F200, eine der größten Allianz-Agenturen Deutschlands, hat ein revolutionäres Ausbildungsprogramm entwickelt – und sucht nun in Berlin neue Leute Semih Karayüz im Interview: Corona als Jobmotor

Gastautor: Martin Brosy
08.07.2020, 19:56  |  1281   |   |   

Die Allianz Generalvertretung F200 von Semih Karayüz ist erfolgreich in Berlin und die nach Mitarbeitern größte Allianz-Agentur Deutschlands. Auch sein Versicherungsgeschäft wurde von Corona massiv beeinflusst – allerdings mit positiven Vorzeichen: Das Umsatzwachstum ist so stark, dass er nun neue Mitarbeiter sucht. Wie er das schaffen will, verrät er uns im Interview.

Herr Karayüz, Corona hat in vielen Branchen zu wirtschaftlichen Verwerfungen geführt. Bei Ihnen offenbar nicht?

Ich kann nur für unsere Agentur F200 sprechen: Corona hat uns ein riesiges Umsatzwachstum beschert. Unsere Kunden waren nun einmal zuhause, also für uns hervorragend erreichbar, und hatten Zeit, sich mit den wichtigen Dingen zu beschäftigen. Gleichzeitig haben wir bei vielen das Bewusstsein dafür geschärft, sich besser abzusichern; etwa Gastronomen, deren Gaststätten geschlossen, unbewacht und somit ein stärkeres Ziel für Einbrecher waren. Andere wiederum haben angesichts der Börsenturbulenzen entschieden, ihre private Altersvorsorge umzuschichten. Unser Geschäft hat auf allen Ebenen zugelegt.

Und dafür brauchen Sie nun Personal?

Und das nicht zu knapp! Bis Ende dieses Jahres wollen wir 20 neue Leute bei uns einstellen. Wir suchen dabei bewusst nach Quereinsteigern – die wir über unser eigenes Programm ausbilden wollen. Daneben haben wir einen Bedarf von weiteren Fachkräften aus der Branche, aber auch aus FinTechs oder InsurTechs. Diese Spezialisten können sofort loslegen, da sie bereits die Grundlagen mitbringen.

Das klingt anspruchsvoll. Wie wollen Sie branchenfremdes Personal rekrutieren und integrieren?

Ich habe vor einigen Jahren das Fast Track-Programm initiiert und selbst entwickelt. Es ist sehr erfolgreich angelaufen und das möchten wir mit den Quereinsteigern, die wir aktuell suchen, nun fortführen. Die Ausbildung dauert nur zehn Wochen, statt den üblichen 18 Monaten. Trotzdem schließen es die Teilnehmer offiziell als „Versicherungsfachmann / -frau“ mit einer amtlichen IHK-Prüfung ab. Der neue Turnus startet Ende Juli 2020. Ob Student oder die Mutter mit vier Kindern – alle sind bei uns gern gesehen. Nur die Leistung und der Wille zählen.

Zehn Wochen Ausbildung – bleibt bei dem Tempo nicht die Qualität auf der Strecke?

Bei unseren sehr hohen Ansprüchen gehen wir keine Kompromisse ein. Ich erwarte viel, aber das zahlt sich aus: Unsere Leute bestehen die IHK-Prüfung zu über 90 Prozent. Auch die Fluktuation unserer Mitarbeiter ist äußerst gering. Zudem haben es die späteren Mitarbeiter viel leichter als früher: Die Produkte sind transparenter, die Kunden besser informiert und es gibt etliche unterstützende Tools aus dem internen Allianz-System. Auf diese Weise sind viele potenzielle Fehlerquellen weggefallen und die Arbeitsqualität wird erhöht.

Seite 1 von 3
Solactive FinTech Index (EUR) jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
11.08.20