Crypto.com erweitert mit i2c Global Processing Platform Crypto-Karte auf 31 Länder in Europa

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
27.05.2020, 13:05  |  140   |   |   

i2c Inc., ein führender Anbieter von digitaler Zahlungs- und offener Banktechnologie, gab seine Partnerschaft mit Crypto.com bekannt, da die Crypto-Karte nun in 31 Ländern in ganz Europa verfügbar sein wird. Diese Expansion folgt auf erfolgreiche und dynamische Integrationen zwischen den beiden Unternehmen in den letzten drei Jahren in Singapur, den USA und seit kurzem auch in Großbritannien, die dem Kartenprogramm von Crypto.com zu einem weltweit größten Verbreitungsgrad verholfen haben. Die Verbraucher haben nun Zugang zu einem durchgängigen Crypto-Ökosystem, das aus einer Crypto-Zahlungskarte, einer Wallet-App zum Kauf, Verkauf und Verdienen von Crypto, sowie Cashback-Belohnungen nach Aufwand besteht.

Das Interesse an digitalen Währungen nimmt zu, da die Weltwirtschaftskrise und die daraus resultierenden staatlichen Konjunkturpakete die Staatsverschuldung auf ein noch nie dagewesenes Niveau treiben und die Besorgnis über eine durch Hyperinflation verursachte postpandemische Rezession schüren. Eine von Crypto.com gesponserte Forschungsstudie der Economist Intelligence Unit berichtet zum ersten Mal, dass Mainstream-Verbraucher Kryptowährungen verwenden. 20 Prozent der Befragten, die heute keine Kryptowährung verwenden, geben an, dass sie planen, im nächsten Jahr damit zu beginnen.

Laut der Studie sehen die Verbraucher Online-Zahlungen als Hauptbereich für digitale Währungen an (34 Prozent). Während das allgemeine Wissen über etablierte Kryptowährungen nach wie vor gering ist, gibt mehr als die Hälfte der Verbraucher (54 Prozent) an, dass sie die Verwendung neuer digitaler Währungen, die durch Staaten ausgegeben und unterstützt werden, in Betracht ziehen würden. Investoren sehen Kryptowährungen als eine Absicherung gegen Inflation und als eine langfristige Investition, insbesondere seit die jüngste „Halbierung“ von Bitcoin deren Wert über die 10.000-Dollar-Schwelle getrieben und dem Kryptomarkt 13 Mrd. US-Dollar hinzugefügt hat.

„Die Menschen sind neugierig und optimistisch in Bezug auf die Zukunft der Kryptowährung, die zu einer entscheidenden Zeit kommt, in der das Vertrauen in die Finanzmärkte schwankt und die Menschen sich digitalen Währungen zuwenden, als klarer Plan B zu traditionellen Finanzstrukturen“, sagte Kris Marszalek, CEO von Crypto.com. „Wir haben i2c vor drei Jahren in Erwartung unserer globalen Strategie wegen der Integration mit Banken und Kartennetzwerken weltweit ausgewählt. Die cloudbasierte Plattform von i2c ermöglicht eine maßgeschneiderte Plug-n-Play-Lösung, sodass wir nicht in jedem Markt bei der Integration in mehrere Prozessoren bei Null anfangen mussten.“

Seite 1 von 2
Bitcoin jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel