EU-Kommission will auf Impfgipfel 300 Millionen Euro zusagen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.06.2020, 12:48  |  101   |   |   

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission wird der Impfallianz Gavi auf einer internationalen Online-Geberkonferenz Mittel in Höhe von 300 Millionen Euro für die kommenden fünf Jahre zusagen. Das will Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Donnerstagnachmittag auf dem von Großbritannien organisierten Impfgipfel bekanntgeben, wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte.

Bei dem Gipfel sollten Zusagen über umgerechnet rund 6,6 Milliarden Euro für Impfprogramme eingesammelt werden. Mithilfe des Geldes sollen bis 2025 weitere 300 Millionen Kinder in den ärmsten Ländern der Welt gegen Krankheiten wie Polio, Typhus und Masern geimpft werden. Thema bei der Konferenz sollte auch die Frage sein, wie ein künftiger Impfstoff gegen das Coronavirus für Menschen auf der ganzen Welt zugänglich gemacht werden kann.

Die in Genf ansässige Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung (Gavi) war im Jahr 2000 gegründet worden und hat seitdem dabei geholfen, mehr als 760 Millionen Kinder in den ärmsten Ländern der Erde zu impfen. Ziel des Bündnisses aus öffentlichen und privaten Geldgebern ist es, mehr Kinder zu impfen und so vor lebensbedrohlichen Krankheiten zu schützen./trs/DP/jha

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroGeldImpfstoffKrankheitenEU-Kommission


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel