Die große Sommerspekulation! Breaking News Agrarriese setzt jetzt auf diesen Micro-Cap! Und eine wichtige Lizenz für avisierte Marktführerschaft…

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
03.06.2020, 09:33  |  19979   |   

Die Aktie des einstigen 2019er Shootingstars TransCanna (von unter 1$ auf fast 8,00$; CDN) setzte bereits in der vergangenen Handelswoche zu womöglich neuen Höhen in 2020 an. Es geht um extrem viel bzw. ist neben der jetzt lancierten Meldung ein ganz besonders wichtiges Event zu erwarten, das den Kurs der TransCanna-Aktie auf sein Allzeithoch “zurück heben” könnte. Lesen Sie weiter.

Heute Morgen gibt es eine riesige Überraschung, die insbesondere an der Heimatbörse in Kanada große Wellen schlagen sollte: Der Agrarriese KeyPlex ist ein Marktführer in der Landwirtschaft mit Produkten zur Bekämpfung von Pflanzenschädlingen und Krankheiten. Das Unternehmen mit entsprechend allen notwendigen Lizenzen im kalifornischen Mart spezialisiert sich auf nachhaltige, umweltfreundliche Produkte wie Biopestizide oder -Fungizide auf botanischer Basis. KeyPlex-Produkte werden international in Nordamerika, Südamerika und auch in Europa verkauft.

Führender Agrarkonzern setzt auf Deal mit TransCanna

Genau diese KeyPlex hat sich jetzt gerade TransCanna und die bereits prämierte 100%ige Tochtergesellschaft Lyfted Farms ausgesucht, um eine speziell auf die Bedürfnisse von Cannabiszüchtern zugeschnittene Produktpalette zu entwickeln und im Anschluss gemeinsam zu vermarkten. – Das ist eine gewaltige Meldung für die Cannabisbranche!

“Niemand hat jemals zuvor eine ähnliche Produktpalette entwickelt, die auf die besonderen Bedürfnisse von Cannabisbauern zugeschnitten ist. Daher freuen wir uns, ein Portfolio anbieten zu können, das den Erzeugern mit nachhaltigen Anbaupraktiken und selbstverständlich auch den Cannabiskonsumenten durch hochwertige und natürliche Produkte zugute kommt.“ – Bob Blink, CEO von TransCanna.

Niemand zuvor in der Cannabisbranche hat sich also offensichtlich bis dato mit einem großen Agrarkonzern zusammengetan, um eine doch für den Gesamtmarkt so wichtige Produktpalette zu entwickeln. Wir sind überzeugt, dass der Markt der TransCanna-Aktie nach dieser Meldung ein entsprechendes Echo zuteil kommen lassen wird und folglich mit einem sehr deutlichen Kursplus zu rechnen ist.

TransCanna Holdings*
WKN: A2PA4W
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)

Breaking News:
TransCanna and KeyPLex Collobrate on Innovative Suite of Agro Products to Boost Yield, Treat Plant Pests and Disease

Mindestens genauso spannend, wahrscheinlich aber noch einmal deutlich spannender, dürfte die jetzt die in Kürze zu erwartende Erteilung der finalen Lizenz zur Inbetriebnahme der wahrscheinlich größten Cannabis-Megafabrik in Kalifornien sein. Aus Managementkreisen ist zu hören, dass man diese Lizenz eigentlich schon für den April erwartet hätte, wäre da nicht ein Virus gekommen. Das Management rechnet jetzt mit dem schrittweisen Hochfahren der Wirtschaft mit einer “sehr zeitnahen Erteilung, die durchaus schon in den nächsten sieben bis 14 Tagen erfolgen könnte”, wie man uns erklärte.

Gewaltige Spekulation: Finale Lizenz für Megafabrik in Kalifornien

Die zu erwartende Lizenzerteilung eröffnet dem Anleger in unseren Augen defintiv einen extremen Spekulationsspielraum, erinnern wir uns doch daran, das der Aktienkurs nach Durchwinken der ersten Instanz der lokalen kalifornischen Behörden zur Weihnachtszeit prozentual dreistellig zugewinnen konnte.

Die Transformation vom kompletten Startup mit 0 Umsätzen zu einem gut verkaufenden Cannabisunternehmen mit dem Ziel der Marktführerschaft des weltweit großen legalen Cannabismarkts im Visier hatte den Kurs zusätzlich angeheizt. Die Aktie des Unternehmens handelte exakt heute vor einem Jahr bei einem Kurs von fast 6,00$ (CDN). Anleger hatten nach der Akquisition der Megafabrik in Kalifornien den Abschluss einer 10 Mio. Dollar-Finanzierung erwartet, die alle weiteren Akquistionsziele ermöglichen sollte, so auch den Erwerb von Lyfted Farms, der inzwischen unter Dach und Fach ist und für TransCanna-Aktionäre schon heute und noch ohne Inbetriebnahme der Megafabrik für doch äußerst respektable Umsätze (siehe auch Rekordzahlen für März und April) sorgt. TransCanna hatte in einer Meldung vor einigen Wochen die allein aus dem bereits laufenden Geschäft zu erwartenden Umsätze basierend auf den Zahlen vom April für 2020 mit fast 25 Mio. Dollar (CDN) beziffert (“The April revenue result gives the company its yearly run rate of $24,625,776 for the year through operations solely run out of the Transcanna test facility”)Demzufolge wäre TransCanna derzeit nicht einmal mit einem KUV von 1,5 bewertet.

Und nein, wir sprechen noch überhaupt nicht von dem Betrieb der Megafabrik in Kalifornien, deren Wert von unabhängigen Gutachtern allein schon auf rund 100 Mio. USD geschätzt wurde. Der Hauptumsatz von TransCanna soll genau da gemacht werden, das ganz besonders große Upside liegt also vor allem in der Inbetriebnahme der Megafabrik!! Sie sehen selbst: die finale Lizenzerteilung ist “alles entscheidend” und wird wohl für TransCanna-Aktionäre für eine Freudenfest an der Börse sorge können. Wir meinen, das Anleger vorab positioniert sein sollten und glauben nicht, dass die Aktie noch einmal günstiger wird.

Gelingt dem einstigen 2019er Shooting Star der Cannabisbranche jetzt der finale Durchbruch!?

Machen Anleger noch einmal 800% oder mehr, wie es bereits in 2019 möglich war? Sehr vieles deutet unserer Meinung nach exakt hierauf hin (Rekordumsätze im März und April).

TransCanna strebt die Marktführerschaft im weltweit größten legalen Cannabismarkt an: in Kalifornien! Das Unternehmen kaufte im vergangenen Jahr die wohl bislang größte Cannabisverarbeitungsfabrik ihrer Art in ganz Kalifornien (Megafabrik Daly; rund 18.000 qm). Eine jetzt zeitnahe Inbetriebnahme steht auf dem Plan.

Zwei der drei notwendigen Behördenschritte zur Erteilung der finalen Genehmigung der Inbetriebnahme wurden erfolgreich passiert, und auch der dritte Schritt und somit die endgültige Lizenzerteilung könnte jetzt jederzeit erfolgen, womit wohl dann auch die Bewertung der Aktie neu überdacht werden muss: Kurse von fast 8,00$ (CDN) hat die Aktie von TransCanna bereits im Jahr 2019 gesehen, als die Übernahme der sog. Daly-Fabrik, deren Wert von einem unabhängigen Gutachter allein auf rund 100 Mio. USD geschätzt wurden, gelang. Akkreditierte Investoren steckten zuletzt einen zweistelligen Millionenbetrag in TransCanna, wobei die letzte Finanzierung zu einem Kurs von 5,00$ (CDN) stattfand.

Anleger können die Aktie derzeit zu Kursen von knapp über 1,00$ kaufen, wie wir finden, eine einmalig große Chance auf überproportional hohe Kursgewinne! U.a. mit seinen Markenprodukten von Lyfted Farms und Soldaze generierte TransCanna für den März und April Rekordumsätze und die bislang höchsten Gewinne, und dies wohlgemerkt bislang ohne Inbetriebnahme der Megafabrik im kalifornischen Modesto und während außergewöhnlicher Zeiten (Corona). Über einen Lieferservice verfügte TransCanna bislang nicht. Kunden mussten die Produkte von den Stores erwerben.

Über 3 Mio. Dollar (CDN) setzte TransCanna für März und April, also in den “Corona-Monaten”, auch ohne eigene Lieferlizenz um. – Da besteht doch definitiv enormes Upsidepotenzial! Aber selbst, wenn wir die jüngst generierten Umsätze auf die nächsten 12 Monate hochrechnen, kämen wir bereits auf einen hohen zweistelligen Millionenbetrag. TransCanna sprach in der letzten Meldung von hochgerechnet 24,6 Mio. Dollar (CDN) auf das Gesamtjahr. Wir sprechen hier aber von Zahlen ohne die Inbetriebnahme der Megafabrik in Kalifornien.

 

Unsere Meinung: “Ein deutlich höherer Kurs ist schon jetzt ganz klar zu rechtfertigen.”

 

TransCanna auf dem Weg zur Marktführerschaft im weltweit größten legalen Cannabismarkt!?

Den einstigen 2019er Shootingstar (von unter 1 auf fast 8,00$ binnen weniger Monate; CDN) hatte der ein oder andere vielleicht schon abgeschrieben. Spekulationen um die Akquisition einer – wenn nicht sogar DER größten (so hieß es von Seiten des Unternehmens) –  Cannabisverarbeitungfabrik in Kalifornien heizten den Kurs in 2019 extrem an. Die Akquisition der Daly-Fabrik im kalifornischen Modesto wurde schließlich in einer Multimillionentransaktion abgeschlossen. Im Sog der dann folgenden “Totengräberstimmung” bei den Cannabistiteln in der zweiten Jahreshälfte 2019 (viele der großen Konzerne mit Milliardenbewertungen enttäuschten) wurde dann aber auch die TransCanna-Aktie mitgerissen und der Kurs fiel sogar wieder unter 1,00$, und das, obwohl akkreditierte Investoren mitten im Hochsommer 2019 noch 5,00$ im Rahmen einer 10-Mio. Dollar großen Finanzierung zahlten und selbst die leere Megafabrik gar in einem unabhängigen Gutachten allein  auf einen Wert von rund 100 Mio. Dollar Wert geschätzt wurde (das Unternehmen ist heute mit einem Bruchteil dessen bewertet).

Nun, auch wir haben dann zugeschaut und mit dem Unternehmen weiter Kontakt gehalten. Wir haben dann aber auch unsere LeserInnen rechtzeitig aufmerksam gemacht, als sich bereits abzeichnete, dass es wieder ganz deutlich nach oben gehen könnte, zumal das Unternehmen ganz erhebliche Fortschritte verzeichnete.

Vom umsatzlosen Startup zum aufstrebenden Stern der Cannabisbranche: Anleger könnten jetzt extrem profitieren

Schließlich zeigte das Unternehmen dann Ende letzten Jahres ganz deutlich, dass es noch da ist, und dies offensichtlich gar besser als jemals zuvor. Das vorher umsatzlose Startup lieferte plötzlich Umsätze mit dem Verkauf von Produkten seiner Marken Lyfted Farms und Soldaze, für letztere gewann man sogar begehrte Awards des in der Branche bekannten Emerald Cups.  Der Aktienkurs von TransCanna stieg von seinem Tief im Oktober 2019 (unter 0,40$; CDN) auf ein (erstes) 2020er Hoch um rund 400%. Das Unternehmen wurde von der Anlegerschaft entsprechend groß gefeiert.

Es geht um sehr viel.

Ganz große Wette: Spekulation auf Lizenzerteilung für die Daly-Megafabrik

Es geht um sehr viel bei TransCanna, unter anderem um die Inbetriebnahme der wahrscheinlich größten Cannabisverarbeitungsfabrik in ganz Kalifornien. Die ersten zwei notwendigen behördlichen Schritte wurden erfolgreich passiert, die letzte notwendige Genehmigung wird vom Management erwartet und kann nun jederzeit erteilt und dann der Öffentlichkeit mitgeteilt werden. – Gerade in Anbetracht der kürzlich erfolgten Meldungen über Rekordumsätze für TransCanna ist wohl auch die Wette auf die Inbetriebnahme der Daly-Megafabrik definitiv eine Spekulation wert. Der Aktienkurs könnte bei positivem Bescheid locker wieder Kurse irgendwo zwischen 2-5,00 Dollar (CDN) sehen, vielleicht aber sogar auch das alte Allzeithoch erreichen. Die 2,00$-Marke wurde schon im Januar wieder 2020 angekratzt, als man den ersten notwendigen Behördenschritt passierte und es eine Zustimmungsempfehlung der Genehmigung der Inbetriebnahme der Daly-Fabrik gab.

Das TransCanna-Management rechnet schon im ersten Jahr einer Teilinbetriebnahme mit zweistelligen Millionenumsätzen von der Megafabrik, Zahlen von 20-25 Mio. Dollar (CDN) kursierten schon Anfang des Jahres durch verschiedene Interviews mit dem Management und einer offenen Investor-Telefonkonferenz. Rechnen wir die jetzt lancierten Umsatzzahlen von März und April 2020 (während der Coronazeit) hoch, dann kommen wir auch schon OHNE die Megafabrik auf Umsätze dieser Größenordnung. Auch TransCanna rechnete selbst vor:

“The April revenue result gives the Company its yearly run rate of $24,625,776 CAD for the year through operations solely run out of the TransCanna test facility.”

Mehrfach prämierte Produkte erobern den Markt

Die Umsätze generiert das Unternehmen derzeit mit Produkten seiner mehrfach prämierten Marke Lyfted Farms, die man genauso wie der Megafabrik in Modesto im 2019er Jahr übernommen hatte. Selbst Forbes berichtete. Auch die THC-Fruchtsnacks der TransCanna-Marke Soldaze trugen zu den Zahlen bei. Die ersten Umsätze kamen für Anleger überraschend, als man erstmals Zahlen im November 2019 verkündete. TransCanna war bis September letzten Jahres noch ein umsatzloses Startup mit nicht mehr als großen Plänen im Gepäck. Und dennoch feierte der Markt das Unternehmen schon vor den ersten nennenswerten Erfolgen (in Form von Umsätzen) durchaus heftig.

Akkreditierte Investoren zahlten in der letzten großen Finanzierungsrunde 5,00$

Nach Bekanntgabe der besten Zahlen der Firmengeschichte gibt es wohl nun wiederum einen guten Grund zum Feiern, zumindest für Anleger, die positioniert sind. Der Erfolg wird in unseren Augen nämlich definitiv keine Eintagsfliege bleiben, da sind wir uns sicher. Menschen, die, wie wir annehmen rechnen und denken können, haben fast 30 Mio. Dollar (CDN) in TransCanna investiert. Die kanadische Investmentbank Haywood Securities hat die Finanzierungen begleitet, die letzte große Finanzierungsrunde fand zu einem Kurs von 5,00 Dollar (CDN) statt. Der Haywood-Banker David Kearnes ist in der Branche bekannt für seinen Riecher, hat er schon viele Unternehmen vor ihren Börsengängen begleitet und haben seine Kunden extrem hohe Renditen verzeichnen können. Kearnes war auch von Anfang an für TransCanna tätig. Wir sind davon überzeugt, dass sich auch TransCanna bei den großen Gewinnern der Börsengänge an der kanadischen Börse einreihen wird.

Weitere Erfolgsmeldung: Listung in einer der angesagtesten Ketten der Branche Kaliforniens

Erst kürzlich gab es eine in unseren Augen großartige Erfolgsmeldung von TransCanna, die der Markt auch mit einem prozentual zweistelligen Zugewinn honorierte. Die Lyfted-Produkte von TranCanna haben es in eine der angesagtesten Verkaufsketten in Kalifornien geschafft.

TransCanna Subsidiary Products Now Sold at World-Renowned Cookies Cannabis Locations

TransCanna gab bekannt, dass Produkte von Lyfted Farms (einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft) ab sofort in den Einzelhandelsgeschäften von Cookies verkauft werden, beginnend mit dem Flagship-Store des renommierten Marihuana- und Lifestyle-Einzelhändlers, in Oakland, Kalifornien.

Cookies ist eine der angesehensten und meistverkauften Cannabismarken in Kalifornien.
“Diese Errungenschaft folgt einer gezielten und strategischen Anstrengung der Führungskräfte von TransCanna / Lyfted Farms, das Produktangebot zu verbessern, um führende Einzelhändler der Cannabiskette anzuziehen und das Unternehmen  auf dem größten Cannabismarkt der Welt zu positionieren.”, hieß es in der Meldung zur Partnerschaft mit Cookies.

“Wir bei Cookies lieben diese Marke und freuen uns, mit Lyfted Farms zusammenzuarbeiten. Das Produkt und die Menschen hinter der Marke passen hervorragend zu dem, worum es bei Cookies geht.” – Omar Sanchez alias “King Meezy”, Cookies Oakland Store Manager.

Der Plan: Markführer im größten legalen Cannabismarkt der USA

TransCanna hat sich auf seine Fahnen geschrieben, sich als zumindest einer der größten Cannabisplayer in Kalifornien zu etablieren. Mit der wohl größten Cannabisverarbeitungsfabrik ihrer Art in ganz Kalifornien, die sich zu 100% in TransCannas Besitz befindet, könnte dieser Plan jetzt schnell aufgehen. Dies ist insbesondere schon deshalb anzunehmen, weil es TransCanna bereits schaffte, erhebliche Umsätze zu generieren, OHNE dass die Megafabrik bislang in Betrieb ist:

Was bei TransCanna gerade entsteht, könnte das Unternehmen in der Tat als zumindest einen der wenigen Top-Player im kalifornischen Cannabismarkt etablieren: Und dieser ist enorm! TransCanna besitzt die wahrscheinlich größte Cannabisverarbeitungsfabrik ihrer Art in ganz Kalifornien und hat im vergangenen Jahr zwei aufstrebende Unternehmen der Branche erworben, mit den denen schon HEUTE beachtliche Umsätze erzielt werden: die prämierte Lyfted Farms und den Award-Winner Soldaze.

 

Next Step: Inbetriebnahme der Megafabrik in Modesto

TransCanna-Mitgründer Jim Pakulis in einem Teil der Daly-Fabrik

In einem ersten Schritt soll ein erster von insgesamt vier Teilen der Fabrik in Betrieb genommen werden, sobald man die notwendige finale Genehmigung erhält. Diese wird seit der einstimmigen Zustimmung des Councils vor Ort lediglich nur noch als Formsache betrachtet. Fakt ist, dass selbst das Management nicht genau weiß, wann exakt mit der finalen Genehmigung zu rechnen ist. Tatsächlich kann diese nämlich nun jederzeit erfolgen.

Die Daly-Megafabrik im kalifornischen Modesto (Daly) ist wahrscheinlich die größte ihrer Art in ganz Kalifornien.

 

“Wir können 6 Millionen Dollar (US) Umsatz pro 10.000 Quadratfuß erzielen – das sind basierend auf 200.000 Quadratfuß 120 Mio. Dollar (US). Diese Schätzungen basieren auf akzeptierte Industriestandards von Fläche zu Umsatz.” – TransCanna-Management gegenüber dem Green Scene Podcast

Innerhalb nur eines Jahres ab Inbetriebnahme soll die Daly-Fabrik schon im Vollbetrieb laufen, hieß es von Seiten des Managements!

Exakt 28,2 Mio. Dollar (CDN) sind übrigens seit Börsengang in TransCanna investiert worden. Und genau jetzt, nach nur wenigen Monaten Entwicklungsphase und der Akquisition extrem vielversprechender Produktlinien im Cannabisgeschäft –  SolDaze (schon jetzt prämierte Cannabissüßwaren), der prämierte Grower Lyfted Farms (rund 200 Cannabissorten) und der vorgerollte Joint von Daily – kommt bereits erstes Geld zurück. Werden die Umsatzprognosen vom Management eingehalten (und hiervon gehen wir nach der Erfüllung bzw. sogar nach Übertreffen der bisherigen Prognosen für die letzten Monate aus), ist das Potenzial der TransCanna-Aktie derzeit MASSIV!

Die Börsenbewertung von TransCanna liegt derzeit bei gerade einmal bei rund 36 Mio. Dollar (CDN).

Bilden Sie sich selbst Ihre Meinung!

Über TransCanna

TransCanna besitzt eine der größten (wenn nicht die größte) vertikal integrierten Cannabisanlagen in Kalifornien mit Zugang zu mehr als 39 Millionen Einwohnern und 240 Millionen Besuchern pro Jahr.  TransCanna bedient den größten Cannabismarkt der Welt und ist für Investoren und Partner wohl gleichermaßen eine große Chance. Die Versorgung des riesigen geografischen Gebiets Kaliforniens bei gleichzeitiger Einhaltung der staatlichen Vorschriften hat sich als Hindernis für viele ausländische Unternehmen erwiesen. TransCanna will das ändern. Mit einer Produktionsstätte von über 18.000 Quadratmetern und einer soliden Vertriebsstrategie will das Unternehmen in der Lage sein, den größten Cannabismarkt der Welt effektiv zu bedienen.

Informieren Sie sich selbst über TransCanna:
Webseite: https://www.transcanna.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von TransCanna Holdings.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens TransCanna zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in TransCanna und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in TransCanna einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit TransCanna und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von TransCanna im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung/Marketingmitteilung –

TransCanna Holdings Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel