wallstreet:online
42,60EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX+1,27 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,14 % Öl (Brent)-0,60 %

Dax - 13.00 Uhr - OFFEN - 30.07.04

30.07.2004, 13:21  |  2651   |   |   
Diese Nachricht bezieht sich auf die Meldung 1266237;Dax - 10.00 Uhr - 30.07.04 vom 30.07.2004 / 10:07Uhr. (1266237;hier klicken1266237)

Der DAX in der erwarteten Pendelbewegung zwischen 3.900 und ca. 3.870/65, die untere angenomme Begrenzung einer Seitwärtsbewegung am vormittag wurde jedoch nicht erreicht, der DAX kann sich oberhalb der 3.880 stabilisieren.

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Damit bleibt letztlich alles beim alten - an dieser Stelle etwas Werbung für die DAX-Analysen (da das aktuelle Update von 13.00 Uhr offen gestellt wurde):

Die Tagesprognose der "DAX am Morgen" - Analyse lautete:
Nachdem die Bullen eine Menge Terrain gewinnen konnten, die US-Indices nicht richtig überzeugen konnten scheint die Party eine Auszeit zu nehmen. Bei einem Break der 3.900 sind aber noch 3.930 zu erwarten. Spekulative Naturen können allerdings versuchen, im Bereich knapp oberhalb der 3.900 bei langen Dochten im 4min Chart des FDAX versuchen, eine Gegenbewegung nach unten mitzunehmen - im Idealfall bei Test der 3.930 im DAX. Das ideale Verlaufsmuster sieht heute nach einem noch freundlichen Start dann eine Gegenbewegung auch unter das Eröffnungsniveau bis auf 3.880/70 vor. Heute vor allem die Zahlen um 14:30 Uhr zum US BIP 2. Quartal, um 15:45 Uhr die US Verbraucherstimmung der Uni Michigan Juli sowie letztlich um 16:00 Uhr der US Einkaufsmanagerindex Chicago für Juli relevant.


Das Update bzw. die Kernaussage vom 10.00 Uhr Update lautete:
Es dürfte nun schwer fallen ohne neue Impulse (fallender Ölpreis, gute Zahlen) diese Marke (3.900) zu knacken. Im weiteren Verlauf des Vormittags ist nun eine Stabilisierung auf dem erreichten Niveau zu erwarten - ein wiederholter Anlauf in Richtung 3.900 durchaus machbar. Insofern darf eine Pendelbewegung zwischen ca. 3.870/65 und 3.900 Punkten erwartet werden.

Die erwartete Pendelbewegung ist also eingetreten und sollte sich auch bis zur US-Eröffnung bzw. insbesondere bis zu den Zahlen weiter fortsetzen. Da sich der Markt stabil halten kann, sollte kurzfristig bei Break der 3.900 im weiteren Verlauf ein Longversuch unternommen werden mit Ziel 3.930 - bei entsprechenden intraday-Verkaufssignalen (lange Dochte, stagnierende Kurse i.V. mit hohem Umsatz im 4min Chart des FDAX, Break von kurzsfristigen Up-Trends) dann auch wiederum Shortversuche an der 3.930 stattfinden oder zumindest Teilgewinne der Longpositionen aktiv glattgestellt werden.


Tageschart DAX :


Zur Übersicht - Break der 3.900 im Stundenchart sollte den DAX auf 3.930 führen, ein Rutsch unter die 3.875 dagegen wieder in Richtung 3.850.


Stundenchart:


Nach den Kursteigerungen der letzten Tage konnte sich der DAX noch an die 3.900 heranarbeiten, hier jedoch klarer Widerstand. Die Länge der Kerzenkörper zeigen auch den Kampf zwischen den Bullen und Bären an dieser Marke, solange jedoch die 3.856 nicht per Hourly-Close unterschritten werden, besteht noch die Chance auf eine weitere Fortsetzung des Aufwärtstrends. Aktuell am wahrscheinlichsten ist jedoch eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung innerhalb des kurzfristigen Aufwärtstrendkanals im Stundenchart.


Tageschart F-DAX


Zur Ãœbersicht.


4min F-DAX


Die Umsätze heute lassen etwas nach, die Handelsnotwendigkeit ist gegenwärtig bei den meisten Marktteilnehmern nicht gegeben. Im kurzfristigen Zeitfenster bildet sich gegenwärtig ein symmetrisches Dreieck heraus, interessant damit entweder erst bei Ausbruch i.V. mit hohem Volumen oder recht spekulativ Trades bei Abprall an den Begrenzungen des Dreiecks.


Viel Erfolg und ein schönes Wochenende
Das 16.00 Uhr Update muss heute entfallen.

Ein Testabo können die "Nichtabonnenten" anfordern unter:
Testabo

Der Link führt zu einem 1-Monat-Testzugang der automatisch in ein Monatsabo übergeht, wenn es nicht gekündigt wird.


Ihr Stefan Salomon


Kontakt:Stefan Salomon



Anmerkung: Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors