checkAd

INDEPENDENT RESEARCH belässt Wirecard auf 'Verkaufen'

Nachrichtenquelle: dpa-AFX Analysen
22.06.2020, 12:59  |  2430   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Wirecard anlässlich des Bilanzskandals von 40 auf 12 Euro gestutz und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. Einziger Lichtblick sei, dass Bankkredite im Volumen von zwei Milliarden Euro nicht sofort fällig gestellt worden seien, schrieb Analyst Markus Jost in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Experte kappte seine Schätzungen für den Zahlungsabwickler noch einmal deutlich und strich seine Dividendenprognosen./ag/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 22.06.2020 / 11:00 / MESZ
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 22.06.2020 / 12:20 / MESZ

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Analysierendes Institut: INDEPENDENT RESEARCH
Analyst: Markus Jost
Analysiertes Unternehmen: Wirecard
Aktieneinstufung neu: schlecht
Aktieneinstufung alt: schlecht
Kursziel neu: 12
Kursziel alt: 40
Währung: EUR
Zeitrahmen: 6m


Wirecard Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

INDEPENDENT RESEARCH belässt Wirecard auf 'Verkaufen' Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Wirecard anlässlich des Bilanzskandals von 40 auf 12 Euro gestutz und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. Einziger Lichtblick sei, dass Bankkredite im Volumen von zwei Milliarden Euro …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel