Gold 11 Mio. Unzen-Goldhand mit neuem Goldprojekt: Entsteht hier die nächste Continental Gold?

Anzeige
Gastautor: Tenbagger Report
29.05.2020, 10:44  |  9986   |   

Wird das Stu Mollers nächste Milliardenübernahme? Der renommierte Geologe ist jetzt bei FenixOro Gold Corp an Bord gegangen. Er hatte für die Vorgänger-Gesellschaft Continental das hochwertige Gold-Projekt Buritica mit seinen über 11 Millionen Goldunzen entdeckt. Die Aktionäre verdienten mit einer Milliardenübernahme über 7.000%.

Das Gebiet gehört zum Goldreich Kolumbiens - die Gold-Explorer vor Ort reiben sich jetzt schon die Hände: Das Flaggschiff-Projekt Abriaqui verspricht nach ersten Proben höchste Goldgehalte – die eines „Weltvorkommens“ würdig sind!    

+++ Veröffentlicht man hier noch starke NEWS vor dem Wochenende? Dann wäre ein explosiver Handelsstart mit rasant steigenden Kursen Anfang nächster Woche wohl schon vorprogrammiert. +++

Anleger stürmen bereits in die Aktie wie Sie anhand der Börsenumsätze sehen können.

Manche haben in den unwegsamen Bergen Kolumbiens nach dem sagenhaften El Dorado gesucht - jetzt könnte das neue potenzielle Multimillionen Goldunzen Minenprojekt der FenixOro Gold Corp-Aktie für +7.689 Prozent Kurspotenzial sorgen und zum El Dorado für Anleger werden!

FenixOro Gold Corp
WKN: A2P5AC | ISIN: CA31447M1077

Börsen: Toronto - Frankfurt - München
Kurs: 0,295 Canada-Dollar | 0,195 Euro (Frankfurt)

Achtung Anleger: "Goldhand" Stuart Moller leitet bei FenixOro das Flaggschiff-Projekt Abriaqui! Wird er hier wieder eine neue Multimillionen-Goldunzenlagerstätte entdecken?

Die Spannung steigt: Denn die Exploration wird jetzt unter Leitung von Stu Moller, einem führenden Experten für diese aufstrebende Goldproduktionsregion, starten. Er hatte für die Vorgänger-Gesellschaft Continental das hochwertige Gold-Projekt Buritica mit seinen über 11 Millionen Goldunzen entdeckt, sodass nach dem Megafund auch gleich der Welt-Konzern Newmont Gold einstieg. Dazu sagt FenixOro-CEO John Carlesso:

Wir sind sehr glücklich, dass Stu unser Explorationsteam leitet. Seine Erfahrung und seine erfolgreiche Erfolgsgeschichte bei der Entdeckung sind unübertroffen. Stu verfügt über spezifische Kenntnisse der kolumbianischen Goldgürtelregion Mid-Cauca, insbesondere der Mineralogie und der Merkmale des Buritica-Gangs, der sich auf unser Abriaqui-Projekt erstreckt - er ist perfekt für die Leitung des FenixOro-Explorationsprogramms geeignet.  

FenixOro Gold Corp. hatten bisher kaum Anleger auf dem Radar. Und das, obwohl Kolumbien mit seiner Karte interessanter Goldproduktionsstandorte weltweit wieder auf den Tisch kommt. Aber ...

Achtung Anleger: Jetzt hat auch der kanadische Milliardär und Rohstoffinvestor Eric Sprott das erkannt und hier wieder zugeschlagen. Kürzlich hat er in den Goldminenwert Gran Colombia Gold GCM 40 Mio. Kanada-Dollar (CA$) auf einen Schlag investiert. Das sind fast 10 Prozent des Marktwertes (427,18 Mio. CAD) der größten kolumbianischen Gold- und Silberbergbau-Gesellschaft, die in den letzten drei Jahren rasant von 1,50 auf stolze 8,00 CA$ im Kurswert angestiegen ist.    


--> Und JETZT entdecken Insider auch DIESE Potenzial-Aktie!

FenixOro Gold Corp. ist aktuell mit rund 12,0 Millionen CA$ an der Börse kapitalisiert. Ein kleiner Minenwert, der aber nun ein äußerst lukratives Goldminen-Projekt gestartet hat. Es könnte ähnlich viel Goldressourcen wie das Vorgängerprojekt "Buritica" (>11 Mio. Goldunzen) zu Tage fördern sowie für einen Milliarden-US-Dollar-Preis übernommen werden. Und: Fusionen sowie Akquisitionen nehmen gerade im Goldminensektor wieder zu.

Kein Wunder, dass die Anleger in den letzten Tagen bereits in diese Aktie gestürmt sind.
 

Liebe Leserinnen und Leser,

viele fasziniert die Goldlegende von El Dorado. Immer wieder gibt es neue Erzählungen und Reportagen über Versuche, jenen sagenhaften Schatz zu finden, den angeblich die spanischen Konquistadoren vor rund 500 Jahren gesucht hatten. Denn hier, im unwegsamen Hochland von Kolumbien, sollen sie auffallend viele Kunstgegenstände aus purem Gold gefunden haben. Zufall? Wir wissen es bis heute nicht.

Aber, liebe Anlegerinnen und Anleger, darauf müssen Sie nicht ewig warten - es gibt vielleicht ein neues El Dorado. Eines im hier und jetzt - das Anleger vielleicht bald in ihrem Aktien-Depot finden können: Im Goldland Kolumbiens, wo eine der produktivsten Goldproduktionsregionen des Andenstaates liegt, könnte demnächst eine neue Multimillionen-Goldunzenquelle sprudeln. Und das dürfte den Kurs dieser Aktie gigantisch in die Höhe treiben!

Denn jahrelang haben der Bürgerkrieg und die Escobar-Drogenkartelle eine Förderung der riesigen Rohstoffreserven in Kolumbien immer wieder behindert. Doch zuletzt bewegt sich einiges zum Positiven: die Regierung investiert insgesamt 25 Mrd. US-Dollar in Infrastruktur, damit die Bergbauindustrie wieder wachsen kann. Und das in einem Land wie Kolumbien, wo das Gold in den Bergen praktisch noch wie in alten Zeiten direkt an der Oberfläche liegt.

Darum kann ich Ihnen heute mit FenixOro Corp. eine Aktie vorstellen, bei der Sie von Kolumbiens Goldreichtum und dem wahrscheinlich neuen Multimillionen-Goldunzen-Projekt

--> durch sagenhafte Kursgewinne ihr "kleines" El Dorado finden können.

--> Denn wenn "Goldhand" Stu Moller hier für das neue Flaggschiff-Projekt Abriaqui zu einer neuen Multimillionenunzen-Goldquelle für FenixOro Gold Corp. führt, wird die Goldminen-Aktie nicht nur ein Verzehnfacher Kandidat.

--> Potenzial für +8.000 Prozent vorhanden!

Rechnen Sie also einmal nach: Wenn Sie nur 1.000 Euro hier riskieren, wären Sie vielleicht in drei bis vier Jahren um 80.000 Euro reicher! Und wenn der Einsatz 12.000 Euro sind, zählen Sie danach sogar zu den Millionären. El Dorado lässt grüßen ...

--> Die entscheidende Frage also: Wie stehen die Gold-Chancen beim Flaggschiff-Projekt Abriaqui?

Geplant ist ein 18-monatiges Explorationsprogramm in Höhe von 2,9 Mio. USD, das aus Kartierung, Probenahme, Bodenmagnetometrie und 6000 m Diamantbohrungen besteht. Bei den Bohrungen werden Bereiche mit eng beieinander liegender, hochgradiger Adern getestet.

Das Abriaqui-Projekt, etwa 100 km nordwestlich von Medellin gelegen, befindet sich am nördlichen Ende des geologischen Gangs von Middle Cauca. Entlang dessen sind seit 2007 über 80 Millionen Unzen Gold in Adern- sowie Porphyrvorkommen wie dem hochgradigen Buritica-Projekt von Continental Gold / Zijin entdeckt worden.

Seit Ende 2019 wurden über das Abriaqui-Projekt im kolumbianischen Antioquia Staat mehr als 80 hochgradige Erz-Adern dokumentiert. Was auffällt: Proben aus 20 der Adern in Abriaqui zeigen laut Bericht einen hohen Goldgehalt mit mehr als 20 Gramm Gold je Tonne Gestein. Das ist äußerst vielversprechend!

Und: FenixOro sagt, dass sich im Projekt-Gebiet Erz-Adern vertikal über 800 Meter mit hochgradigem Goldgehalt erstrecken.   

 

--> Erfolgt schon mit dem Monatsbeginn der Startschuss zur atemberaubendsten Kurs-Rally 2020??

Unserer Meinung nach sofort, denn bei dieser Mini-Marktkapitalisierung, ist allein schon das Potenzial für ein so gigantisches Goldvorkommen derart beträchtlich, dass es am Eingang zu dieser Story ein dichtes Gedränge und rasant steigende Kurs-Gebote geben sollte. Bis vor Kurzem war nach Durchsicht der Börsendokumente nur Platz für rund 400 Aktionäre Was meinen Sie, kann passieren, wenn noch mehr Aktionäre von der Geschichte erfahren? Eine Vervielfachung des Aktienkurses…

…spätestens mit dem Startschuss für die ersten jungfräulichen Bohrungen – die riesiges Gold-Entdeckungspotenzial freilegen…

Wir erwarten dieses Ereignis – das mit einer feierlichen News den Auftakt bringt – jederzeit – praktisch stündlich! Und ist es soweit, knallen hier zunächst laut die Sektkorken bei den Anlegern.

--> Wer wird sich so eine +8.000-Prozent-Kurschance entgehen lassen?

Wenn dieses Potenzial also ähnlich groß wie im benachbarten Buritica-Projekt beim Vorgänger Continental Gold mit den 11 Millionen Goldunzen-Ressourcen ist, können sich Anleger alles Weitere für FenixOro Corp. an den fünf Fingern abzählen: Kurz darauf war ja der Weltkonzern Newmont Gold eingestiegen.

Danach wurde Buritica von der chinesischen Zijin Mining für rund 1,0 Mrd. US-Dollar zu umgerechnet 100 US-Dollar je Unze übernommen. Hochgerechnet für FenixOro Corp. ist das beim aktuellen Börsenwert von rund 12,0 Mio. US-Dollar mehr als das 80 -fache! Ein unglaubliches Kurspotenzial, wenn die nächste Übernahme-Runde vor der Tür stehen würde.    

--> Die Nachrichten-Ticker fangen an zu vibrieren!

Bereits in den vergangenen Monaten hat die kanadische Goldaktie immer mehr von sich reden gemacht. Jetzt häufen sich die Nachrichten und immer mehr Branchendienste berichten über das kleine aber feine kanadisches Goldminen-Unternehmen, das sich auf den Erwerb von Goldprojekten mit erstklassigem Explorationspotenzial in den produktivsten Goldproduktionsregionen Kolumbiens konzentriert. Das sind die jüngsten Schlagzeilen:

  • FenixOro ist von der örtlichen Gemeinde von den COVID-Sperrbeschränkungen ausgenommen worden - das Explorationsprogramm kann also unter Auflagen weiterlaufen;
  • Das Abriaqui-Projekt ist inzwischen vollständig in Höhe von 2,9 Mio. US-Dollar finanziert und läuft 18 Monate;
  • Ausgefeilte technische Methoden wie auch eine erweiterte Bodenmagnetometrie mit 3D-Modellierung werden eingesetzt;
  • FenixOro arbeitet bereits daran, die endgültigen Genehmigungen für ein 6.000 Meter langes Diamantbohrprogramm (Aderentwicklung im westlichen Teil des Projekts) zu erhalten;
  • Und zuletzt: FenixOro startet jetzt offiziell mit seinem Phase-1-Explorationsprogramm beim Flaggschiff-Projekt Abriaqui im ​​Bundesstaat Antioquia.

 

Jetzt schnell sein:

Hier gehts zur offiziellen Unternehmenspräsentation

FenixOro Gold Corp
WKN: A2P5AC | ISIN: CA31447M1077

Börsen: Toronto - Frankfurt - München
Kurs: 0,295 Canada-Dollar | 0,195 Euro (Frankfurt).

 

DISCLAIMER

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar.

Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Bullrich Media Ltd („Herausgeber“), bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder.

Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden. Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen.

Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko. Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen FenixOro Gold Corp.. wurden Verfasser, Herausgeber und Vermittler entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Herausgeber, Autor und Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Warrants.

Herausgeber, Autor und Vermittler könnten höhere Kurse nutzen um selbige zu verkaufen oder die Warrants einzulösen und die daraus erhaltenen Aktien zu verkaufen, hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.
 

Für unseren vollständigen Disclaimer und den Interessenskonfliktenlesen Sie bitte die Hinweise unter https://tenbagger-report.de/haftungsausschluss/

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Bullrich Media Ltd
Lidia Glinskaya
International House 24
Holborn Viaduct London EC1A 2BN
United Kingdom

Kontakt: Telefon: +44 20 7193 4992
E-Mail: info@tenbagger-report.de
Registergericht: England and Wales
Registernummer: 11893196
Aufsichtsbehörde: Companies House
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Lidia Glinskaya

 

FenixOro Gold Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel