VISA Schlägt Visa, Wirecard den Kopf ab?

Gastautor: Philip Hopf
01.07.2020, 14:02  |  819   |   |   

VISA: V // ISIN: US92826C8394

Selbst an der Wall-Street schlägt der Wirecard-Skandal hohe Wellen. So überlegt sich Visa, ob es die Zusammenarbeit mit dem insolventen Münchner Zahlungsdienstleister beenden soll. Wir haben den Chart von Visa analysiert und beobachten derzeit zwei Szenarien.

Szenario 1 Primärszenario 55%

Die Aktie ist zunächst am Widerstand von $202.18 kläglich gescheitert. Jetzt müssen die Bullen richtig Gas geben und erst einmal ein neues Zwischenhoch ausbauen. Von dort kann der Ausbruch über die Marke von $202.18 gelingen. Dann hätte der Titel die Möglichkeit, bis in den Zielbereich jenseits der $235 durchzustarten. Machen die Bullen allerdings jetzt schlapp, und sackt die Aktie auf die Unterstützung von $186.11 zurück und markiert der Titel dann ein Tief, so nimmt die Wahrscheinlichkeit für das Alternativszenario zu. Hier liegen beide Szenarien von den Wahrscheinlichkeiten her sehr nahe beieinander. Keinesfalls sollte die Aktie nun unter die Unterstützung von $178.71 rutschen, sonst ist die Aufwärtsbewegung neutralisiert und neue Tiefs werden wahrscheinlicher.

Szenario 2 Alternativszenario 45%

Wenn der Aktie die nun nötige Unterstützung fehlt, kann ein Rückfall unter die Unterstützung von $178.71 drohen. Damit wäre das hinterlegte Aufwärtsszenario erst einmal neutralisiert. Vielmehr droht mangels weiterer Unterstützung ein Abverkauf, der den Titel kräftig durchschütteln dürfte. Die Aktie könnte dabei in die Region von $100 zurückgeführt werden.

FAZIT

Die Aktie wirkte zuletzt ein wenig unentschlossen und ihr fehlte die Kraft für einen neuen Anstieg. Jetzt müssen die Bullen tatsächlich eingreifen, um hier den Aufwärtstrend fortzusetzen. Dazu bedarf es eines kräftigen Impulses, der den Titel zunächst über die Marke von $202.18 bringt.

Danach wäre der Weg frei für einen soliden Kursanstieg bis in den Zielbereich in der Region von $235. Wenn nun allerdings dieser Impuls ausbleibt und die Aktie weiter nach Süden dreht, könnte auch die Unterstützung bei $178.71 fallen und das Papier weiter abrutschen. Einem Absturz bis in die Region von $100 würde kein nennenswerter Widerstand im Wege stehen. Übergeordnet erwarten wir jedoch neue Hochs. Genau diese Entscheidung der Aktie warten wir ab bevor wir einsteigen.

Wir sind noch nicht investiert in VISA. Sobald wir ein Signal für eines der 30 Einzeltitel des DOW INDEX erhalten, schicken wir eine Kurznachricht mit allen Daten zum Einstieg an unseren Verteiler. Zur kostenlosen Anmeldung einfach auf den Link klicken unter www.hkcmanagement.de

 

Seite 1 von 2
Dow Jones jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel