Silber Future Hier werden Erinnerungen wach

03.07.2020, 06:45  |  725   |   |   

Seit dem zweiten Quartal 2019 steckt der Silberpreis im Gegensatz zu Gold in einem Abwärtstrend fest. Dabei hat sich während der letzten Monate der Widerstandsbereich zwischen 18,00 und 20,00 US-Dollar als hartnäckige Hürde erwiesen und warf die Silbernotierungen in regelmäßigen Abständen immer wieder zurück. Genau auf diese Hürde steuert der Silberpreis erneut zu und wird zudem noch durch einen intakten Abwärtstrend begrenzt. Investoren sollten in diesem Bereich äußerst vorsichtig vorgehen, trotzdem ergeben sich durchaus verwertbare Handelsansätze.

Gewinnmitnahmen einplanen

Noch scheint Silber nicht am Ende seiner Erholungsbewegung angekommen zu sein, kurzfristige Gewinne bis in den Bereich von 18,50 US-Dollar können in den nächsten Tagen folgen. Von da an werden jedoch Abschläge stark angenommen, wodurch sich naturgemäß ein Short-Investment anbieten würde. Abschläge in den Bereich der Unterstützung bei 17,22 US-Dollar, darunter sogar auf ein Niveau von 16,50 Zählern kämen nicht überraschend. Ein bullisches Szenario kann sich allerdings erst oberhalb des mittelfristigen Abwärtstrends sowie der Kursmarke von 19,00 US-Dollar einstellen. In diesem Fall könnten für die nächsten Monate Kursgewinne in den Bereich von 22,00 US-Dollar anstehen, Hoffnungen auf eine ähnliche Rallye wie beim Goldpreis sollte man sich als Anleger jedoch nicht machen.

Silber Future (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 18,50 // 19,00 // 19,65 // 21,10
Unterstützungen: 17,69 // 17,22 // 16,74 // 16,50

Fazit

Wie bereits erwähnt, wird ein Short-Investment aus technischer Sicht ab einem Kursniveau von 18,50 US-Dollar beim Silberpreis attraktiv, sofern sich an der Abwärtstrendlinie tatsächlich verwertbare Trendwendemuster zeigen. Hierzu kam dann auf das Open End Turbo Short Zertifikat WKN VE1K0M zurückgegriffen werden. Bei Rücksetzern in den ersten Zielbereich von 17,22 US-Dollar ergibt sich somit eine Rendite-Chance von 115 Prozent, bei vollständiger Umsetzung der Handelsidee mit einem Abschlag auf 16,50 US-Dollar steigt die Ertragschance auf 185 Prozent über das vorgestellte Zertifikat. Eine Verlustbegrenzung kann in diesem Fall oberhalb der Kursmarke von 18,65 US-Dollar angesetzt werden, dadurch ergibt sich ein möglicher Ausstiegskurs bei 0,82 Euro gemessen am Schein.

Seite 1 von 3
Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel