Silber Zieht das Edelmetall nach?

25.06.2020, 18:00  |  1173   |   |   

Gold ist vorgeprescht, da stellt sich (zwangsläufig) die Frage, ob Silber nachziehen kann. Die Voraussetzungen hierfür sind so schlecht nicht, doch Silber hat aus charttechnischer Sicht mit dem Widerstandsbereich 18,0 / 18,3 US-Dollar noch einen dicken Brocken vor der Brust, aber womöglich hilft der Aufwärtstrend mit Nachdruck nach…

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung an dieser Stelle hieß es unter anderem „[…] Zunächst einmal gilt es festzustellen, dass Silber aktuell die Aufwärtsdynamik etwas abhanden gekommen ist. Der Ausbruch über die 17,5 / 17,6 US-Dollar kreierte noch einmal ein frisches Kaufsignal und führte das Edelmetall folgerichtig bis in den nächsten relevanten Widerstandsbereich von 18,0 / 18,3 US-Dollar. Ein signifikanter Ausbruch blieb Silber trotz vielversprechender Ansätze bislang verwehrt. Im Ergebnis hat sich der ohnehin bereits als recht massiv einzustufende Widerstandsbereich noch einmal verfestigt. Das könnte für das Edelmetall eine ganz harte Nuss werden. Sollte dann allerdings der Ausbruch gelingen, könnte es durchaus dynamisch werden. In diesem Fall stünde einem Durchmarsch in Richtung 19,0 US-Dollar (markantes Februar-Hoch) eigentlich nichts mehr im Wege. […]“

Nachdem es Silber zuletzt gelang, auf der Unterseite „den Laden dicht zu halten“, richtet sich der Blick der Marktakteure nun in Richtung Oberseite. Silber ist mit aktuell 17,9 US-Dollar bereits dicht an die zentrale Widerstandszone 18,0 / 18,3 US-Dollar herangerückt. Es ist eigentlich nur ein „Katzensprung“. Er muss aber gelingen. Oberhalb von 18,3 US-Dollar winken die 19,0 US-Dollar als nächstes potentielles Bewegungsziel. Auf der Unterseite müssen die 17,0 / 16,5 US-Dollar inkl. der dort verlaufenden 200-Tage-Linie unverändert halten. 

Das Gold-Silber-Ratio bewegt sich weiterhin in einer Range von 98 / 99 und damit weiter deutlich jenseits der langjährigen Durchschnittswerte.  

In der aktuellen Phase favorisieren Anleger offenkundig Gold als probates Mittel der Absicherung. Silber fällt es (noch) ein wenig auf die Füße, als Industriemetall gesehen zu werden. Eine fortschreitende Goldpreiserholung könnte sich dennoch positiv auf Silber auswirken und  Silber über die 18,3 US-Dollar ziehen. 

Kurzum: Noch hängt Silber unterhalb der Zone 18,0 / 18,3 US-Dollar fest. Die aktuelle Goldpreisentwicklung nährt jedoch die Hoffnung darauf, dass sich Silber dieser „anschließen“ kann. Sollte es für Silber über die 18,3 US-Dollar gehen, könnten rasch die 19,0 US-Dollar angelaufen werden. Kurze, knackige Bewegungen sind bei Silber nicht unüblich. Auf der Unterseite bildet die Zone 17,0 / 16,5 US-Dollar unverändert den zentralen Unterstützungsbereich.
 

Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends