WTI ÖL Ist das der Start einer größeren Korrektur?

Gastautor: Philip Hopf
22.05.2020, 02:47  |  10739   |   |   


WTI Öl - Die Ölpreise geben am Donnerstag die anfänglichen Gewinne wieder größtenteils ab. Der Preis für ein Barrel (159 Liter)  der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) hält sich zwar noch im Plus, zeigt sich nach dem zuvorigen Anstieg jedoch etwas angeschlagen.

Auch wenn sich die Lage am Ölmarkt in den vergangenen Wochen erheblich erholt hat, basieren diese mitunter größtenteils auf der Hoffnung, dass die Produktionskürzungen auf Seiten großer Förderländer wie Saudi-Arabien oder Russland auch über den Juli hinweg aufrecht erhalten bleiben. Hinzu kommt die Hoffnung auf eine anziehende Nachfrage im Zuge von Lockerungen der massiven Corona-Beschränkungen. 

Wir gehen hier bekanntlich noch einmal von einem Rücksetzer zumindest bis in den Bereich von $25 aus, bevor der Markt sich nachhaltig in Richtung Norden durchsetzt. 



Wir schreiben dazu im heutigen Update: 

"In WTI scheint es nur noch eine Richtung zu geben. Der Markt legt lediglich kleinere Seitwärtsbewegungen ein, verweigert sich jedoch nach Süden abzudrehen. Wir müssen jedoch weiterhin davon ausgehen, dass der Markt momentan eine korrektive Aufwärtsbewegung ausbaut und im Anschluss noch einmal deutlich tiefere Notierungen anlaufen wird, bevor der Markt einen nachhaltigen Boden abarbeitet und eine langfristige Aufwärtsbewegung startet. 

Auch wenn die bisherige mehr als vollständig ist, muss ein Anlaufen von $35 - $36 nach dem gestrigen Tag noch mit eingeplant werden. Spätestens dort gehen wir dann von einer finalen Abwärtsbewegung aus, die den Rohstoff in beiden hinterlegten Szenarien zumindest noch einmal in Richtung $25 treiben wird. Sobald uns hier eine Bestätigung für ein Hoch vorliegt, werden wir den Markt noch einmal auf der Shortseite begleiten. Anschließend gehen wir dann von einem langfristigen Boden aus, in dessen Anschluss WTI wieder Notierungen im Bereich von $50 anlaufen wird." 


Gestern schrieb ich noch davon das wir den Markt nicht shorten werden. Unseer Analyseteam sieht das anders und so werde ich die Agenda hier klar aufzeichnen. 


Wir werden möglicherweise den WTI Öl Markt mit einem Potenzial von ca. 10 Dollar nach unten Shorten bevor wir einen Long Trade im Bereich der 25$ wahrnehmen um den Markt in seiner übergeordnet bullischen Bewegung auf die 50$ zu begleiten. Sobald unsere Indikatoren anschlagen, werden wir eine Kurznachricht mit allen Daten zum Einstieg per Mail verschicken. 

Wollen Sie beim nächsten Trade dabei sein und selbst unsere Einschätzung zu WTI und Brent Öl erhalten? Dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de

Aktuelles Webinar: 
https://www.youtube.com/watch?v=0KN4LeL0Jmc&t

 

Letzte Trades in WTI ÖL:

Seite 1 von 2
Öl (WTI) jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarIndikatorBrentRusslandWTI


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel