DGAP-Adhoc Kardex Holding AG: Kardex erwartet Umsatz- und Ertragsrückgang (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.07.2020, 07:00  |  227   |   |   

Kardex Holding AG: Kardex erwartet Umsatz- und Ertragsrückgang

^
EQS Group-Ad-hoc: Kardex Holding AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht Kardex Holding AG: Kardex erwartet Umsatz- und Ertragsrückgang

08.07.2020 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Medienmitteilung

Zürich, 8. Juli 2020

Kardex erwartet Umsatz- und Ertragsrückgang

Die Kardex verzeichnet aufgrund der Coronakrise eine Abschwächung des Auftragseingangs bei Kardex Remstar. Die Gruppe erwartet deshalb für das zweite Halbjahr ein vorübergehendes Nachlassen der positiven Umsatzentwicklung und einen damit verbundenen Rückgang der Profitabilität.

Im ersten Halbjahr 2020 liegt der Auftragseingang bei Kardex um knapp 15% unter der Vorjahresperiode. Dieser Rückgang beruht auf der Entwicklung bei der Kardex Remstar, deren Auftragseingang fast 30% unter der starken Vorjahresperiode liegt. Der Auftragseingang, der sich bei Kardex Remstar aufgrund der wirtschaftlichen Abkühlung in Europa schon vor dem Ausbruch der Coronakrise abgeschwächt hatte, reflektiert inzwischen eine hohe Verunsicherung in allen Märkten. Seit Ende Mai kühlt sich auch der wichtige US-Markt deutlich ab. Obwohl das Interesse an Remstar-Lösungen weiterhin hoch ist, halten viele Kunden die Investitionsentscheide zurück. Der Auftragseingang bei Kardex Mlog liegt hingegen deutlich über der Vorjahresperiode.

Kardex Remstar und Kardex Mlog waren trotz der COVID-19-Herausforderungen in den letzten Monaten immer lieferfähig. Punktuell führten die Zugangsbeschränklungen bei Kunden jedoch dazu, dass Auslieferungen, Installationen und Servicearbeiten vor Ort nicht möglich waren und verschoben werden mussten. Dies führte zu Umsatzeinbussen und partieller Kurzarbeit in der Organisation. In Kombination mit dem schwächeren Auftragseingang zeichnet sich für die ersten sechs Monate des Berichtsjahres ein Umsatzminus von rund 10% im Vergleich zur Vorjahresperiode ab. Die EBIT-Marge der Kardex wird voraussichtlich rund 2% unter der Vorjahresperiode liegen, was auf eine einmalige Neubewertung von Lagerbeständen in der Kardex Mlog sowie fehlende Skaleneffekte in der Kardex Remstar zurückzuführen ist, die nur teilweise durch stringentes Fixkostenmanagement kompensiert werden konnten.

Seite 1 von 3
Kardex Holding Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc Kardex Holding AG: Kardex erwartet Umsatz- und Ertragsrückgang (deutsch) Kardex Holding AG: Kardex erwartet Umsatz- und Ertragsrückgang ^ EQS Group-Ad-hoc: Kardex Holding AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht Kardex Holding AG: Kardex erwartet Umsatz- und Ertragsrückgang 08.07.2020 / 07:00 CET/CEST Veröffentlichung …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel