Ölpreise legen wieder zu - Brent-Rohöl über 41 USD

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
26.06.2020, 07:29  |  262   |   
London 26.06.2020 - Die Ölpreise bewegen sich am Freitag nach oben, gestützt von der Hoffnung auf eine steigende Nachfrage. Die massiv steigenden Ansteckungszahlen bremsen aber die Erholung. Auch die höhere Förderung in den USA belastet.

Das USDA meldet am Mittwoch rekordhohe Rohölbestände und gleichzeitig eine Steigerung der Förderung um 500.000 auf 11,0 Mio. Barrel pro Tag. Diese Entwicklung kam überraschend und stellt die Einschätzungen der vergangenen Wochen hinsichtlich des Rückgangs bei den laufenden Förderanlagen in Frage. Laut Baker Hughes sind diese auf ein Rekordtief gesunken und liegen bei weniger als einem Viertel des Vorjahresniveaus. Die Produktion sank gleichwohl lediglich um rund zwei Millionen Barrel pro Tag.

Die Ölpreise können am Freitag zulegen, da Analysten eine Erholung im Straßenverkehr in Europa, China und auch den USA ausgemacht haben. Damit einher geht auch eine höhere Nachfrage nach Treibstoffen. Reuters berichtet auf Daten von TomTom, dass in der chinesischen Metropole Shanghai mehr Staus gemessen wurden als noch vor einem Jahr.

Während dessen steigen aber auch die Zahl der Infektionen in den USA wieder deutlich. Weit mehr als 30.000 Ansteckungen wurden am Donnerstag gemeldet, was unter anderem den Bundesstaat Texas dazu veranlasste, die Lockerungsmaßnahmen nicht weiter fortzusetzen.

An den Planungen für die Produktion von Rohöl in den USA ändert dies jedoch vorerst nichts. Die Dallas Federal Reserve Bank hat eine Umfrage im Rohölsektor durchgeführt, die ergab, dass mehr als die Hälfte der davon ausgehen, die Produktion bis Ende Juli wenigstens teilweise wieder hochzufahren.

Das Fass Brent-Rohöl verbessert sich um 1,5 Prozent auf 41,65 USD, WTI-Rohöl steigt um 1,4 Prozent auf 39,27 USD/Barrel.



Öl (Brent) jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Ölpreise legen wieder zu - Brent-Rohöl über 41 USD London 26.06.2020 - Die Ölpreise bewegen sich am Freitag nach oben, gestützt von der Hoffnung auf eine steigende Nachfrage. Die massiv steigenden Ansteckungszahlen bremsen aber die Erholung. Auch die höhere Förderung in den USA belastet. Das USDA …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel