Royal Dutch Shell Gewinnprognosen werden revidiert

Nachrichtenquelle: 4investors
30.06.2020, 13:16  |  54   |   |   
Corona und die allgemeine Situation an den Rohstoffmärkten sorgen dafür, dass Royal Dutch Shell seine langfristigen Annahmen zum Öl- und Gaspreis reduziert. Die aktuellen Ereignisse bewirken auch, dass Shell im zweiten Quartal vermutlich Abschreibungen vor Steuern im Volumen von 15 Milliarden Dollar bis 22 Milliarden Dollar vornehmen muss. Der Verschuldungsgrad wird dadurch steigen. Das Ziel, einen Verschuldungsgrad von 25 Prozent ...

Weiterlesen auf 4investors.de
Diesen Artikel teilen

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarVerschuldungVerschuldungsgradSteuernRohstoffmärkte


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel