checkAd

UPDATE AktienSensor: Anleger gehen überaus vorsichtig in den Hexensabbat

19.06.2020, 07:46  |  2555   |   |   

Die meisten Marktteilnehmer positionieren sich vor dem Start in den Freitagshandel an den Börsen recht vorsichtig. Offensichtlich steckt das bislang in dieser Form im Dax noch nie erlebte Drama um einen Aktien-Titel - Absturz des Wirecard-Kurses um fast zwei Drittel an nur einem Handelstag - noch tief in den Knochen. Und auch der für heute bevorstehende große Verfallstag ("Hexensabbat") lässt die Stimmung der Anleger noch in der leicht negativen Zone verharren. Das zeigen die Stimmungs-Analysen des AktienSensor Deutschland, die rund um die Uhr und in Echtzeit erstellt werden.

Am frühen Freitagmorgen lag das kurzfristige Sentiment für den Dax bei bis zu -26 Punkten (Maximalwert: -100 Punkte) und damit weiterhin im leicht roten Bereich. Interessant ist heute natürlich ein Blick auf die Sentiment- und Buzz-Werte des Dax-Titels Wirecard: Nach der erneuten Verschiebung der Bilanzvorlage ist der Aktienkurs des einstigen Shooting-Stars an der Börse gestern wie ein Stein gefallen, etliche Milliarden Euro an Marktkapitalisierung lösten sich binnen Sekunden in Luft auf. In der Nacht auf Freitag wurde unter den Anlegern heftigst über die Folgen des Kurs-Desasters diskutiert - mit überwiegend stark negativem Tenor. So lag das Sentiment denn auch tief im negativen Bereich (bis zu -89 Punkte). Interessant ist in diesem Zusammenhang auch ein Blick auf den vom AktienSensor gemessenen Buzz, der die Kommunikationsstärke ausdrückt. Mit deutlich über 1.300 Prozent hat der Buzz am frühen Freitagmorgen einen neuen Rekordwert verzeichnet; mehr als 1.300 Prozent bedeutet, dass aktuell in Online-Foren und den Kommentarspalten unter News-Artikeln mehr als 13 mal so häufig wie sonst üblich über die Aktie von Wirecard diskutiert wird - und das zum Teil auch höchst emotional. Offensichtlich haben sogar einige Anleger damit gerechnet, dass Wirecard erneut seinen Publizitäts-Verpflichtungen nicht nachkommen konnte; das zeigen die AktienSensor-Auswertungen der Anleger-Diskussionen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, die zum Teil von einem überaus negativen Tenor gekennzeichnet waren.Zurück zu den aktuellen Sentiment-Werten des AktienSensor Deutschland: Auch für den deutschen Nebenwerte-Index MDax wurde mit bis zu -81 Punkten ein negatives, kurzfristiges Sentiment gemessen. Hinsichtlich des TecDax zeigte das Stimmungsbarometer leicht positive Werte an (bis zu +10 Punkte bei einem Maximalwert von +100 Punkten). Um die neutrale Zone (+/-0 Punkte) pendelte am Freitagmorgen das Stimmungsbarometer für den EuroStoxx 50, für den Dow Jones Industrial wurden leicht negative Werte (bis -11 Punkte) registriert. Der Blick auf das Musterdepot des AktienSensor Deutschland fällt in der vorbörslichen Indikation am Freitagmorgen recht gut aus (siehe nachfolgende Übersicht). Vier der fünf Positionen notierten im Plus, mit +6,3 Prozent hat insbesondere die neue Position auf Telefonica Deutschland innerhalb von nur wenigen Handelstagen einen schönen Buchgewinn aufgebaut.Nachfolgend die Zwischenbilanz der aktuellen Positionen im Musterdepot des AktienSensor Deutschland (Stand der Performance-Angaben: Freitag, 19.06.2020, vorbörsliche Indikation gegen 7.45 Uhr).
Jetzt weiterlesen auf Finanzen100.de
Lesen Sie den vollständigen Artikel im
AktienSensor Deutschland bei Finanzen100 -
dem mobilen Marktführer der Börsenportale.
PREMIUM
Partnerschaft
wallstreet:onlineFinanzen100
AktienSensor Deutschland
Diese Daten bringen Rendite
  • Einzigartige Sentiment-Analysen durch intelligentes Data Mining
  • Klare Handelssignale mit enormer Trefferchance
  • Bewiesene Outperformance zum Dax

+185%
Seit April 2014
(Stand 23.06.2020)
SentimentHDAXLONGSHORT



E-Stoxx 50 jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

UPDATE AktienSensor: Anleger gehen überaus vorsichtig in den Hexensabbat Die meisten Marktteilnehmer positionieren sich vor dem Start in den Freitagshandel an den Börsen recht vorsichtig. Offensichtlich steckt das bislang in dieser Form im Dax noch nie erlebte Drama um einen Aktien-Titel - Absturz des Wirecard-Kurses um …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel