Egbert Prior GK Software wächst und wird profitabler

Gastautor: Egbert Prior
17.06.2020, 12:14  |  1117   |   |   

Ein Meilenstein: Das Beratungshaus rbr kürte den Anbieter von Einzelhandelssoftware als weltweite Nr. 1 bei den Neuinstallationen, gemessen an der Zahl der angeschlossenen Kassen. Über die aktuelle Entwicklung von GK Software sprechen wir mit René Schiller, dem Leiter der IR. 2019 ist der Umsatz um 9% auf 116 Millionen geklettert. Unter den 280 Kunden aus 60 Ländern befinden sich erste Adressen wie Lidl, Aldi, Walmart, Edeka, Migros oder Adidas. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schöneck im beschaulichen Vogtland fährt die Ernte eines Effizienzprogramms ein. Sämtliche Prozesse, Arbeitsabläufe, Kosten und Budgets wurden durchleuchtet und bei Bedarf der Rotstift angesetzt. Das sollte helfen, die Ebit-Marge im letzten Jahr von 3% – zu wenig für eine Softwarefirma – aufzupeppeln. Schon im ersten Quartal drehte der operative Gewinn von minus 2,8 auf plus 1,1 Millionen. Ganz ohne personelle Einschnitte ging das nicht. Im Jahresvergleich schrumpfte die Zahl der Mitarbeiter um 8% auf 1.122 (31.3.). Zur positiven Gewinnentwicklung trug auch der kräftige Umsatzanstieg um 18% auf 29 Millionen. Damit war das erste Quartal das umsatzmäßig bislang stärkste in der Firmengeschichte! Dennoch traut sich der Vorstand angesichts der Corona-Krise nicht mehr, eine definitiven Jahresprognose abzugeben. Die ursprüngliche Mittelfristplanung sah bis 2020 einen weiteren Umsatzanstieg auf 130 bis 140 Millionen vor, die Ebit-Marge sollte auf etwa 15% klettern. Laut Unternehmensleitung sei man gut unterwegs in Richtung dieser Ziele, doch die Pandemie könnte Abstriche erforderlich machen. Letzten Endes könnte GK Software sogar zu den Corona-Gewinnern gehören, da das Virus die Digitalisierung des Einzelhandels weiter vorantreibt. Allerdings hat der Online-Handel mit einem Anteil von aktuell schätzungsweise 10% noch beträchtliches Potential. Trotzdem blühte nach dem Lockdown auch der stationäre Lebensmittelhandel. Unter der Maßgabe „Bleib zu Hause“ hatten die Menschen Zeit fürs Essen und das Kochen. Rückenwind verleiht auch die Pflicht zu fälschungssicheren Kassen, die mit einer entsprechenden Software aufgerüstet werden müssen. Unterdessen treiben die Vogtländer die Angebote von Software aus der Cloud voran. Mit dem langjährigen Partner SAP, mehr als 100 gemeinsame Projekte wurden bereits realisiert, wird die Zusammenarbeit weiter vertieft. Die Walldorfer verkaufen Handelslösungen des kleineren Partners unter eigenem Namen. Auf einem anderen Blatt steht, daß SAP ein jahrelang gehaltenes Paket an GK-Software-Aktien (4,9%) an Gründer und CEO Rainer Gläß verkaufte. Gemeinsam mit dem Mitgründer Stephan Kronmüller kommen die beiden nun auf einen Anteil von 55%. Auch wenn SAP jetzt kein Vorkaufsrecht mehr besitzt, bleibt die Aktie ein potentieller Übernahmekandidat. Zumal sich die beiden „squeeze-out-Spezialisten“ Zours und die Beteiligungsgesellschaft Scherzer mit zusammen ungefähr 13% positioniert haben. Die Aktie gibt es derzeit mit Rabatt. Aktueller Kurs 64 Euro. Die Rekordmarke lag im Herbst 2017 mit 133 Euro doppelt so hoch. Eine aktuelle Research-Studie taxiert für 2020 einen Gewinn von 3,54 Euro. Das KGV rund 18. Nicht viel für eine Softwarefirma. Fazit: Digitalisierungsschub. Wachstum programmiert. Aktie im Sonderangebot. 



GK Software Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Egbert Prior GK Software wächst und wird profitabler Ein Meilenstein: Das Beratungshaus rbr kürte den Anbieter von Einzelhandelssoftware als weltweite Nr. 1 bei den Neuinstallationen, gemessen an der Zahl der angeschlossenen Kassen. Über die aktuelle Entwicklung von GK Software sprechen wir mit René …

COMMUNITY

ZeitTitel
28.12.20