Schritt für Schritt erklärt Wie Sie in nur zehn Minuten Ihr Smartbroker-Depot eröffnen

12.06.2020, 05:30  |  11387   |   |   

In Zeiten von Niedrigzinsen und drohender Altersarmut führt eigentlich kein Weg an den Aktienmärkten vorbei. Immer mehr Menschen entscheiden sich daher für ein Investment in Wertpapiere oder Derivate. Entscheidend ist dabei jedoch die Wahl des richtigen Brokers. Denn die Kosten für die Depotführung oder hohe Ordnergebühren schmälern die Rendite. Wer aufmerksam vergleicht, kann also jede Menge Geld sparen.

Der im Dezember 2019 gestartete Smartbroker verzichtet komplett auf Depotgebühren, Aktien, ETFs und Derivate handeln Sie bereits ab 0 Euro. Außerdem bietet Ihnen die Plattform das komplette Sortiment an Assetklassen, und zwar an allen deutschen Börsenplätzen (mehr zu den Gebühren lesen Sie hier). In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie auch Sie innerhalb weniger Minuten ein Depot über die Website www.smartbroker.de eröffnen und was es dabei zu beachten gibt. Aber keine Sorge – es ist kinderleicht.

Schritt 1: Öffnen Sie die Website und klicken Sie auf den roten Button mit der Aufschrift „Depot eröffnen“. Sollten Sie die Seite über den PC aufrufen, finden Sie den Button oben rechts. In der mobilen Version ist die Schaltfläche zentral in der Mitte angeordnet.

Schritt 2: Jetzt beginnt die eigentliche Depoteröffnung. Das System wird Sie durch insgesamt fünf Seiten navigieren. Am oberen Bildschirmrand können Sie immer ablesen, in welchem Abschnitt Sie sich gerade befinden. Im ersten Fenster werden Sie gebeten, Kontaktdaten wie Namen, E-Mailadresse und eine Mobiltelefonnummer einzugeben. Da Smartbroker ein reiner Online-Broker ist, läuft die Kommunikation fast ausschließlich über digitale Kanäle. Sobald Ihr Konto freigeschaltet wurde, erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per Post, aber die TANs für das Trading erhalten Sie ausschließlich auf Ihr Smartphone. Hin und wieder versendet Smartbroker wichtige Informationen und Updates per E-Mail. 

Schritt 3: Im nächsten Fenster werden Sie nach persönlichen Angaben gefragt. Dabei geht es unter anderem um „Klassiker“ wie Ihr Geburtsdatum, Ihre Staatsangehörigkeit und Ihre postalische Adresse. Diese Angaben dürften die allermeisten Menschen im Kopf haben. Und dann gibt es noch ein Feld, in das Sie Ihre Steueridentifikationsnummer eintragen müssen. Sie wissen nicht, wo Sie diese elfstellige Zahlenkombination finden können? Keine Panik! Die Steuer-ID steht auf Ihrer monatlichen Lohnabrechnung (oben rechts) oder auf Ihrem Einkommenssteuerbescheid. Zur Not kann Ihnen sicherlich die Buchhaltung bei Ihrem Arbeitgeber weiterhelfen. Wichtig: Gefragt ist nach der Steuer-ID und nicht nach der Steuernummer. Wenn Sie die Steuer-ID bereits zur Hand haben, lassen sich alle Seiten in unter fünf Minuten bearbeiten – wir haben es tatsächlich mit der Stoppuhr getestet.

Schritt 4: Wie viel Zeit Sie für die Bearbeitung des nächsten Fensters benötigen, hängt maßgeblich von Ihrer Vorerfahrung ab. Broker sind dazu verpflichtet, den Wissensstand Ihrer Kunden abzufragen. Konkret geht es unter anderem darum, ob Sie in der Vergangenheit schon einmal mit Aktien, ETFs oder Derivaten gehandelt haben. Falls das auf Sie zutrifft, müssen Sie diese Fragen wahrheitsgemäß beantworten, wenn der Finanzmarkt für Sie völliges Neuland ist, können Sie gleich bis ans Ende der Seite scrollen. Dort werden Sie aufgefordert, bis zu sechs Haken zu setzen. Damit stimmen Sie unter anderem der Weitergabe Ihrer Daten an die depotführende Bank zu. Außerdem stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu und versichern, dass Sie auf eigene Rechnung handeln.


HIER KLICKEN UND SMARTBROKER-DEPOT ERÖFFNEN


Schritt 5: Im vorletzten Fenster können Sie Ihre Angaben noch einmal überprüfen. Falls Sie sich irgendwo vertippt haben, sollten Sie zu der entsprechenden Seite zurückkehren und den fehlerhaften Eintrag verbessern. Außerdem müssen Sie hier einige Dokumente herunterladen, z.B. das Preis-Leistungs-Verzeichnis und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der wallstreet:online capital AG. Bitte beachten Sie, dass Sie diese Dokumente tatsächlich anklicken und herunterladen müssen, um den Prozess fortzusetzen. Auf der Website www.smartbroker.de finden Sie diese und weitere Unterlagen auch in der stets aktuell gültigen Variante. Klicken Sie dort bei Interesse einfach auf das „Formularcenter“.

Schritt 6: Zurück zur Depotanmeldung: Inzwischen sind beim letzten Schritt der Depotanmeldung angekommen – der Verifizierung. Aufgrund der hohen Sicherheitsanforderungen im Zusammenhang mit Wertpapiergeschäften, ist das Smartbroker-Team dazu verpflichtet, Ihre persönlichen Angaben zu überprüfen. Warum? Ganz einfach: Ihnen würde es sicherlich auch nicht gefallen, wenn sich „jeder“ mit Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse bei einem Online-Broker anmelden könnte. Um zu bestätigen, dass Sie auch wirklich die Person sind, für die ein Konto eröffnet werden soll, haben Sie zwei Möglichkeiten.

Variante 1: Sie nutzen das VideoIdent-Verfahren (was wir ganz klar empfehlen, da Sie dadurch viel Zeit sparen). Das Video-Ident-Verfahren wird durch die Deutsche Post durchgeführt, allerdings müssen Sie die eigenen vier Wände nicht verlassen. Das Programm führt Sie durch den gesamten Prozess und erklärt Ihnen die notwendigen Schritte. Laden Sie sich die entsprechende App herunter und scannen den QR-Code von der Smartbroker-Website. Kurz darauf startet ein Video-Chat, in dem Sie circa zwei Minuten lang Fragen beantworten müssen. Sie werden unter anderem aufgefordert, Ihren Personalausweis von allen Seiten in die Kamera zu halten. Theoretisch können Sie auch Ihren Reisepass für das Video-Ident-Verfahren nutzen, wir raten aber zum Personalauswies, da Sie dadurch einen Arbeitsschritt überspringen. Wer sich mit dem Reisepass legitimiert, muss zusätzlich eine Meldebescheinigung vorlegen, die nicht älter als drei Monate sein darf. Begründung: Auf dem Reisepass steht keine Adresse. Dadurch verzögert sich der gesamte Anmeldeprozess.

Variante 2: Die andere Möglichkeit ist das bereits seit vielen Jahren bekannte Post-Ident-Verfahren, das ebenfalls von der Deutschen Post betreut wird. In diesem Fall drucken Sie ein entsprechendes Formular aus und gehen zur nächsten Post-Filiale. Vor Ort angekommen, wird Sie ein Mitarbeiter nach Ihrem Personalausweis fragen und das Formular ausfüllen. Mit der Depoteröffnung in unter zehn Minuten wird es dann aber leider nichts mehr.

Schritt 7: Geschafft! Sie haben alle Unterlagen eingereicht und Ihre persönlichen Angaben verifiziert. Jetzt müssen Sie nur noch ein paar Tage warten, bis Sie Ihre Zugangsdaten per Post erhalten. Falls Sie weitere Fragen zur Depoteröffnung haben oder sich über die Möglichkeiten von Smartbroker informieren wollen, können Sie sich (auch als Nicht-Kunde) an das Service-Telefon wenden.

Die Betreuer sind montags bis freitags von 8-18 und samstags von 10-18 Uhr erreichbar. Die Nummer lautet: 030 / 275 77 62 00. Für alle, die lieber schreiben, gibt es diese E-Mail-Adresse: service@smartbroker.de.

wallstreet:online Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer



Meistgelesene Nachrichten des Autors

wallstreet:online KOSTENLOS AM PULS DER BÖRSE

Behalten Sie den Durchblick im Gebühren-Dschungel

Kostenlos & Exklusiv

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die wallstreet:online AG und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen


(siehe https://www.wallstreet-online.de/newsletter)

Jetzt abonnieren