Egbert Prior Northern Data mit „High-Performance-Aktie“

Gastautor: Egbert Prior
06.07.2020, 11:42  |  3448   |  30   |   

Schon mehrfach haben wir Sie auf Northern Bitcoin aufmerksam gemacht. Zuerst am 9.11.2018. bei einem Kurs von 21 Euro. Inzwischen hat sich die Notiz nahezu vervierfacht. Aktuell 75 Euro. Durch die Fusion mit der US-Gesellschaft Whinstone mutieren die Frankfurter von einem Bitcoin-Produzenten zum Betreiber eines gewaltigen Rechenzentrums. Folgerichtig wurde umfirmiert in Northern Data. Alles dreht sich um das High-Performance-Computing (HPC). Dabei arbeiten tausende Hochleistungsrechner parallel. Northern Data sieht darin eine Schlüsseltechnologie für die Digitalisierung. Schlagworte sind Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, Blockchain oder neue Mobilfunkstandards. CEO Aroosh Thillainathan berichtet von einer Inbetriebnahme des Rechenzentrums im zweiten Quartal. Noch im laufenden Jahr soll die Leistung 1.000 Megawatt erreichen, bis 2023 sind 3,6 Gigawatt geplant. Jetzt ist Block.One, ein Spezialist für Blockchain-Software, eingestiegen. Ein Ritterschlag! Denn Block.One ist gut bei Kasse. Mehr als 4 Milliarden Dollar cash stehen zur Verfügung. In einem ersten Schritt hat sich Block.One mit 3,64% bei Northern Data beteiligt. Die Kapitalerhöhung spülte rund 20 Millionen in die Firmenkasse. Der neue Anteilseigner startet gerade eine Social Media Plattform, die Twitter und Facebook Konkurrenz machen soll. Unter Einsatz von HPC-Rechnern! Eine aktuelle Analystenstudie der Baader Bank geht in die Vollen und nennt als Kursziel 184 Euro. Laut dem Research explodiert der Umsatz im laufenden Jahr von 9,5 auf 137 Millionen. Der Nettogewinn soll von minus 14 auf ca. 30 Millionen ins Plus drehen. Bis 2022  sollen sich Umsatz und Erlös sogar auf 493 bzw. 123 Millionen vervielfachen. Fazit: Die Wachstumsprognosen sind sehr sportlich. Wir sehen die Aktie als spekulativen Kauf.



Northern Data Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



30 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
12.10.20 11:54:49
Avatar
01.10.20 14:56:27
Bei Bitcoin.de lief der Kundzuwachs zum 30.06 und satte 152% Zusatz recht gut.. sind sicher auch nur Effekte vom Tief in März-April. Immerhin findet ND ein Partner der viel Geld investiert und die Zahlen haben sich deutlich geändert.
Bin gespannt wann der angesetzte Quartalsbericht kommt.
Avatar
01.10.20 13:09:09
überzeugende Zahlen sind das nicht:

Bild: 1213_20201001130820_nd1
https://northerndata.de/de/ir/

Aber in 2020H2 soll ja alles besser werden, und dann in 2021H1 und 2021H2... :rolleyes:
Avatar
12.08.20 12:57:10
Das nächste Halving beim Bitcoin wird noch mehr Druck auf die Miner bringen.

Dumme Sache, wenn man diese Kunden als Klumpenrisiko hat.
Avatar
11.08.20 14:49:40
If it walks like a bitcoin miner and quacks like a bitcoin miner, then its a bitcoin miner.

Disclaimer

Egbert Prior Northern Data mit „High-Performance-Aktie“ Schon mehrfach haben wir Sie auf Northern Bitcoin aufmerksam gemacht. Zuerst am 9.11.2018. bei einem Kurs von 21 Euro. Inzwischen hat sich die Notiz nahezu vervierfacht. Aktuell 75 Euro. Durch die Fusion mit der US-Gesellschaft Whinstone mutieren …