Steinhoff Kommt der Befreiungsschlag? Ex-Chairman Wiese ist zuversichtlich

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
04.07.2020, 10:00  |  5081   |   |   
SDAX | Steinhoff: Kommt der Befreiungsschlag? Ex-Chairman Wiese ist zuversichtlich

Steinhoff International Holdings NV (ISIN: NL0011375019) hat wenigstens geliefert – Bilanzen 2019 liegen jetzt vor, ohne Testat, mit Riesenverlust, aber mit Perspektiven, sofern die Rechtsstreitigkeiten geklärt werden können - so das noch etwas bleibt von Steinhoff.

„I’m hopeful it will be soon“  so zitiert Bloomberg gestern Christo Wiese auf die Frage nach einer Einigung mit Steinhoff. Einer der eine Forderung von rund 3,5 Mrd. USD gegen Steinhoff erhebt und Chairman of the Board war als Steinhoff implodierte, fast implodierte. Er hatte sein Unternehmen Pepkor Südafrika 2015 - gegen Steinhoff-Aktien größtenteils - an Steinhoff International Holdings veräußert. Und Pepkor Südafrika floriert trotz Corona und hat gute Aussichten seinen Wachstumskurs fortzusetzen ("Steinhboff's Südafrika Tochter holt sich frisches Geld und meldet Rekordumsätze nach dem Lockdown"). Steinhoff verkaufte in der Krise bereits einige Anteile an Pepkor und besitzt jetzt noch 68% der Aktien der börsnenotierten Gesellschaft.

Insgesamt geht es um Forderungen in Höhe von rund 11 Mrd. USD gegen Steinhoff aufgrund der Bilanzmanipulationen des alten Managements, die möglicherweise "im Paket" inclusive Wieses Forderung jetzt kurzfristig geklärt werden sollen. Klar wird sein, dass nicht die Gesamtforderung von 11 Mrd. bedient werden wird, aber spannend wird die "Vergleichsquote" sein - und Hinweis und Richtshcnur für weitere im Raum stehende Forderungen. Abe rmit diesem Klumpen wäre schon mal ein großes Problem gelöst. Natürlich nur wenn das Lösungspaket für ebdie Seiten stimmen sollte.

Im Raum steht wohl eine Kombi-Lösung, Urteil in Johannesburg als Initialzündung?

Im Einzelnen soll wohl eine Kombination aus Pepkor Südafrika Aktien und einer Cash-Komponente gezahlt werden. Welche Größenordnung diese erreichen kann? Derzeit liegt wohl das Hauptproblem für Steinhoff in der aufgrund Corona Lock-Downs stark zurückgekommenen Börsenbewertung Pepkors, was diese "Währung" derzeit unter die langjährigen Durchschnittskurse drückt. Eine Kurserholung dieses kerngesunden Unternehmens scheint wahrscheinlich - werden das Steinhoffs Gegner berücksichtigen? Dieses wird bestimmt bei den Forderungsgegnern geltend gemacht werden. Wichtig wäre für alle Beteiligten auf jeden Fall eine Klärung. DERZEIT STEIGEN MIT JEDEM TAG, JEDEM MONAT DER VERHANDLUNGEN DIE SOWIESO SCHON EXTREM HOHEN RECHTSBERATUNGSKOSTEN STEINHOFFS - und die Kosten für die Kläger, alles zu Lasten der potentiellen Entschädigung. Ein Ende wäre für alle Seiten wichtig.

Seite 1 von 3
Steinhoff International Holdings Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel