flatex Morning-news Öl (WTI)

Nachrichtenquelle: flatex
29.05.2020, 08:30  |  688   |   |   

Der Preis für ein Fass Rohöl der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) im Juli-Kontrakt an der US-Terminbörse NYMEX (CME Group) hielt sich trotz schlechter fundamentaler Daten am Donnerstag in der Gewinnzone. Der WTI-Juli-Kontrakt notierte an der NYMEX nach dem US-Börsenschluss mit einem Aufschlag von 0,82 US-Dollar bei 33,64 US-Dollar. Die EIA-Lagerbestandsdaten der Woche wiesen entgegen der Prognose eines Abbaus von 1,2 Millionen Fass einen Lageraufbau von enorm hohen 7,928 Millionen Fass aus. Auch von Seiten des FOMC-Mitglieds Kaplan verdunkelten sich die Wolken der Öloptimisten, die auf eine weitere Erholung setzen. Kaplan geht von einem anhaltenden Rohölüberangebot bis zum zweiten Quartal 2021 aus.

Zur Charttechnik: Ausgehend vom letzten Zwischenhoch des 09. April 2020 bei 35,18 US-Dollar bis zum jüngsten Verlaufstief des 28. April 2020 bei 17,27 US-Dollar, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite näher zu ermitteln. Die Widerstände kämen bei den Marken von 35,18/37,80/39,40/42,02 und 46,24 US-Dollar in Betracht. Die Unterstützungen wären bei 30,95/28,34/26,22/24,11 und 21,49 US-Dollar auszumachen.

Diesen Artikel teilen

Diskussion: WTI - Views & Trades 2019-2020
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer