„Erwarten auch 2020 ein deutliches Wachstum bei Umsatz und EBITDA“ – Interview mit Frédéric Platini, CEO der R-LOGITECH S.A.M.

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
25.06.2020, 11:10  |  155   |   |   


Die R-LOGITECH S.A.M. hat unlängst ihre bestehende 8,50%-Unternehmensanleihe 2018/23 (ISIN: DE000A19WVN8) um 35 Millionen Euro auf ein Gesamtvolumen von nunmehr 160 Mio. Euro aufgestockt. Die Anleihen Finder Redaktion hat mit Frédéric Platini, CEO der R-LOGITECH S.A.M., über die Hintergründe der Aufstockung und die gegenwärtige Situation des Logistik-Dienstleisters gesprochen.

Anleihen Finder:  Sehr geehrter Herr Platini, die Anleihe 2018/23 der R-LOGITECH wurde in der vergangenen Woche um 35 Mio. Euro aufgestockt. Warum haben Sie sich für eine Aufstockung der bestehenden 8,50%-Anleihe entschieden und nicht etwa eine zinsgünstigere neue Anleihe begeben?

Frédéric Platini: Die Arctic Securities A. S., die unsere erfolgreiche Aufstockung als Sole Bookrunner durchführte, hatte uns über das Interesse ihrer institutionellen Kunden informiert. Da wir für die Mittel auch einen konkreten Bedarf haben, entschieden wir uns für diese Maßnahme.

ANLEIHE CHECK: Die im März 2018 emittierte Unternehmensanleihe der R-LOGITECH S.A.M. ist mit einem Zinskupon von 8,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 29.03.) ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 29.03.2023. Im Rahmen der Emission wurden zunächst 25 Mio. Euro platziert, die im März 2019 um 100 Mio. Euro und nun im Juni 2020 nochmals um 35 Mio. Euro auf ein Gesamtvolumen von 160 Mio. Euro aufgestockt wurden.

Anleihen Finder:  Wie sieht dieser konkrete Bedarf aus? In einer Pressemitteilung sprachen Sie diesbezüglich u.a. von der „Nutzung von Marktchancen“. Was meinen Sie damit?

„Interessante Opportunität in China“

Frédéric Platini

Frédéric Platini: Mit den zufließenden Mitteln werden wir einerseits laufende Projekte noch konsequenter vorantreiben. Das betrifft insbesondere ein Schüttgut-Terminal und ein Multi-Purpose-Terminal sowie den Ausbau unserer bestehenden Logistikdienstleistungen inklusive der Übernahme einer Rohstofflogistikgesellschaft in Westafrika, die sehr gut zu uns passt. In Bezug auf Marktchancen denken wir an unsere Aktivitäten im Mittelmeer-Raum, wo wir zwei Hafenprojekte weit vorangetrieben haben, sowie an eine interessante Opportunität in China.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroChinaPlatinTwitterAnleihen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel