Rohstoffe Silber – wann kommt der Ausbruch?

Anzeige
Gastautor: Dennis Austinat
26.06.2020, 08:04  |  1198   |   

Die Notenbanken und Regierungen stützen mit ihren fiskal- und geldpolitischen Stimulierungen die Wirtschaft in noch nie gekanntem Ausmaß vor der Corona-Krise. An den Aktienmärkten wird bereits eine „V“-förmige Erholung der Weltwirtschaft erwartet, der Nasdaq etwa steht am Rekordwert bei mehr als 10.000 Punkten. Die Edelmetalle konnten zwar auch profitieren, aber Silber scheiterte immer wieder an wichtigen Widerständen – gelingt bald der Ausbruch?

Von seinem Tief Mitte März hat der Silberpreis eine fulminante Rally hingelegt. Aber den ganz großen Sprung in die Region oberhalb von 20 Dollar hat die Feinunze nicht geschafft. Die Widerstände im Bereich von 19/20 Dollar sind noch nicht geknackt worden. Aber eine 60-prozentige Rally vom Tief aus, kann sich bereits sehen lassen. 

Hier können Sie die Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren und zu ihrem eigenen Vorteil nutzen. 

Sollte die Konjunktur aufgrund der vielen Maßnahmen tatsächlich anspringen, dürfte Silber weiter profitieren, denn rund 50 Prozent der Silbernachfrage entfällt auf die Industrie. Silber kommt in der Elektronik für Fahrzeuge, Tablets, Handys und Mikrochips zum Einsatz. Das Edelmetall spielt zudem beim Ausbau des 5G-Netzes eine wichtige Rolle und ist ein Bestandteil elektrischer Kontakte wie Halbleiter und Mehrschicht-Keramikkondensatoren.

Positiv stimmt, dass zunehmend mehr institutionelle Investoren auf eine anhaltende Erholung setzen. Silber-ETFs verzeichneten zuletzt massive Zuflüsse: Seit dem März-Tief stiegen sie um rund 5.000 Tonnen, was zwei Monatsproduktionen entspricht – ein vergleichsweise hoher Wert. Außerdem ist Silber im Vergleich zu Gold günstig, wie das Gold-Silber-Ratio von rund 100 zeigt. Im Schnitt der letzten Jahre lag die Ratio bei knapp 70.

Entscheidung naht

Auch charttechnisch liegt Silber gut im Rennen. Das Edelmetall hat die Widerstände bei 20 und 19 Dollar mehrfach getestet und steht auch aktuell unmittelbar an diesen markanten Widerständen. Zuletzt verlor allerdings das Momentum (MACD) an Schwung, so dass die Unterstützung an der 200-Taglienie (rot) bei knapp 17 Dollar wieder ins Blickfeld rückt. Ein Ausbruch über oder unter die beschriebenen Begrenzungen dürften dem Silberpreis den nächsten Impuls geben und der dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen. 

Der Chart: 

Silber jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Erhalten Sie genau das, wofür Sie zahlen, mit provisionsfreiem Investieren in Aktien: 100% Aktien 0% Provision

Weiterführende Infos zu eToro: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Disclaimer

Rohstoffe Silber – wann kommt der Ausbruch? Von seinem Tief Mitte März hat der Silberpreis eine fulminante Rally hingelegt. Aber den ganz großen Sprung ...

Gastautor

Dennis Austinat
Deutschlandchef, eToro
https://www.etoro.com/

Dennis Austinat ist gebürtiger Hamburger und arbeitete in verschiedenen Positionen als Promotion- und Marketing-Manager sowie Key Note Speaker für eine internationale Promotion-Tour. In dieser Funktion hielt er Veranstaltungen in über 30 Ländern ab. Seit 2010 arbeitete er als Regional Manager für mehrere FinTech-Unternehmen in Israel. 2016 übernahm er die Rolle des Deutschlandchefs bei eToro. Advertisement

RSS-Feed Dennis Austinat