Altech Advanced Materials: Gutachter bestätigen Umweltverträglichkeit des HPA-Projekts!

22.05.2020, 13:14  |  238   |   |   

Gute Nachrichten für Altech Advanced Materials: der unabhängige Gutachter Cicero bestätigt die Umweltverträglichkeit des HPA-Projekts von Altech Chemicals. Damit wird Altech Advanced Materials auch für nachhaltige Investoren attraktiv.

„Grüne“ Investments immer beliebter

„Grüne“ Investments gewinnen immer mehr Fans. Der Bereich der nachhaltigen Gedlanlage ist in den vergangenen Jahren aus der Nische herausgewachsen und gilt als einer der wachstumsstärksten Sektoren am Kapitalmarkt. Immer mehr Menschen wollen „grün“ anlegen, was immer mehr Fonds hervorgebracht hat. Das Investmentvolumen in diesem Markt wird inzwischen auf rund 250 Mrd. US-Dollar jährlich geschätzt. Diese Fonds und Privatanleger sind nun auch ganz offiziell eine Zielgruppe für Altech Advanced Materials. Die Beteiligungsgesellschaft, die sich mit bis zu 49 Prozent an Altech Chemicals HPA-Fabrik in Malaysia beteiligen will, veröffentlichte heute die Analyse des Zentrum für internationale Klima-und Umweltforschung, kurz Cicero genannt. Demnach besticht Altechs Projekt zur Herstellung von hochreinem Aluminiumoxid (HPA) durch Umweltverträglichkeit. Das gilt sowohl für die technischen Prozessgrundlagen als auch für die Governance-Aspekte der Unternehmensführung. Gemäß Cicero ist eine Investition in das HPA-Projekt von Altech eine ökologisch sinnvolle und nachhaltige Geldanlage.

Gute Governance und Umweltverträglichkeit

Mitte März 2020 hatte Altech Chemicals die Studie bei Cicero in Auftrag gegeben. Konkret ging es um eine Gesamtbewertung und Überprüfung der technischen Projektumsetzung, des Designs, der Dokumentation und um die Kriterien der guten Unternehmensführung, die sogenannte Unternehmensgovernance, was die Transparenz beinhaltet. In seinem Report (abrufbar hier) bescheinigt Cicero, dass das HPA-Projekt die Kriterien erfüllt. Der Gesamtrahmen des Projekts wird mit einer hellgrünen Schattierung bewertet, die Governance mit „gut“. Zudem betont Cicero, dass eine eine höhere („mittelgrüne“) Bewertung erreicht werden kann, wenn erneuerbare Energien in gewissem Umfang implementiert werden. Dies wird derzeit von den Projektbeteiligten überprüft. Cicero sieht als eine Stärke des Projekts, dass „das Verfahren von Altech umfassende Recyclingprozesse integriert und keine signifikanten Mengen an festen oder flüssigen Abfällen, die auf Deponien entsorgt werden müssten, erzeugt“ werden. Darüber hinaus werden fast „100% der in dem chemischen Prozess verwendeten Salzsäure recycelt und in der Prozessanlage wiederverwendet“. Das Urteil von Cicero kann als Leitfaden für nachhaltig orientierte Fonds und Anleger verstanden werden, ob in die beteiligten Unternehmen investiert werden kann.

Seite 1 von 6
Altech Chemicals Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
SteuerfreiheitEuroUSAAktienWertpapiere


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel