen, um das Niveau des Schuldendienstes der Gesellschaft und die erwartete reduzierte Kreditaufnahmekapazität gemäß der ABL-Fazilität anzugehen.

Wertminderungs- und Restrukturierungsaufwendungen 

Gemäß den Bilanzierungsrichtlinien ist die Gesellschaft dazu verpflichtet, den Firmenwert sowie andere materielle und immaterielle Vermögenswerte auf Werthaltigkeit zu überprüfen, sofern Ereignisse oder geänderte Bedingungen darauf hinweisen, dass der Buchwert der Vermögenswerte möglicherweise nicht erzielbar ist. Aufgrund des herausfordernden Branchenumfelds entschied die Geschäftsleitung, dass Wertminderungsindikatoren vorlagen, und führte eine Wertermittlung durch. Das Ergebnis waren Wertminderungsaufwendungen in Höhe von 807 Millionen USD während des ersten Quartals des Jahres 2020. Die Aufwendungen lassen sich wie folgt aufschlüsseln:

  • Firmenwert: 167 Millionen USD
  • Sonstige immaterielle Vermögenswerte: 137 Millionen USD
  • Nutzungsrechte: 73 Millionen USD
  • Sachanlagen: 430 Millionen USD

Überdies verzeichnete Weatherford Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 26 Millionen USD im Zusammenhang mit Stellenabbau, Standortkonsolidierungen und anderen Aktivitäten.

Hinweise:

[1] Ohne die Auswirkungen der im Jahr 2019 abgeschlossenen Veräußerungen der Landbohrtürme und Surface-Logging-Systeme und Labs.

[2] Das bereinigte EBITDA versteht sich unter anderem ohne die Wertminderungen bezüglich des Firmenwerts und Anlagevermögens. Der Free Cashflow wird als Gesamtcashflows aus (für) Geschäftstätigkeit abzüglich der Investitionsausgaben zuzüglich der Erlöse aus Veräußerungen von Vermögenswerten berechnet. Die Nettoverbindlichkeit wird als kurz- und langfristige Finanzverbindlichkeit abzüglich der Zahlungsmitteläquivalente und Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkung berechnet. Das bereinigte EBITDA, der Free Cashflow und die Nettoverbindlichkeit sind Messgrößen, die nicht den US-GAAP entsprechen. Jede der Messgrößen wird in den nachfolgenden Tabellen anhand der vergleichbarsten US-GAAP-Messgröße definiert und mit dieser in Einklang gebracht.

[3] Im ersten Quartal des Jahres 2020 begann die Gesellschaft damit, das bereinigte EBITDA unter Ausschluss der Belastung durch aktienbasierte Vergütung zu berichten. Weitere Details zur aktuellen sowie zu den vergangenen Zeiträumen sind den nachfolgenden Tabellen zu entnehmen.

Geschäftssegmente 

Westliche Hemisphäre 



Vorgänger-


Vorgänger-



Nachfolger-




Nachfolger-



Quartal


Zeitraum vom



Zeitraum vom


Nicht gemäß US-GAAP


Quartal



bis zum


14.12.2019 bis



01.10.2019 bis


kombinierte


bis zum

($ in Millionen)


31.03.2020


31.12.2019



13.12.2019


Ergebnisse


31.03.2019

Umsätze:












Nordamerika


$

341



$

68




$

289



$

357



$

456


Lateinamerika


247



53




211



264



270


Gesamtumsätze


$

588



$

121




$

500



$

621



$

726














bereinigtes Segment-EBITDA


$

76



$

10




$

54



$

64



$

58


%-Marge


13

%


8

%



11

%


10

%


8

%

Die Umsätze in der westlichen Hemisphäre in Höhe von 588 Millionen USD gingen im ersten Quartal des Jahres 2020 um 5 % sequenziell und um 19 % im Jahresvergleich zurück. Ohne die Auswirkungen der Veräußerungen [1] sanken die Umsätze sequenziell um 5 % und 17 % im Jahresvergleich. In Nordamerika sanken die Umsätze im ersten Quartal des Jahres 2020 sequenziell um 4 % auf 341 Millionen USD, da sich die Produktumsätze zum Jahresende nicht wiederholen ließen und geringere Bohraktivitäten verzeichnet wurden, was teilweise durch eine saisonal erhöhte Aktivität in Kanada ausgeglichen werden konnte. Die Umsätze in Lateinamerika gingen im ersten Quartal des Jahres 2020 sequenziell um 6 % auf 247 Millionen USD zurück, was sich primär auf die ersten Auswirkungen der reduzierten Aktivität durch die COVID-19-Pandemie sowie die nicht reproduzierbaren Produktumsätze des Jahresendes zurückführen lässt.

Das bereinigte Segment-EBITDA für das erste Quartal des Jahres 2020 in Höhe von 76 Millionen stieg sequenziell um 12 Millionen USD an, und die zugehörigen Margen von 13 % stiegen um 260 Basispunkte im Vergleich mit dem kombinierten vierten Quartal des Jahres 2019 an. Das sequenzielle Wachstum des bereinigten EBITDA trotz des Umsatzrückgangs ist dem vorteilhaften Produktmix sowie den fixen und variablen Kosteneinsparungen in Nordamerika geschuldet.

Östliche Hemisphäre 



Vorgänger-


Vorgänger-



Nachfolger-




Nachfolger-



Quartal


Zeitraum vom



Zeitraum vom


Nicht gemäß US-GAAP


Quartal



bis zum


14.12.2019 bis



01.10.2019 bis


kombinierte


bis zum

($ in Millionen)


31.03.2020


31.12.2019



13.12.2019


Ergebnisse


31.03.2019

Umsätze:












Naher Osten, Nordafrika und Asien


$

403



$

88




$

298



$

386



$

390


Europa, Subsahara-Afrika und Russland


224



52




187



239



230


Gesamtumsätze


$

627



$

140




$

485



$

625



$

620














bereinigtes Segment-EBITDA


$

127



$

30




$

84



$

114



$

93


%-Marge


20

%


21

%



17

%


18

%


15

%

Die Umsätze in der östlichen Hemisphäre in Höhe von 627 Millionen USD blieben im ersten Quartal des Jahres 2020 sequenziell unverändert und wuchsen im Jahresvergleich um 1 %. Ohne die Auswirkungen der Veräußerungen [1] wuchsen die Umsätze sequenziell um 2 % und um 6 % im Jahresvergleich an. Im Nahen Osten, in Nordafrika und in Asien wuchsen die Umsätze aufgrund gesteigerter Produktumsätze in den Bereichen Artificial Lift und Completions im ersten Quartal des Jahres 2020 sequenziell um 4 % auf 403 Millionen USD an. In Europa, Subsahara-Afrika und Russland gingen die Umsätze im ersten Quartal sequenziell um 6 % auf 224 Millionen USD zurück. Dies ist größtenteils auf die Produktumsätze zum Jahresende, die nicht wiederholt werden konnten, sowie die saisonal rückläufige Aktivität in Russland und der Nordsee zurückzuführen.

Das bereinigte Segment-EBITDA für das erste Quartal des Jahres 2020 in Höhe von 127 Millionen stieg sequenziell um 13 Millionen USD an, und die zugehörigen Margen von 20 % verbesserten sich um 210 Basispunkte im Vergleich mit dem kombinierten vierten Quartal des Jahres 2019. Die sequenzielle Steigerung des bereinigten EBITDA ist größtenteils dem vorteilhaften Produktmix sowie den fixen Kosteneinsparungen geschuldet.

Kunden- und Technologie-Highlights 

  • Eine große nationale Ölgesellschaft im Nahen Osten erteilte Weatherford einen Auftrag für das erste Bohrzentrum für Echtzeitentscheidungen des Kunden. Das Projekt nutzt die kürzlich veröffentlichte integrierte Echtzeitumgebung Centro und erweitert somit die digitale Präsenz der Gesellschaft.
  • In den Vereinigten Staaten sicherte sich Weatherford eine Bestellung über mehr als 40 Oberflächenpumpen und bestätigte somit erneut die Position der Gesellschaft als Artificial-Lift-Komplettanbieter für einen Betreiber in der Bakken-Region. Die Präsenz und Erfahrung der Gesellschaft in dieser Region ermöglichte es Weatherford, eine Lösung zu entwickeln, die eine Betriebskosteneinsparung von 15 % pro Produktionssystem bietet. Weatherford stellt dem Betreiber ein komplettes System von der Oberfläche bis zum Bohrloch, einschließlich Pfählen, Stangen, Service und Pumpen, bereit.
  • Die Interpretation and Evaluation Services oder IES des Weatherford-Konzerns unterstützten den ersten mikroseismischen Überwachungsbetrieb in der Türkei im Zuge eines einstufigen Hydraulic-Fracturing-Jobs. Der Einsatz umfasste die Bohrlochmodellierung und -planung sowie die Erfassung und Interpretation mikroseismischer Fracturing-Daten. Mithilfe der IES-Fachleute von Weatherford war es dem Kunden möglich, sein Fracturing-Programm zu optimieren und die besten gelbasierten Behandlungsverfahren für das Produktionsstimulationsprogramm auszuwählen. Die Gesellschaft war somit in der Lage, ihre Geschäftstätigkeit weiter auszubauen.
  • Das intelligente Managed-Pressure-Drilling-System (MPD) Victus wurde vollständig in eine Bohreinheit vor der Küste Aserbaidschans integriert und ist derzeit einsatzbereit. Der MPD-Betrieb soll im späten April beginnen, woraufhin die Verbindung mit dem intelligenten Riser Gen II und der MPD-Bohrung erfolgen wird. Das Victus-System erhöht die Sicherheit (indem manuelle Arbeiten im Moonpool-Bereich überflüssig werden) und verringert die Auf- und Abbohrungszeit um bis zu 80 % (indem eine integrierte Verbindungsnabe für Unterwasser-Steuerleitungen verwendet wird).
  • Weatherford erhielt den Zuschlag für einen Auftrag, um Logging-While-Drilling (LWD), Measurement-While-Drilling (MWD), Drilling- und Geo-Data-Interpretation-Services in Russland bereitzustellen. Der Auftrag wird über drei Jahre laufen und zeigt, dass die Gesellschaft ihre Präsenz in der Region ausweitet. Überdies wird Weatherford diese Projekte durch die Rotary Steerable Solution Magnus unterstützen, wodurch das Vordringen von Magnus in weitere internationale Märkte vorangebracht wird.
  • Weatherford erzielte für das Offshore Shallow Waters Integrated Service Project 1.000 Tage ohne Lost Time Incidents (Unfälle mit Ausfallzeit), was unterstreicht, wie intensiv sich Weatherford für Sicherheit und Servicequalität einsetzt.

Informationen zu Weatherford 

Weatherford ist die führende Bohr- und Produktionslösungsgesellschaft. Durch ihre Geschäftstätigkeit in mehr als 80 Ländern antwortet die Gesellschaft mit ihrem weltweiten Talentnetzwerk auf die Herausforderungen der Energiebranche. Das Netzwerk umfasst etwa 20.000 Teammitglieder und 600 Standorte in den Bereichen Service, Forschung und Entwicklung, Training und Fertigung. Um weitere Informationen zu erhalten, besuchen Sie https://www.weatherford.com/ oder vernetzen Sie sich mit Weatherford auf LinkedIn, Facebook, Twitter, Instagram oder YouTube.

Kontakt 

Sebastian Pellizzer
Senior Director, Investor Relations
+1 713-836-6777
investor.relations@weatherford.com

Zukunftsgerichtete Aussagen 

Diese Pressemitteilung umfasst zukunftsgerichtete Aussagen, die sich unter anderem auf die Quartals- und Jahreserträge (-verluste) je Aktie, die nicht den US-GAAP entsprechen, den effektiven Steuersatz, die Nettoverbindlichkeit, Prognosen oder Erwartungen hinsichtlich der geschäftlichen Aussichten und die Investitionsausgaben der Gesellschaft beziehen, und ebenfalls allgemein durch die Worte „glauben", „prognostizieren", „erwarten", „annehmen", „schätzen", „Ausblick", „Budget", „Absicht", „Strategie", „Plan", „Anweisungen", „möglicherweise", „sollte", „könnte", „wird", „würde", „wird werden", „wird fortfahren", „wird vermutlich dazu führen" und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind. Nicht alle der zukunftsgerichteten Aussagen enthalten jedoch diese kennzeichnenden Begriffe. Derartige Aussagen basieren auf den aktuellen Ansichten der Weatherford-Geschäftsleitung und verstehen sich vorbehaltlich signifikanter Risiken, Annahmen und Unsicherheiten. Sollte sich eine/s oder sollten sich mehrere dieser Risiken oder Unsicherheiten bewahrheiten oder sollten sich diesen zugrundeliegende Annahmen als falsch herausstellen, können sich die tatsächlichen Ergebnisse möglicherweise sehr stark von den in unseren zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen unterscheiden. Leserinnen und Leser werden überdies gewarnt, dass zukunftsgerichtete Aussagen einzig Vorhersagen sind und sich möglichweise signifikant von den tatsächlichen zukünftigen Ereignissen oder Ergebnissen unterscheiden. Dies umfasst auch das Ausmaß oder die Dauer von Geschäftsunterbrechungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie, den Preis oder die Preisvolatilität für Öl und Erdgas, die makroökonomischen Perspektiven für die Öl- und Gasbranche, die Dauer und Schwere der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Öl- und Gas-Nachfrage und die Rohstoffpreise, unsere Möglichkeit, Cashflows aus der laufenden Geschäftstätigkeit zu generieren, um unser Geschäft zu finanzieren, die Ergebnisse irgendwelcher Diskussionen mit unseren Anleihegläubigern hinsichtlich der Bedingungen einer möglichen Umstrukturierung unserer Verschuldung oder einer Neufinanzierung der Gesellschaft, die Realisierung weiterer Kosteneinsparungen und betrieblicher Effizienz sowie mögliche logistische Probleme und potenzielle Sachwertminderungsaufwendungen für Anlagevermögen, immaterielle oder sonstige Vermögenswerte. Zukunftsgerichtete Aussagen werden ebenfalls durch die Risikofaktoren beeinflusst, die im Jahresabschluss der Gesellschaft in Form des Formulars 10-K für das auf den 31. Dezember 2019 endende Jahr und im Quartalsbericht der Gesellschaft in Form des Formulars 10-Q für das auf den 31. März 2020 endende Quartal beschrieben werden. Gleiches gilt für Risikofaktoren, die mitunter in sonstigen bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen der Gesellschaft aufgeführt werden. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, irgendwelche zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gegebenheiten zu korrigieren oder zu aktualisieren, insofern dies nicht gemäß dem Wertpapierrecht vorgeschrieben ist.

 

Weatherford International plc

Quartalsweise zusammengefasste Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung (ungeprüft)

($ in Millionen, ausgenommen der Beträge je Aktie)









Vorgänger-


Vorgänger-



Nachfolger-




Nachfolger-


Quartal


Zeitraum vom



Zeitraum vom


Nicht gemäß US-GAAP


Quartal


bis zum


14.12.2019 bis



01.10.2019 bis


kombinierte


bis zum


31.03.2020


31.12.2019



13.12.2019


Ergebnisse


31.03.2019

Umsätze:











Westliche Hemisphäre

$

588



$

121




$

500



$

621



$

726


Östliche Hemisphäre

627



140




485



625



620


 Gesamtumsätze

1.215



261




985



1.246



1.346













Betriebliche Erträge (Verluste):











Westliche Hemisphäre

29



(4)




19



15



9


Östliche Hemisphäre

18



10




30



40



20


  Betriebliche Segment-Erträge

47



6




49



55



29


Verwaltungsaufwendungen

(26)



(5)




(23)



(28)



(32)


Firmenwertminderung

(167)










(229)


Restrukturierungsaufwendungen

(26)






(96)



(96)



(20)


Aufwendungen vor der Insolvenzeröffnung










(10)


Sonstige Aufwendungen, Netto

(650)






(246)



(246)



(39)


Betriebliche Gesamterträge (-verluste):

(822)



1




(316)



(315)



(301)













Sonstige Erträge (Aufwendungen):











Umstrukturierungsposten

(9)



(4)




5.692



5.688




Zinsaufwand, Netto

(58)



(12)




(21)



(33)



(155)


Sonstige nicht betriebliche Aufwendungen, Netto

(25)






(8)



(8)



(9)


Nettoerträge (-verluste) vor Ertragssteuern

(914)



(15)




5.347



5.332



(465)


Ertragssteuerrückstellung

(44)



(9)




(59)



(68)



(12)


Nettoerträge (-verluste)

(958)



(24)




5.288



5.264



(477)


Anteilige Nettoerträge der Minderheitsbeteiligten

8



2




9



11



4


Anteilige Nettoerträge (-verluste) der Weatherford

$

(966)



$

(26)




$

5.279



$

5.253



$

(481)













Anteilige Erträge (Verluste) der Weatherford je Aktie:











unverwässert und verwässert

$

(13,80)



$

(0,37)




$

5,26



k. A.



$

(0,48)













Durchschnittlich im Umlauf befindliche Aktien:











unverwässert und verwässert

70



70




1.004



k. A.



1.003


 

Weatherford International plc

Ausgewählte Bilanzdaten (ungeprüft)

($ in Millionen)






31.03.2020


31.12.2019

Vermögenswerte:




Zahlungsmitteläquivalente

670



$

618


Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkung

94



182


Forderungen, Netto

1.204



1.241


Vorratsvermögen, Netto

1.004



972






Sachanlagen, Netto

1.554



2.122


Firmenwert

72



239


Immaterielles Vermögen, Netto

928



1.114






Passiva:




Verbindlichkeiten, Netto

544



585


Kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten und kurzfristiger Anteil an langfristigen Finanzverbindlichkeiten

26



13


Langfristige Finanzverbindlichkeiten

2.149



2.151






Eigenkapital:




Eigenkapital gesamt:

1.863



2.916






Bestandteile der Nettoverbindlichkeit [1]:




Kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten und kurzfristiger Anteil an langfristigen Finanzverbindlichkeiten

26



13


Langfristige Finanzverbindlichkeiten

2.149



2.151


Abzüglich: Zahlungsmitteläquivalente

670



618


Abzüglich: Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkung

94



182


Nettoverbindlichkeit [1]

1.411



1.364


[1]

Die Nettoverbindlichkeit ist eine Messgröße, die nicht den US-GAAP entspricht, und wird als kurz- und langfristige Finanzverbindlichkeit abzüglich der Zahlungsmitteläquivalente und Zahlungsmittel mit Verfügungsbeschränkung berechnet.

 

Weatherford International plc

Zusammengefasste Konzern-Kapitalflussrechnung (ungeprüft)

($ in Millionen)








Vorgänger-


Nachfolger-



Quartal


Quartal



bis zum


bis zum



31.03.2020


31.03.2019

Cashflows aus Geschäftstätigkeit:





Nettoerträge (-verluste)


$

(958)



$

(477)


Berichtigungen zur Überleitung der Nettoerträge (-verluste) in Nettocashflows in Geschäftstätigkeit:





Abschreibungen


157



123


Firmenwertminderung


167



229


Wertverminderung von Anlagevermögen und Sonstigem


648



31


Umlaufvermögen [1]


(83)



(47)


Sonstige Geschäftstätigkeit


99



(108)


Gesamtcashflows aus (für) Geschäftstätigkeit


30



(249)







Cashflows aus Investitionstätigkeit:





Investitionsausgaben für Sachanlagen


(38)



(59)


Erlöse aus der Veräußerung von Vermögenswerten


6



26


Erlöse aus der Veräußerung von Betrieben, Netto


(1)



74


Sonstige Investitionstätigkeit


(14)



(5)


Nettocashflows aus (für) Investitionstätigkeit


(47)



36







Cashflows aus Finanzierungstätigkeit:





Tilgung von langfristigen Finanzverbindlichkeiten


(2)



(15)


Aufnahme (Tilgung) von kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten, Netto


(3)



228


Sonstige Finanzierungstätigkeit, Netto


(3)



(5)


Nettocashflows aus (für) Finanzierungstätigkeit


(8)



208







Free Cashflow [2]:





Gesamtcashflows aus (für) Geschäftstätigkeit


$

30



$

(249)


Investitionsausgaben für Sachanlagen


(38)



(59)


Erlöse aus der Veräußerung von Vermögenswerten


6



26


Free Cashflow [2]


$

(2)



$

(282)


[1]

Umlaufvermögen wird als zahlungswirksame Veränderungen in Forderungen plus Vorratsvermögen abzüglich Verbindlichkeiten definiert.

[2]

Der Free Cashflow ist eine Messgröße, die nicht den US-GAAP entspricht, und wird als Cashflows aus (für) Geschäftstätigkeit abzüglich der Investitionsausgaben für Sachanlagen zuzüglich der Erlöse aus Veräußerungen von Vermögenswerten berechnet. Die Geschäftsleitung ist der Ansicht, dass der Free Cashflow nützlich ist, um die Liquidität zu verstehen, und zusätzlich zu den, jedoch nicht satt der, Cashflows aus (für) Geschäftstätigkeit betrachtet werden sollte.

 

Weatherford International plc

Quartalsweise ausgewählte Informationen aus der Gewinn- und Verlustrechnung (ungeprüft)

($ in Millionen)


Vorgänger-


Vorgänger-



Nachfolger-


Nachfolger-


Quartal


Zeitraum vom



Zeitraum vom

Nicht gemäß US-GAAP

Quartal


bis zum


14.12.2019 bis



01.10.2019 bis

kombinierte

bis zum


31.03.2020


31.12.2019



13.12.2019

Ergebnisse

30.09.2019

30.06.2019

31.03.2019

Umsätze











Westliche Hemisphäre

$

588



$

121




$

500


$

621


$

675


$

719


$

726


Östliche Hemisphäre

627



140




485


625


639


590


620


Gesamtumsätze

$

1.215



$

261




$

985


$

1.246


$

1.314


$

1.309


$

1.346


Bereinigtes EBITDA











Westliche Hemisphäre

$

76



$

10




$

54


$

64


$

60


$

57


$

58


Östliche Hemisphäre

127



30




84


114


145


99


93


  Bereinigtes Segment-EBITDA(a) (b)

203



40




138


178


205


156


151


Verwaltung und Sonstiges

(25)



(5)




(18)


(23)


(26)


(27)


(23)


Bereinigtes EBITDA gesamt

$

178



$

35




$

120


$

155


$

179


$

129


$

128


Betriebliche Erträge (Verluste)











Westliche Hemisphäre

$

29



$

(4)




$

19


$

15


$

15


$

11


$

9


Östliche Hemisphäre

18



10




30


40


56


28


20


  Betriebliche Segment-Erträge

47



6




49


55


71


39


29


Verwaltungsaufwendungen

(26)



(5)




(23)


(28)


(31)


(32)


(32)


Firmenwertminderung

(167)








(399)


(102)


(229)


Restrukturierungsaufwendungen

(26)






(96)


(96)


(53)


(20)


(20)


Aufwendungen vor der Insolvenzeröffnung









(76)


(10)


Gewinn aus dem Verkauf betrieblicher Vermögenswerte








15




Sonstige Aufwendungen, Netto

(650)






(246)


(246)


(50)


73


(39)


Betriebliche Gesamterträge (-verluste):

$

(822)



$

1




$

(316)


$

(315)


$

(447)


$

(118)


$

(301)


Abschreibungen











Westliche Hemisphäre

$

47



$

14




$

34


$

48


$

44


$

45


$

48


Östliche Hemisphäre

109



20




54


74


73


70


72


Verwaltung

1






2


2


1


1


3


Abschreibungen gesamt

$

157



$

34




$

90


$

124


$

118


$

116


$

123


Aktienbasierte Vergütung (b)











Westliche Hemisphäre

$



$




$

1


$

1


$

1


$

1


$

1


Östliche Hemisphäre








1


1


1


Verwaltung






3


3


4


4


6


Aktienbasierte Vergütung

$



$




$

4


$

4


$

6


$

6


$

8


Umsätze nach Produktlinien (c )











Production

$

353



$

82




$

298


$

380


$

392


$

382


$

399


Completion

314



66




225


291


286


303


306


Drilling and Evaluation

281



57




226


283


320


311


336


Well Construction

267



56




236


292


316


313


305


Gesamtumsätze der Produktlinien

$

1.215



$

261




$

985


$

1.246


$

1.314


$

1.309


$

1.346


(a)

Einschließlich der 15 Millionen USD Gewinn aus dem Verkauf betrieblicher Vermögenswerte im dritten Quartal des Jahres 2019.

(b)

Im ersten Quartal des Jahres 2020 begann die Gesellschaft damit, das bereinigte EBITDA unter Ausschluss der Belastung durch aktienbasierte Vergütung zu berichten. Historische Zeiträume wurden erneut aufgeführt, um diese Vorgehensweise widerzuspiegeln.

(c)

Production umfasst Artificial Lift Systems, Stimulation and Testing und Production Services. Completions umfasst Completion Systems, Liner Systems und Cementing Products. Drilling and Evaluation umfasst Drilling Services, Managed Pressure Drilling und Wireline Services. Well Construction umfasst Tubular Running Services, Intervention Services sowie Drilling Tools and Rental Equipment.

Wir berichten unsere Geschäftszahlen gemäß den in den Vereinigten Staaten anerkannten Grundsätzen der Buchführung (US-GAAP). Die Weatherford-Geschäftsleitung ist jedoch der Ansicht, dass bestimmte finanzielle Messgrößen, die nicht den US-GAAP entsprechen, und Verhältniswerte (gemäß der Begriffsbestimmung in der Regulation G und Item 10(e) der Regulation S-K der United States Securities and Exchange Commission) möglicherweise zusätzliche aussagekräftige Vergleiche zwischen aktuellen Ergebnissen und den Ergebnissen vorheriger Zeiträume sowie Vergleiche mit vergleichbaren Unternehmen für Nutzer dieser Finanzinformationen bieten. Die nicht den US-GAAP entsprechenden Beträge, die in den folgenden Tabellen aufgeführt werden, sind nicht als Ersatz für die betrieblichen Erträge, Rückstellungen für Ertragssteuern, Nettoerträge oder sonstigen Daten zu erachten, die gemäß den US-GAAP vorbereitet oder berichtet wurden. Sie verstehen sich zusätzlich zu den seitens der Gesellschaft berichteten Ergebnissen, die gemäß den US-GAAP vorbereitet wurden.

Weatherford International plc

Quartalsweise Überleitungsrechnung der US-GAAP-Messgrößen und nicht den US-GAAP entsprechenden Finanzmessgrößen (ungeprüft)

($ in Millionen, ausgenommen der Beträge je Aktie)













Vorgänger-


Vorgänger-



Nachfolger-


Nachfolger-


Quartal


Zeitraum vom



Zeitraum vom

Nicht gemäß US-GAAP

Quartal


bis zum


14.12.2019 bis



01.10.2019 bis

kombinierte

bis zum


31.03.2020


31.12.2019



13.12.2019

Ergebnisse

30.09.2019

30.06.2019

31.03.2019

Betriebliche Erträge (Verluste):











Betriebliche Erträge (Verluste) gemäß US-GAAP

$

(822)



$

1




$

(316)


$

(315)


$

(447)


$

(118)


$

(301)


Firmenwertminderung (a)

167








399


102


229


Restrukturierungsaufwendungen (b)

26






96


96


53


20


20


Wertverminderung von Anlagevermögen und Sonstigem (c) (d)

650






254


254


42


41


37


Aufwendungen vor der Insolvenzeröffnung









76


10


Gewinn aus dem Verkauf betrieblicher Vermögenswerte








(15)




Gewinn (Verlust) aus Betriebsverkäufen






(8)


(8)


8


(114)


2


  Nicht den US-GAAP entsprechende betriebliche Berichtigungen

843






342


342


487


125


298


Nicht den US-GAAP entsprechende berichtigte betriebliche Erträge

$

21



$

1




$

26


$

27


$

40


$

7


$

(3)













Erträge (Verluste) vor Ertragssteuern:











US-GAAP-Erträge (Verluste) vor Ertragssteuern

$

(914)



$

(15)




$

5.347


$

5.332


$

(784)


$

(279)


$

(465)


Nicht den US-GAAP entsprechende betriebliche Berichtigungen

843






342


342


487


125


298


Umstrukturierungsposten (e)

9



4




(5.692)


(5.688)


303




Nicht den US-GAAP entsprechende Berichtigungen vor Steuern

852



4




(5.350)


(5.346)


790


125


298


Nicht den US-GAAP entsprechende Verluste vor Ertragssteuern

$

(62)



$

(11)




$

(3)


$

(14)


$

6


$

(154)


$

(167)













Ertragssteuerrückstellungen (-vorteile):











US-GAAP-Ertragssteuerrückstellungen (-vorteile)

(44)



(9)




(59)


$

(68)


$

(31)


$

(33)


$

(12)


Steuereffekt auf nicht den US-GAAP entsprechende Berichtigungen

(7)






24


24


(4)


2


(8)


Nicht den US-GAAP entsprechende Ertragssteuerrückstellungen (-vorteile)

$

(51)



$

(9)




$

(35)


$

(44)


$

(35)


$

(31)


$

(20)













Anteilige Nettoerträge (-verluste) der Weatherford:











US-GAAP-Nettoerträge (-verluste)

$

(966)



$

(26)




$

5.279


$

5.253


$

(821)


$

(316)


$

(481)


Nicht den US-GAAP entsprechende Berichtigungen, nach Steuern

845



4




(5.326)


(5.322)


786


127


290


Nicht den US-GAAP entsprechende Nettoverluste

$

(121)



$

(22)




$

(47)


$

(69)


$

(35)


$

(189)


$

(191)













Verwässerte Anteilige Erträge (Verluste) der Weatherford je Aktie:











Verwässerte US-GAAP-Erträge (-Verluste) je Aktie

$

(13,80)



$

(0,37)




$

5,26


k. A.

$

(0,82)


$

(0,31)


$

(0,48)


Nicht den US-GAAP entsprechende Berichtigungen, nach Steuern

12,07



0,06




(5,31)


k. A.

0,79


0,12


0,29


Nicht den US-GAAP entsprechende verwässerte Verluste je Aktie

$

(1,73)



$

(0,31)




$

(0,05)


k. A.

$

(0,03)


$

(0,19)


$

(0,19)


(a)

Stellt Firmenwertminderung nach einer Fair-Value Bewertung unseres Geschäfts für die dargestellten Zeiträume dar.

(b)

Stellt die Kosten für die Umstrukturierung, Standortkonsolidierung und Abfindungszahlungen für die dargestellten Zeiträume dar.

(c)

Umfasste primär die Wertminderung von Anlagevermögen nach einer Fair-Value Bewertung unseres Geschäfts und unserer Vermögenswerte im ersten Quartal des Jahres 2020.

(d)

Umfasst primär Abschreibungen für Vermögenswerte und Aufwendungen für Vorratsvermögen, die teilweise durch einen Gewinn aus dem Erwerb der Restbeteiligung am Vorgänger eines Joint-Ventures im vorherigen Quartal ausgeglichen wurden.

(e)

Primär durch den Gewinn aus der Tilgung von Schulden, für die im vierten Quartal des Jahres 2019 Bewertungsanpassungen gemäß der Fresh-Start-Methode anfielen, sowie nicht amortisierte Schuldtitelemissionen und andere Gebühren im dritten Quartal des Jahres 2019.

 

Weatherford International plc

Quartalsweise Überleitungsrechnung der US-GAAP-Messgrößen und nicht den US-GAAP entsprechenden Finanzmessgrößen – EBITDA (ungeprüft)

($ in Millionen)
























Vorgänger-


Vorgänger-



Nachfolger-


Nachfolger-


Quartal


Zeitraum vom



Zeitraum vom

Nicht gemäß US-GAAP

Quartal


bis zum


14.12.2019 bis



01.10.2019 bis

kombinierte

bis zum


31.03.2020


31.12.2019



13.12.2019

Ergebnisse

30.09.2019

30.06.2019

31.03.2019












Anteilige Nettoerträge (-verluste) der Weatherford

$

(966)



$

(26)




$

5.279


$

5.253


$

(821)


$

(316)


$

(481)


Anteilige Nettoerträge der Minderheitsbeteiligten

8



2




9


11


6


4


4


Nettoerträge (-verluste)

(958)



(24)




5.288


5.264


(815)


(312)


(477)


Zinsaufwand, Netto

58



12




21


33


26


160


155


Ertragssteuerrückstellung

44



9




59


68


31


33


12


Abschreibungen

157



34




90


124


118


116


123


EBITDA

(699)



31




5.458


5.489


(640)


(3)


(187)













Sonstige berichtigte (Erträge) Aufwendungen:











Umstrukturierungsposten

9



4




(5.692)


(5.688)


303




Firmenwertminderung

167








399


102


229


Wertverminderung von Anlagevermögen und Sonstigem

650






254


254


42


41


37


Restrukturierungsaufwendungen

26






96


96


53


20


20


Aufwendungen vor der Insolvenzeröffnung









76


10


Gewinn (Verlust) aus Betriebsverkäufen






(8)


(8)


8


(114)


2


Aktienbasierte Vergütung [1]






4


4


6


6


8


Sonstige nicht betriebliche Aufwendungen, Netto

25






8


8


8


1


9


Bereinigtes EBITDA

$

178



$

35




$

120


$

155


$

179


$

129


$

128


[1]

Im ersten Quartal des Jahres 2020 begann die Gesellschaft damit, das bereinigte EBITDA unter Ausschluss der Belastung durch aktienbasierte Vergütung zu berichten. Historische Zeiträume wurden erneut aufgeführt, um diese Vorgehensweise widerzuspiegeln.



























 

Weatherford logo

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/73933/weatherford_international_logo.jpg 

Erdgas jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
USDVermögenÖlVermögenswerteAnlagevermögen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel