WTI ÖL Markt steht kurz vor größerer Korrektur!

Gastautor: Philip Hopf
20.05.2020, 19:18  |  23138   |   |   


Die Nachfrageprognose der Internationalen Energieagentur (IEA) sorgte letzte Woche zum Wochenschluss noch einmal für Aufwind. So brach der weltweite Ölverbrauch nach Einschätzung der IEA weniger stark ein als zunächst befürchtet.

Die ganzen Schreckensszenarien Stichwort "Öl fällt auf minus 100$ das Barrel!" haben sich nun bereits nach kurzer Zeit als exorbitante Übertreibung herausgestellt. 

Mittlerweile passt die IEA laut einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht ihre Prognose nach unten an und geht davon aus, dass die Nachfrage in diesem Jahr um durchschnittlich 8,6 Millionen Barrel pro Tag schrumpfen wird. Zuvor war ein Rückgang um fast 10 Millionen Barrel pro Tag erwartet worden. Wie jedoch bereits im letzten WTI Update geschildert, befindet sich die laufende Aufwärtsbewegung auf Restdämpfen. Wir gehen hier klar von einer Zwischenkorrektur aus, die wir für die Etablierung von Long Positionen nutzen werden!

Die Bullen in WTI hängen weiterhin am Ziel für Welle 4 in Grün fest. Wir gehen hier bekanntlich von einer anstehenden Abwärtsbewegung aus, die den Markt zumindest noch einmal bis in den Bereich von $27 - $25 treiben wird, bevor sich die Aufwärtsbewegung weiter durchsetzt. 





Diese werden wir dazu nutzen, um langfristige Longpositionierungen zu hinterlegen und gehen anschließend von Notierungen im Bereich von $50 aus. 

Unter $24.38 nimmt das hinterlegte Alternativszenario deutlich an Wahrscheinlichkeit ab und wir gehen im weiteren Verlauf von Notierungen im Bereich von $18 aus, bevor sich der Markt stabilisiert. In beiden hinterlegten Szenarien sehen wir WTI somit erst einmal tiefere Notierungen anlaufen, bevor sich die übergeordnete Aufwärtsbewegung weiter ausbaut.

Zusammengefasst steht WTI vor einer Gegenbewegung. Unter $31 liegt uns ein erstes deutliches Zeichen vor, dass der Markt sein Hoch in Welle 4 in Grün ausgebaut hat und sich auf dem Weg in Richtung Süden befindet. 

Anschließend werden wir Longpositionierungen hinterlegen und gehen mittelfristig von deutlich höheren Notierungen aus die uns für einen Long Trade ca. 40% Kurssteigerung einbringen kann. 

Abschließend sei gesagt wir werden den Markt jetzt nicht shorten. Noch gibt es zu viel Aufwärtsmomentum und wir haben keine Lust mit Shorts überrollt zu werden. Daher warten wir ab und springen auf die nächste Aufwärtsbewegung.

Noch warten wir ab. Sobald wir von der Indikatorenseite als auch aus technischer Sicht grünes Licht haben. Verschicken wir alle Daten zum Einstieg per Kurznachricht als E-Mail. Anmeldung dafür unter www.hkcmanagement.de

Letzte Ergebnisse in WTI ÖL:

WTI Stat


Aktuelles Webinar zu den Metallen, Energiewerten und Indizes:

https://www.youtube.com/watch?v=ElZTBRt_B5k

Seite 1 von 2
Öl (WTI) jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
ÖlIndikatorEnergieWTIEner


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors