Gold: Zweite Welle - neue Höchstkurse

Gastautor: Holger Steffen
03.07.2020, 13:35  |  2491   |   |   

An den Aktienmärkten geht es in den letzten Wochen per Saldo seitwärts. Gold hingegen klettert auf einen neuen Jahreshöchstkurs. Das passt gut zusammen.

Dow Jones und DAX haben sich zuletzt eher schwer getan mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends, seit der zweiten Juniwoche läuft eine Seitwärtskonsolidierung.

Dabei dürfte es insbesondere um die Frage gehen, welche Folgen eine zweite Infektionswelle und vor allem die starke Ausbreitung des Coronavirus in den USA haben wird. Denn die wirtschaftliche Erholung könnte dadurch durchaus etwas abgebremst werden.

Was wäre die mutmaßliche Folge? Die US-Regierung und die FED würden vermutlich noch mehr Geld lockermachen, um den Aufschwung zu stabilisieren.

Das könnte aber den Dollar und das Vertrauen in die Geldwertstabilität schwächen. Insofern ist es folgerichtig, dass der Goldpreis weiter steigt, den beide Faktoren sprechen für das Edelmetall. Insofern bleiben wir für Gold weiter bullish, die Rally ist intakt und fundamental gut unterfüttert.

Seite 1 von 2
Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
04.07.20 10:12:51
Freut man sich hier über eine zweite Infektionswelle?
Hofft ein Goldhamster, am Elend zu profitieren?
Holger?

Disclaimer