CAC 40 Schwerfällige Erholung

30.05.2020, 11:33  |  202   |   |   

Nach der heftigen Korrektur und der Ausbildung des markanten Tiefs im März setzte auch der französische Leitindex CAC 40 zu einer Erholung an. Diese gestaltet sich im Vergleich zu anderen Aktienindizes – so auch etwa im Vergleich zum Dax – bislang jedoch eher schwerfällig. Ob es kurzfristig zu einer Belebung der Aufwärtsbewegung kommen wird, bleibt offen. 

Schauen wir zunächst auf die charttechnischen Aspekte.   

Mitte Mai tauchte der CAC 40 noch einmal unter die 4.200er Marke ab und bestätigte damit noch einmal das Unterstützungsniveau von 4.150 Punkten. Ausgehend von diesem Tief etablierte sich ein erneuter Vorstoß auf der Oberseite. Dieser Vorstoß erlangte nun kürzlich Relevanz, als er über den Widerstand bei 4.580 Punkten und auch über das Zwischenhoch von Ende April, das bei 4.720 Punkten markiert wurde, ausbrechen konnte. Noch ist dieser Vorstoß nicht als signifikant einzustufen. Das Ausbruchsszenario müsste sich sozusagen erst noch entfalten. Die Situation ist durchaus fragil. Vor diesem Hintergrund wäre es eminent wichtig, wenn sich der Index bei etwaigen Rücksetzern zumindest oberhalb von 4.580 Punkten halten könnte.

Sollte sich der Index weiter nach oben orientieren können, würden mit dem Bereich der psychologisch wichtigen 5.000er Marke sowie mit dem Widerstandsbereich um 5.170 Punkte zwei potentielle Bewegungsziele auf den Index warten. Wie zuvor jedoch bereits thematisiert, ist die Situation nicht so eindeutig, wie es scheinen mag. Ein knackiger Rücksetzer unter die 4.580er Marke käme jetzt hochgradig ungelegen. Unter bullischen Aspekten gilt: Jeder Tag oberhalb von 4.580 Punkten (idealerweise oberhalb von 4.720 Punkten) wäre ein guter Tag. 

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Wirtschaft Frankreichs lassen sich gegenwärtig auch an den französischen Konjunkturdaten ablesen, wobei es hier zuletzt sogar den einen oder anderen Lichtblick gab, wenn man es denn so nennen möchte. An dieser Stelle sei an die jüngsten Veröffentlichungen des Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe und des Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungsbereich erinnert. Beide fielen zwar qualitativ schwach aus, aber eben nicht ganz so schwach, wie im Vorfeld von den Marktakteuren erwartet bzw. befürchtet wurde. 

Kurzum: Der CAC 40 arbeitet weiter an seinem Comeback. Bislang gestaltet sich die ganze Angelegenheit vergleichsweise zäh. Der Ausbruch über die 4.720 Punkte ist angelaufen, muss sich nun jedoch erst noch entfalten. Im besten Fall bleiben Rücksetzer auf 4.580 Punkte begrenzt. Sollte es hingegen unter die 4.150 Punkte gehen, muss die Lage neu bewertet werden. Auf der Oberseite könnten die psychologisch relevanten 5.000 Punkte ein erstes Bewegungsziel darstellen… 
 

Einfach das passende Produkt finden. Bei einem Zeitraum von 90 Tagen und gegebener Kurserwartung ermittelt der Profit-Maximizer von Smart-Trade folgende Produkte für CAC 40.

EMI
WKN
Fälligkeit
Basispreis
Kurserwartung
erw. Perf.
BNP
18.12.2020
4,100.00
5.00 %
13.07 %
BNP
18.12.2020
4,100.00
2.00 %
-1.27 %
BNP
18.12.2020
5,700.00
-2.00 %
5.20 %
BNP
18.12.2020
5,700.00
-5.00 %
21.77 %

Legen Sie selbst den Zeitraum und die Kurserwartung im Profit-Maximizer fest.

CAC 40 jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer