Nach den Sternen greifen – Warum ist Reputationsmanagement so wichtig?

Gastautor: Martin Brosy
02.07.2020, 12:29  |  344   |   |   

Egal, was wir sonst im Leben tun, wer wir sind und was wir arbeiten: Wir alle sind Konsumenten und müssen täglich Kaufentscheidungen treffen, ob es um ein Auto geht oder um einen Jogurt. Wie kaufen Sie ein? Lassen Sie sich beraten, fragen Sie Freunde und Familie oder lesen Sie Kundenbewertungen im Netz? – Vermutlich ist es ein Dreiklang. Während Werbung bei Verbrauchern oft auf taube Ohren trifft, da sie als weniger ehrlich empfunden wird, vertrauen 85 Prozent der Deutschen Online-Bewertungen genauso, wie persönlichen Empfehlungen von Bekannten. 9 von 10 Verbrauchern überprüfen Empfehlungen aus ihrem direkten Umfeld sogar online, bevor sie sich zu einem Kauf entschließen. Auch bei Dienstleistungen recherchieren Kunden häufig im Netz, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden.

Die Werbeindustrie ist ungebrochen groß, dennoch geben 70 Prozent der Internetnutzer an, dem Urteil unbekannter User zu vertrauen, während ganze 75 Prozent gegenüber Werbebotschaften misstrauisch eingestellt sind. Wer Kundenbewertungen auf allen Kanälen und Plattformen einbindet, schafft Aufmerksamkeit, stärkt das Vertrauen und verkauft.

Bewertungen sind gewinnbringend

Dass Bewertungen wirken, ist erwiesen. Studienergebnisse des Reputation Management Reports 2019 und des Spiegel Research Centers ergaben, dass die Conversion-Rate von Onlinereputation beeinflusst wird. Und das nicht zu knapp! Kundenbewertungen sollen die Conversion-Rate um bis zu 270 Prozent erhöhen. Bereits 0,1 Punkte mehr bei der durchschnittlichen Punkte-Bewertung steigern die Interaktionsrate mit einem Produkt oder einer Dienstleistung um gut ein Viertel. Grund genug, Zeit in Reputations-Management zu investieren.

Die gute Nachricht? Man muss sich nicht stunden- oder gar tagelang mit der eigenen Reputation befassen, um sich positiv hervorzuheben. Eine Umfrage unter über 27.000 ProvenExpert-Nutzern zeigt: 15 Minuten pro Woche reichen aus, den Umsatz durch Kundenbewertungen um 10 Prozent zu steigern.

Wohin im Bewertungsdschungel?

Bewertungsplattformen gibt es beinahe wie Sand am Meer. ProvenExpert ist einer dieser Anbieter. Kundenfeedback kann aktiv eingeholt werden, Bewertungen werden vom Nutzer verwaltet und Gütesiegel weisen potentielle Kunden den Weg hin zu bewährten Unternehmen. Auch die berühmten Google-Sterne kommen hier ins Spiel. Um bereits gesammelte Bewertungen nicht im Sande verlaufen zu lassen, bündelt ProvenExpert die geteilten Erfahrungen von über 420 Plattformen, sie können in die Bewertung der Plattform eingebunden und eingepflegt werden.

Seite 1 von 2
Wirecard Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors