Tagesausblick für 09.07.: DAX schwächelt. Gold und Wasserstofftitel erneut stark!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
08.07.2020, 18:00  |  801   |   

Den Aktienmärkten fehlten heute erneut signifikante Impulse. Wirtschaftsdaten gab es kaum und bis zum Start der Berichtssaison sind es noch ein paar Tage. So pendelte der DAX® zwischen 12.500 und 12.650 Punkten – Tendenz leicht fallend. Ein ähnliches Bild zeichneten der EuroStoxx®50 und der französische CAC®40. Die US-Märkte starteten derweil fester in den Handelstag. Zudem fielen unter anderem der BANG-Index mit vier der größten Goldminengesellschaften und der Global Hydrogen Index mit kräftigen Kursgewinnen auf. Morgen stehen erneut die viel beachteten Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe in den USA an.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Am Anleihemarkt blieb es erneut ruhig. So stagnierte die Rendite für 10jährige Bundesanleihen bei -0,44 Prozent. Die Rendite vergleichbarer US-Papiere notierte bei 0,67 Prozent. Gold schob sich hingegen deutlich über 1.800 US-Dollar. Silber zog mit und erreichte mit 18,7 US-Dollar das Februarhoch. Hohe US-Rohöllagerbestände bremsten heute die Aufwärtsentwicklung bei Öl. So schloss das Barrel Brent Crude Oil bei rund 43 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Bayer zieht den Antrag auf Genehmigung eines Teil des Glyphosat-Vergleichs zurück. Hintergrund waren Meldungen wonach, Bundesrichter Vince Chhabria einige Passagen kritisch sieht. Die Bayer-Aktie stabilisierte sich derweil im Bereich von EUR 63. Das Daimler-Management zeigte sich auf der Hauptversammlung vorsichtig optimistisch. Dennoch wird auf die Kostenbremse gedrückt und Produktionskapazitäten gekürzt. Die Deutsche Post meldete überraschend gute Daten zum zweiten Quartal. Der Anlagenbauer GEA Group markierte heute ein neues Allzeithoch. MTU Aero Engines büßte nach negativen Analystenkommentaren ein und setzte bei EUR 150 auf einer wichtigen Unterstützungsmarke auf. Varta fiel unter die Marke von EUR 100.

In den USA starteten Apple, eBay und Nvidia stark in den heutigen Handel. Alle drei Titel markieren neue Höchststände.

Fielmann, Siemens und Südzucker laden morgen zur Hauptversammlung. Bei der außerordentlichen Hauptversammlung von Siemens wird über Abspaltung der Energiesparte entschieden. Möglicherweise geben die Konzernchefs erste Eckdaten zum abgelaufenen Geschäftsquartal bekannt.

Wichtige Termine

  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 4. Juli

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.530/12.790/12.930/13.300 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.200/12.280/12.470 Punkte

Der DAX® gab heute erneut nach und setzte bei 12.470 Punkten auf der 61,8%-Retracementlinie auf. Kippt der Index unter diese Marke droht eine Fortsetzung der Konsolidierung bis 12.280 Punkte. Eine Wende nach oben deutet sich frühestens oberhalb von 12.530/12.600 Punkte an.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 26.05.2020 – 08.07.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 09.07.2013 – 08.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HZ22QZ 3,71 11.000 13.700 17.09.2020
DAX® HZ22NB 5,73 10.600 14.000 17.09.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 087.2020; 17:40hr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 09.07.: DAX schwächelt. Gold und Wasserstofftitel erneut stark! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Gold jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel