Northern Data: Zufriedene Kunden werden Aktionäre

13.07.2020, 06:00  |  3489   |   |   

Am 8. April hatte ich die Northern Data Aktie (XETRA: NB2, ISIN: DE000A0SMU87) zum ersten Mal zum Kauf empfohlen (https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12381730-gewinner-corona-kr ...). Damals notierte die Aktie um die 46 Euro. Ein sattes Plus von 65% im Vergleich zu den 78 Euro, die Anleger für die Papiere letzten Freitag bezahlt haben. Und das Ende der Fahnenstange ist meines Erachtens noch lange nicht erreicht.

Northern Data



Zur Erinnerung: Northern Data entwickelt und betreibt große Datencenter. Die Kunden von Northern Data nutzen diese so genannten High-Performance-Computing (HPC) Datencenter für verschiedenste Themen, allen voran aktuell für Bitcoin-Mining.

Zufriedene Kunden werden Aktionäre

Es ist eine Binsenweisheit, dass zufriedene Kunden über den Unternehmenserfolg entscheiden. Und die Kunden von Northern Data sind so zufrieden, dass sie sich reihenweise an der Firma selbst beteiligen. Den Anfang machte vor einigen Wochen Krypto-Gigant Block.One, der mehr als 20 Mio. Euro in Northern Data investiert hat, und einige Wochen später auch Kunde wurde. Zuerst mit 180 Megawatt (MW), die alsbald auf 300 MW aufgestockt werden sollen. 

1 Gigawatt fast ausverkauft

Damit ist unserer Rechnung nach das 1-Gigawatt (GW)-Ziel, das Northern Data für Ende 2020 ausgegeben hat, fast erreicht. Zur Erinnerung: Pro Gigawatt in Betrieb will die Firma ca. 400 – 500 Mio. Euro Umsatz und ein EBITDA von rund 200 Mio. Euro erzielen. Kunden benötigen von Unterschrift bis Going Live ca. 6 – 9 Monate, sodass ich erwarte, dass spätestens Ende des ersten Quartals 2021 ein GW in Betrieb ist. 

SBI wird Ankeraktionär

Ein noch wichtigeres Signal ist aber meines Erachtens, dass auch der japanische Technologiekonzern SBI letzte Woche Aktionär wurde. Denn SBI ist der erste große Kunde, der in Texas im Mai live gegangen ist. Es scheint also alles zu deren vollster Zufriedenheit zu verlaufen.

Starkes Wachstum von Umsatz und Gewinn

Wie ich das letzte Mal ausgeführt habe, sind die vergleichbaren Unternehmen mit dem ca. 14-fachen EBITDA bewertet. Wenn ich also von den 200 Mio. Euro EBITDA in 2021 ausgehe, würde das eine Marktkapitalisierung von 2,8 Milliarden Euro rechtfertigen. Bei den 14,5 Mio. ausstehenden Aktien bedeutet das ein Kursziel von 195 Euro je Aktie. Die Analysten der Baader Bank sehen das ähnlich, und haben vor einigen Wochen eine Studie mit Kursziel von 184 Euro veröffentlicht. Zudem wird Northern Data mit jedem neuen Kunden - die übrigens jeweils langlaufende Verträge unterschreiben – immer mehr ein Übernahmekandidat für Techkonzerne, die ebenfalls im Bereich Datencenter aktiv sind, beispielsweise Google und Amazon.

Für mich ist und bleibt die Northern Data Aktie weiterhin eine der spannendsten Aktien auf dem deutschen Kurszettel. 

SBI Holdings Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer