Halliburton Eine zähe Angelegenheit

23.05.2020, 13:38  |  735   |   |   

Im Ölsektor sind allenfalls Anzeichen einer Entspannung auszumachen. Die Ölpreise haben es nach wie vor schwer, adäquates Aufwärtsmomentum zu kreieren. Wie fragil die Lage ist, verdeutlichte einmal mehr der Handelsverlauf am Freitag (22.05.). Kurzum: Für die Aktien der Ölkonzerne sind es nach wie vor herausfordernde Gegebenheiten.

Rückblick. Unsere letzte Kommentierung zu Halliburton überschrieben wir vor knapp zwei Wochen mit „Kommt das Kaufsignal?“ 

In der betreffenden Kommentierung vom 08.05. hieß es unter anderem „[…] Zuletzt gab es hier einige durchaus vielversprechende Versuche, diese Marke signifikant zu überwinden, doch noch gelang es der Aktie nicht, sich entscheidend von den 10,0 US-Dollar zu lösen. Mittlerweile hat sich aber ein veritabler Aufwärtstrendkanal (grün) etabliert, der Druck auf die 10,0 US-Dollar ausübt.  Aus charttechnischer Sicht muss die Aktie auf ein neues Verlaufshoch ausbrechen. In diesem Fall muss es über die 11,0 US-Dollar gehen. Knapp darüber verläuft die obere Begrenzung des Trendkanals. Über die muss es ebenfalls gehen, um die Bodenbildung entscheidend voranzubringen. Auf der Unterseite befindet sich die aus unserer Sicht zentrale Unterstützung bei 6,5 US-Dollar. Die letzten Rücksetzer endeten im Bereich von 9,0 US-Dollar, sodass auch diesem Bereich eine gewisse Relevanz beizumessen ist.“


In der Folgezeit entwickelte sich ein zähes Ringen um die 11,0 US-Dollar. Ein frisches Kaufsignal wollte sich zunächst nicht einstellen. Schließlich gelang es der Aktie aber doch, sich durch den Widerstand zu arbeiten. Der Sprung über die 11,0 US-Dollar führte die Halliburton-Aktie noch einmal auf 12,2 US-Dollar, ehe am Freitag Gewinnmitnahmen einsetzten. 

Der Ausbruch über die 11,0 US-Dollar entfachte bislang noch nicht die ganz große Dynamik. Dennoch präsentiert sich die Aktie in einer durchaus starken Verfassung. Der zuletzt thematisierte Aufwärtstrendkanal hat weiterhin Bestand. Aus charttechnischer Sicht muss es nun über die 12,2 US-Dollar gehen. Einen Bruch der 10,0 US-Dollar gilt es hingegen zu vermeiden. 
 

Halliburton Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarAufwärtstrendÖlÖlpreisHalliburton


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel