Konjunktur Merkel verteidigt Konjunkturpaket

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
06.06.2020, 11:52  |  636   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das jüngste Konjunkturpaket der Bundesregierung verteidigt. In der schwersten Wirtschaftskrise der Bundesrepublik Deutschland sei es "richtig, mutig und entschlossen zu handeln", sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. Die in dieser Woche vereinbarten Maßnahmen vereinten ein klassisches Konjunkturpaket mit einem auf viele Jahre ausgerichteten "Zukunftspaket".

Das klassische Konjunkturpaket entfalte seine Wirkung in den Jahren 2020 und 2021. Das länger angelegte "Zukunftspaket" in Höhe von 50 Milliarden Euro sei notwendig, weil sich durch den Klimawandel und die Digitalisierung "die Art des Wirtschaftens grundlegend ändert". Gleichwohl müssten für die Impulse nun neue Schulden aufgenommen werden. Dies bedeute aber auch, "dass wir in den nächsten Jahren wieder eine solide Haushaltsführung brauchen".

Diesen Artikel teilen


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Das Konjunkturpaket ist nur ein weiteres Menetekel zur Destabilisierung der kapitalistischen BRD!Die,angeblich verblichenen,Führungsoffiziere der erfolgreichen Genossin für Agitation&Propaganda,die beiden Erichs,sonnen sich mit den weit über 100jährigen Altnazis in südamerikanischen Gefilden!Dass die vermeintlich untergegangene DDR immer noch ruled,sollte ein Paar mehr Wessies als mich interessieren!Bei Guillaume war die DDR noch Juniorpartner,dieses mal ist sie,als Staatsratsvorsitzende direkt am Ruder.Meine Sippe kommt ursprünglich aus Halle/Sachsen-Anhalt,1944 vor den Russen rechtzeitig geflohen.Dass mich mein saarländisches Heimatland dermassen einholt,habe ich befürchtet,aber nicht gehofft.Ich werde versuchen,dass die Kommunistin meinen Lebensabend(Bj58)nicht mit sozialistischen Weisheiten zerstört.Schaun mer mal.was so abgeht!
Frau Narzismus Pur will immer noch als Schöpfer der Europäischen Staaten von Europa in die Geschichte eingehen und merkt nicht, dass sie nur ihr eigenes Grab schaufelt. Dem Gröfaz ist das auch erst sehr spät bemerkt:-)

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel