Marktbericht: Wochenstart mit weiteren DAX-Gewinnen

Marktbericht Wochenstart mit weiteren DAX-Gewinnen

Anzeige
06.07.2020, 18:43  |  182   |   

Die Dokumentation des Handelstages und der Gewinner im DAX ist für Sie bereits kurz nach XETRA-Schluss aufgearbeitet. Verpassen Sie keine News.

Nach einem Tag ohne Wall Street konnte heute der Markt wieder komplett starten und hatte bereits aus der Asia-Session eine entsprechend positive Vorgabe. Daraus schaffte der DAX dann zwischenzeitlich eine Annäherung an das Juni-Hoch. Wie ging der Handelstag aus und welche Werte profitierten?

 

Starker Wochenstart

 

Eine erneut starke Eröffnung zeigte sich im DAX und damit bereits zum XETRA-Start die Überwindung der Vorwochenhochs. Positive Vorgaben aus Asien und starke US-Futures waren der Nährboden, auf dem die DAX-Rallye zur neuen Woche weiterging. Hierbei kamen die US-Arbeitsmarktdaten noch einmal als Grund ins Spiel, welche am Donnerstag eine schneller als erwartete Rückkehr zur Normalität in der US-Wirtschaft signalisierten.

So sprang der DAX gleich in der ersten Handelsstunde auf ein neues Mehr-Wochen-Hoch bei 12.837 Punkte und näherte sich damit dem Junihoch bis auf 80 Zähler an.

Hintergrund waren hierbei auch die ermutigenden Konjunkturdaten der deutschen Industrie. Ein zweistelliger Zuwachs bei den Auftrageingängen gibt auch hierzulande Hoffnung auf eine schnelle Erholung der Wirtschaft.

Am späten Vormittag gab es eine leichte Konsolidierung unter 12.700 Punkte zurück, die jedoch nicht die Kurslücke zu Freitag erreichte und zum Wall Street Start dann wieder erneutes Kaufinteresse nach sich zog.

So schloss der DAX sehr fest mit einem Aufschlag von 205 Punkten im XETRA-Handel und damit in der Region, welche wir zuletzt in den ersten Juni-Handelstagen vor recht genau vier Wochen gesehen hatten:

 

 

Die Parameter des Handelstages sehen Sie hier noch einmal im Detail:

Eröffnung 12.772,18PKT
Tageshoch 12.837,15PKT
Tagestief 12.655,21PKT
Vortageskurs 12.528,18PKT

 

Welche Aktien zogen das Anlegerinteresse im DAX auf sich?

 

Gewinner und Verlierer im DAX

 

Auf der Verliererseite stand erneut die Wirecard, welche noch immer um Verkäufe von Tochtergesellschaften ringt. Ebenfalls schwächer war die Beiersdorf AG. Der Konsumgüterhersteller bekommt erste Daten der Corona-Krise in der Bilanz zu spüren und verzeichnete einen Umsatzeinbruch von 10,7 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro. Hier sank vor allem die Nachfrage nach Klebstoffen der Marke "Tesa". Wie sich dies auf das Gesamtjahr auswirkt, ließ das Unternehmen offen. Der detaillierte Halbjahresbericht soll am 6. August veröffentlicht werden.

 

Die Gewinnerliste führte heute die Deutsche Bank an. In der Corona-Krise hat es eine Verzögerung der Restrukturierungsmaßnahmen wie dem Stellenabbau gegeben, doch man liege soweit im Plan. Bis Ende 2022 sollen etwa 18.000 Stellen auf dann nur noch 74.000 Mitarbeiter abgebaut werden, wie die Financial Times berichtet. Dies soll sich positiv auf die weitere Ertragslage auswirken. Im Jahr 2019 schrieb die Bank das fünfte Verlustjahr in Folge und auch 2020 wird sich dies nicht ändern, doch bereits im kommenden Jahr sollte sich die Lage aufhellen und 2022 dann ein Gewinn in den Büchern vorzeigbar werden. Dies honorierte Anleger bereits heute wieder mehr und schoben die Aktien auf den vordersten Platz des DAX-Rankings.

 

Die entsprechende Liste können Sie hier einsehen:

 

 

Wie veränderte sich das Chartbild im mittelfristigen Betrachtungszeitraum?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Mit diesem Wochenstart ist technisch das nächste Ziel bei den Juni-Hochs vor vier Wochen zu sehen und bei der runden Marke von 13.000 Punkten. Da wir hier jedoch schon wieder sehr weit von der Trendlinie entfernt sind, ist eine mögliche Konsolidierung auf dem Weg einzuplanen.

So schaut der DAX mittelfristig auf Sicht von drei Monaten im Chart von Tradesignal aus:

 

 

Die Nasdaq notiert aktuell auf einem neuem Allzeithoch und einige Werte wie Apple und Tesla ebenso. Es bleibt also spannend, wie sich dies am Dienstag fortsetzt.

 

Gerne lesen, sehen oder hören wir uns morgen in der Vorbörse mit weiteren Informationen. Folgen Sie uns gerne auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

 

Ihr Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel