Innovative digitale Karrieremöglichkeiten. Im Gespräch mit Prof. Dr. Minnameier, dem Rektor Prof. Christian Malterer und Maren Müller-Bierbaum von der Mediadesign Hochschule für Design und Informatik GmbH

Gastautor: Rainer Brosy
06.07.2020, 13:01  |  1233   |   |   

Bild: Digitales Zeitalter. Bildquelle: www.mediadesign.de

Prof. Christian Malterer, Rektor der MD.H:

Die Vermittlung von digitaler Kompetenz und persönlicher sozialer Kraft, welche beiträgt Veränderung zu gestalten und durch Transformation Neues zu schaffen, ist die zentrale Aufgabe einer digitalen Design Hochschule.

Die Arbeitswelt ändert sich massiv im Zuge des stetig an Geschwindigkeit zunehmenden digitalen Wandels. Unsere Studierenden sind aufgefordert, nicht, wie so oft, passiv diesen Wandel zu dokumentieren, sondern ihn aktiv mit zu entwerfen. Hierzu bietet die Hochschule Raum für Ideen und Experimente, Innovation auszuprobieren, sowie Scheitern und Erfolge zu bewerten. Wir möchten als Design und Medien Hochschule Impulse setzten zur Gestaltung des digitalen Miteinanders damit unsere Studierenden erfolgreich beitragen können den sozialen Zusammenhalt und die wirtschaftliche Zukunft zu sichern.

Was ist das Leitbild der Mediadesign Hochschule?

Näher an der Praxis

Die Professoren und Dozenten der MD.H arbeiteten und arbeiten erfolgreich in der Praxis. Das stellt sicher, dass die Studierenden aktuelles und relevantes Wissen erwerben, mit dem sie beruflichen Erfolg haben.

Näher an den Professoren

An der MD.H gibt es keine Massenvorlesungen. Die kleinen Seminargruppen und die sehr gute Erreichbarkeit der Dozenten stellen den direkten Draht zwischen Studierenden und Lehrenden sicher.

Näher an den Unternehmen

München, Düsseldorf und Berlin zählen zu den Medien- und Designhauptstädten Deutschlands. In gemeinsamen Projekten mit führenden Verlagen, Agenturen, Produktionsfirmen und weiteren Unternehmen lernen die Studierenden die Praxis kennen.

Näher an den Jobs

Nähe zu Unternehmen heißt auch Nähe zu potenziellen Arbeitgebern. Die MD.H unterstützt die Studierenden individuell mit dem Karriereservice.

Näher am Puls der Medien, des Designs und der Informatik

Keine Branche verändert sich schneller als die Medien-, Design- und Informatik-Branche. Deshalb passt die MD.H laufend ihre Lehrpläne und Studiengänge an die neuen Anforderungen des Marktes an.


Frau Müller-Bierbaum, auf welche Studiengänge hat sich die Mediadesign Hochschule (MD.H) spezialisiert?

Mediadesign hat sich bereits Mitte der Neunziger Jahre als innovativer Vorreiter in einer sich digitalisierenden Kreativwirtschaft positioniert. Die ersten Ausbildungen und Studiengänge konzentrierten sich auf Design und Development, sehr schnell kamen IT-Spezialisierungen und ein Medieninformatikstudiengang hinzu.  Mit der Anerkennung als Hochschule in 2004 wurde das Bildungsportfolio bis heute mit den Schwerpunkten Design, Development, Management und Konzeption immer wieder den aktuellen Marktanforderungen angepasst und auch in weiteren fachlichen Richtungen, beispielsweise der Mode, ausgebaut. Besondere Meilensteine waren die Einführung des Studiengangs Game Design in 2005, die Ernennung des ersten Game Design Professors in Deutschland sowie, wenig später, der ersten deutschen Game Design Professorin.

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 8

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Rainer Brosy
Geschäftsführer
http://www.seoplus.expert/

Rainer Brosy (B.Eng.) betreibt eigene Finanz- und Energieportale und gehört zum Team verschiedener ICO`s.

RSS-Feed Rainer Brosy

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel