AMP German Cannabis Group beginnt mit dem Import von medizinischem Cannabis aus den Niederlanden

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
06.07.2020, 08:00  |  224   |   |   

ERFURT und BERLIN, Deutschland, 6. Juli 2020 /PRNewswire/ -- AMP German Cannabis Group Inc. („AMP" oder das „Unternehmen") (CSE: XCX) (FWB: C4T, ISIN: CA00176G1028) gibt im Zusammenhang mit seiner Pressemitteilung vom 5. Juni 2020 bekannt, dass die Behörde für medizinisches Cannabis (kurz „OMC"), eine niederländische Regierungsorganisation, die für den Vertrieb von medizinischen Cannabisprodukten zuständig ist, AMP mitgeteilt hat, dass es den Export von medizinischem, EU-GMP-konform produziertem Cannabis nach Deutschland wieder aufnehmen wird. Das OMC wird aufgrund der hohen Nachfrage und des begrenzten Angebots, das derzeit für Deutschland zur Verfügung steht, 3.000 Gramm pro Monat an jeden deutschen Importeur liefern.

AMP German Cannabis Group Inc. Logo

AMP hat Markenprodukte von Bedrocan International bestellt, die ab Juli 2020 monatlich von der OMC exportiert werden sollen. AMP hat von den niederländischen und deutschen Regierungsbehörden alle erforderlichen Lizenzen für die Einfuhr bestrahlter Cannabis-Blüten erhalten. 

Der Direktor und Präsident von AMP, Dr. Stefan Feuerstein, erklärte dazu: „Alle Teile des Mosaiks haben sich mit dem Beginn unseres ersten Imports zusammengefügt. Wir werden in diesem Monat die ersten Umsätze aus dem Verkauf der Bedrocan-Produkte verbuchen und hoffen, im August 2020 eine größere Menge aus den Niederlanden zu erhalten. Wir sind auch auf dem besten Weg, einen endgültigen Liefervertrag mit einem kanadischen Produzenten zu unterzeichnen und werden unser Vertriebsnetz in Deutschland um einige pharmazeutische Vertriebspartner erweitern, die sich ausschließlich auf medizinisches Cannabis konzentrieren. Unser nächster Schritt ist die Erhöhung des Importvolumens aus Kanada in Verbindung mit der Entwicklung medizinischer Cannabis-Marken von AMP für den deutschen Markt."

Über AMP German Cannabis Group

AMP German Cannabis Group verfügt über eine Importlizenz im Hinblick auf nach der guten Herstellungspraxis der Europäischen Union (EU-GMP) hergestelltem Cannabis für medizinische Zwecke und für den Direktverkauf an pharmazeutische Vertriebsunternehmen oder Apotheken, den einzigen Verkaufsstandorten, an denen deutsche Patienten medizinisches Cannabis erhalten.

AMP hat mit einem führenden Vertriebsunternehmen für pharmazeutische Produkte eine nicht exklusive Vertriebsvereinbarung für medizinisches Cannabis an mehr als 13.000 Apotheken in ganz Deutschland, abgeschlossen. AMP importiert medizinischen Cannabis aus den Niederlanden und ab der zweiten Jahreshälfte auch aus Kanada.

Seite 1 von 2
AMP German Cannabis Group Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel