AXA IM: COVID-19 beschleunigt Wandel zur digitalen Wirtschaft

Gastautor: Simon Weiler
01.07.2020, 10:25  |  134   |   |   

„Von heute auf morgen mussten die Menschen zu Hause bleiben und ihr Leben an die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus anpassen. Online einzukaufen und zu arbeiten ist nicht neu – dennoch sorgt die Corona-Krise für die Beschleunigung des Trends hin zu einer digitaleren, vernetzteren Welt. Diese Periode kann sich daher als fruchtbar für aktive Aktieninvestoren mit einem langfristigen Anlagehorizont erweisen“, sagt Jeremy Gleeson, Digital Economy Portfolio Manager bei AXA Investment Managers (AXA IM). 

Durch die zunehmende Nutzung von Smartphones und immer größere Internetgeschwindigkeiten zu geringeren Preisen, konnten Online-Tools aller Arten in den vergangenen Jahren stark wachsen. Mit der digitalen Transformation verbundene Sektoren waren so bereits gut aufgestellt, um die Menschen mithilfe digitaler Angebote durch die Corona-Krise hindurch zu unterstützen. Insbesondere drei Unternehmensbereiche verzeichneten während der "Lockdown"-Phase und darüber hinaus Umsatzwachstum.

E-Commerce ist ein wachsender Trend

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen
Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel