Bankencrash ante portas? Corona kann das Fass zum Überlaufen bringen

Gastautor: Guido vom Schemm
25.05.2020, 13:08  |  718   |   |   

 

Der Corona-Virus hat die Weltwirtschaft zum Erliegen gebracht. Die Arbeitslosenzahlen schnellen in die Höhe, zahlreiche Unternehmen kämpfen aufgrund der fehlenden Einnahmen mit Liquiditätsengpässen. Die Unsicherheit bleibt groß. Für Banken könnte diese Entwicklung problematisch werden. Schon vor der Corona-Krise war den Finanzinstituten das Geschäftsmodell weggebrochen. Aufgrund der Nullzinspolitik erodierten die so wichtigen Margen im Zinsgeschäft. Jetzt drohen zudem zahlreiche Kredite auszufallen, sowohl im Firmenkunden- als auch im Privatkundengeschäft. Stehen wir vor einem historisch einmaligen Bankencrash? Sparer fragen sich, ob ihr Erspartes noch sicher ist.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:

https://www.gvs-fs.de/news/corona-bankencrash

 

 

Seite 1 von 2


Deutsche Bank Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Bankencrash ante portas? Corona kann das Fass zum Überlaufen bringen   Der Corona-Virus hat die Weltwirtschaft zum Erliegen gebracht. Die Arbeitslosenzahlen schnellen in die Höhe, zahlreiche Unternehmen kämpfen aufgrund der fehlenden Einnahmen mit Liquiditätsengpässen. Die Unsicherheit bleibt groß. Für Banken könnte …