checkAd

UBS belässt Wirecard auf 'Neutral'

Nachrichtenquelle: dpa-AFX Analysen
02.06.2020, 11:11  |  2159   |   |   

ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Wirecard nach einer Befragung zum Konsumverhalten britischer Verbraucher auf "Neutral" belassen. Das Vereinigte Königreich lasse nur begrenzte Rückschlüsse auf den europäischen Markt für Bezahlsysteme zu, schrieb Analyst Hannes Leitner in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Anbieter solcher Lösungen würden derzeit mit einem Aufschlag zu ihrer Bewertung vor der Corona-Krise gehandelt. Er präferiert die Aktien von Adyen./tih/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 01.06.2020 / 08:32 / GMT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 01.06.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Analysierendes Institut: UBS
Analyst: Hannes Leitner
Analysiertes Unternehmen: Wirecard
Aktieneinstufung neu: neutral
Aktieneinstufung alt: neutral
Währung: EUR
Zeitrahmen: 12m


Wirecard Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diskussion: NORDLB belässt Wirecard auf 'Kaufen'
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

UBS belässt Wirecard auf 'Neutral' Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Wirecard nach einer Befragung zum Konsumverhalten britischer Verbraucher auf "Neutral" belassen. Das Vereinigte Königreich lasse nur begrenzte Rückschlüsse auf den europäischen Markt für …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel