NRW-Arbeitgeberpräsident fordert Ende des Auto-Bashings

Nachrichtenagentur: news aktuell
29.05.2020, 06:05  |  110   |   |   
Düsseldorf (ots) - Arndt Kirchhoff, Präsident des Arbeitgeberverbands
Unternehmer.NRW, fordert eine Kaufprämie für die Auto-Industrie. "Das
Auto-Bashing muss endlich aufhören. Unsere Automobilindustrie steht direkt und
mittelbar für rund sechs Millionen Arbeitsplätze. Wenn der Laden in Deutschland
wieder laufen soll, wird dies ohne den für unsere Volkswirtschaft zentralen
Industriezweig nicht gelingen. Ich bin daher für attraktive Umweltprämien, für
neue Antriebsarten und sparsame Verbrennungsmotoren. So können wir auch den
CO2-Ausstoß erheblich senken", sagte Arndt Kirchhoff der Düsseldorfer
"Rheinischen Post" (Freitag).

Darüber hinaus machte er sich für ein umfangreiches Konjunkturpaket stark. "Je
länger diese Rezession dauert, desto mehr Unternehmen und Arbeitsplätze werden
wir verlieren", sagte Arndt Kirchhoff der "Rheinischen Post": "Es ist jetzt
weder die Zeit für ideologische Verteilungsdebatten noch für
wirtschaftspolitische Prinzipienreiterei. Wir brauchen nun starke Werkzeuge mit
möglichst großer Hebelwirkung."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4609078
OTS: Rheinische Post
Kohlendioxid jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
KonjunkturDeutschlandRezessionAutomobilindustrie


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel