MindMeds Geschäftssparte für Mikrodosierung erweitert klinische Phase-II-Studie zur Mikrodosierung von LSD in der Behandlung von Erwachsenen mit ADHS

Nachrichtenquelle: IRW Press
02.06.2020, 13:15  |  412   |   |   

 

Auswahl eines weiteren klinischen Studienstandorts am Universitätsspital Basel und Bestellung des international führenden Psychedelikaforschers Dr. Matthias Liechti zum Hauptprüfer

 

BASEL, Schweiz, 2. Juni 2020 -- Mind Medicine (MindMed) Inc. (NEO: MMED OTCQB: MMEDF, DE:BGHM) erweitert seine klinische Phase-IIa-Studie zur Mikrodosierung von LSD bei Erwachsenen mit ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung). MindMed ist das führende neuropharmazeutische Unternehmen für von Psychedelika inspirierten Medikamenten. Im Rahmen der Erweiterung seiner Forschungsstudien und klinischen Studien wird das Unternehmen für seine klinische Phase-IIa-Studie zur Mikrodosierung von LSD einen weiteren klinischen Studienstandort mit einem Hauptprüfer an der Universitätsklinik Basel in der Schweiz, der Geburtsstätte von LSD, einrichten.

 

MindMeds Geschäftssparte für Mikrodosierung ist Vorreiter in der klinischen Entwicklung von psychedelischen Substanzen, die in minimalen, subhalluzinogenen Dosen verabreicht werden. Das Unternehmen beabsichtigt, seine Geschäftssparte für Mikrodosierung zu einem internationalen Marktführer in der Mikrodosierung von Psychedelika zu machen und arbeitet im Rahmen seiner Forschung und Entwicklung an einem Spektrum von Psychedelika in unterschiedlicher subhalluzinogener Dosierung zur Behandlung diverser psychischer Störungen, wie z.B. ADHS bei Erwachsenen.

 

MindMeds besonderes Interesse gilt der Patientengruppe von Erwachsenen mit ADHS, die in den Vereinigten Staaten einen Marktanteil von 46,5 % am Gesamtmarkt für ADHS-Medikamente für sich beansprucht. Der Gesamtmarkt für ADHS-Medikamente in den USA wird derzeit mit einer Jahressumme von 12,9 Milliarden Dollar bewertet. Von den geschätzten 10 Millionen erwachsenen Amerikanern mit ADHS wenden sich laut Prognosen nur 10,9 % an einen Arzt und unterziehen sich tatsächlich einer Behandlung.

 

JR Rahn, Co-Gründer und Co-CEO von MindMed, erklärt: „Als ich aus Erzählungen von Freunden im Silicon Valley hörte, dass die Mikrodosierung ihnen dabei half, von den wegen ADHS verschriebenen Stimulanzien wegzukommen und sich auch bei anderen medizinischen Erkrankungen als hilfreich erwies, wurde der Grundstein für die Entstehung von MindMed gelegt. Ich stellte Nachforschungen an, sprach mit führenden Wissenschaftlern in aller Welt und entdeckte, dass das, was sich im Verborgenen abspielt, ans Licht gebracht, von Medizinern verstanden und angenommen sowie in sicherer, regulierter Form für jedermann verfügbar werden sollte. MindMed hat es sich zur Aufgabe gemacht, international eine Führungsrolle auf dem Gebiet der Mikrodosierung einzunehmen und Millionen von Menschen, die an Krankheiten wie ADHS leiden, zu helfen. Immer mehr bedeutende klinische Forscher und fachkundige Wissenschaftler stoßen zu uns, um uns bei dieser wichtigen und innovativen Arbeit zu unterstützen.“

Seite 1 von 4
Mind Medicine (MindMed) Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel