Covid 19 - Janngo startet im Rahmen der Markteinführung der Plattform Africa Medical Supplies eine Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden der Afrikanischen Union, dem Sonderbeauftragten Strive Masiyiwa und Africa CDC. Afrika kämpft gemeinsam und geschlossen

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
22.06.2020, 20:09  |  209   |   |   

ABIDJAN, Elfenbeinküste and JOHANNESBURG, 22. Juni 2020 /PRNewswire/ -- Die Africa Medical Supplies Platform (AMSP), die als gemeinsames Online Markt-Tool genehmigt wurde, um den afrikanischen Kontinent mit lebensnotwendiger medizinischer Ausrüstung in Zusammenhang mit  COVID-19 zu versorgen, wurde unter der Leitung des Sonderbeauftragten der Afrikanischen Union Strive Masiyiwa entwickelt und wird von Janngo im Auftrag der Afrikanischen Union und ihren afrikanischen Zentren für die Kontrolle von Krankheiten (Africa Centres for Disease Control and Prevention – Africa CDC), in Partnerschaft mit der African Export-Import Bank (Afreximbank), mit der Economic Commission for Africa (ECA), den Vereinten Nationen und führenden afrikanischen und internationalen Kapitalgesellschaften, Institutionen & Stiftungen betrieben. 

The Africa Medical Supplies Platform (AMSP) was developed under the leadership of African Union Special Envoy, Strive Masiyiwa and powered by Janngo on behalf of the African Union’s Africa Centres for Disease Control and Prevention (Africa CDC) and in partnership with African Export-Import Bank (Afreximbank) and United Nations Economic Commission for Africa (ECA) with the support of leading African & international Institutions, Foundations & Corporations as well as Governments of China, Canada & France.

Die Plattform Africa Medical Supplies (AMSP) ermöglicht den sofortigen Zugriff auf eine afrikanische und weltweite Datenbank geprüfter Hersteller und strategischer Partner für die Beschaffung von Ausrüstung und bietet den Mitgliedstaaten der Afrikanischen Union die Möglichkeit, zugelassene medizinische Ausrüstung, Diagnosehilfen, persönliche Schutzausrüstung und Geräte für das klinische Umfeld zu fairen Preisen und auf transparente Weise zu beziehen. Die Plattform dient als einheitliche Schnittstelle, die die Gruppierung von Volumen, ein Quotenmanagement, die Vereinfachung der Zahlungs-, Logistik- und Transportabwicklung und die Gewährleistung eines fairen und effizienten Zugangs zu entscheidenden Versorgungsgütern für afrikanische Regierungen bietet. Die Afreximbank soll für die Vereinfachung von Zahlungsprozessen und Partner aus der Logistikbranche, einschließlich Spediteuren aus verschiedenen afrikanischen Ländern sowie weltweit agierenden Frachtunternehmen für die Beschleunigung der Lieferungen sorgen.

„Die Africa Medical Supplies Platform ist nur ein Beispiel für von afrikanischen Ländern initiierte, innovative Projekte zur Linderung der verheerenden Folgen dieser Pandemie, die sowohl die Gesundheit der afrikanischen Bevölkerung als auch die Wirtschaft der afrikanischen Staaten bedroht. Wir haben bereits Anfragen für die Konzessionierung des AMSP Konzepts aus anderen Teilen der Welt erhalten", erklärt der Sonderbeauftragte Strive Masiyiwa und fügt hinzu: „Afrika ist mit einer Online Lösung, die allen afrikanischen Regierungen Zugang zu persönlicher Schutzausrüstung und anderen, dringend erforderlichen medizinischen Hilfsgütern zu fairen Preisen bietet, wegweisend.

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel