Marktgeflüster Wirecard: Einer hat es kommen sehen - im Jahr 2008!

Anzeige
Gastautor: Markus Fugmann
25.06.2020, 18:56  |  3362   |   

Die Pleite von Wirecard ist das Thema des heutigen Tages! Nicht, dass man damit nicht hätte rechnen können - überraschend ist vielmehr der frühe Zeitpunkt der Insolvenzanmeldung. Kommt das alles aus dem Nichts? Nicht wirklich - bereits im Jahr 2008 hat ein Blogger die Finger in die Wunden gelegt und genau die großen Ungereimtheiten bei Wirecard exakt lokalisiert. Die Folge: er bekam Besuch von der Polizei! Einen faden Beigeschmack hat auch, dass Ex-CEO Markus Braun gestern seine teilweise auf Kredit finanzierten Aktienpakete zu einem viel höheren Preis noch hat verkaufen können! So oder so: es muß nun eine Aufarbeitung kommen, wer und warum hier bewußt oder unbewußt weggeschaut hat..

Das Video "Wirecard: Einer hat es kommen sehen - im Jahr 2008!" sehen Sie hier..

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen



Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.




Disclaimer

Anzeige