checkAd

Raus aus dem Markt! Aber wann wieder rein?

Gastautor: Sven Weisenhaus
21.07.2020, 09:18  |  7659   |   |   

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

seit geraumer Zeit erreichen uns vermehrt Anfragen, in denen die Leser wissen wollen, wann und wie sie (wieder) „in den Markt“ einsteigen. Manche möchten dazu am liebsten auf einen Rücksetzer auf ein bestimmtes Niveau warten, andere halten bereits die laufende Konsolidierung für eine gute Gelegenheit. Für viele Langfristanleger scheint das ein großes Problem zu sein. Die Antworten darauf sind allerdings sehr einfach.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.075,00€
Hebel 14,97
Ask 10,59
Long
Basispreis 14.126,63€
Hebel 14,94
Ask 9,60

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Gefahr „falscher“ Entscheidungen an der Börse

Zunächst vorweg: An der Börse geht es stets „nur“ um Wahrscheinlichkeiten. Es kann Ihnen also niemand genau sagen, ob der DAX in absehbarer Zeit nochmals stärker fällt oder nicht. Wenn Sie sich also ein bestimmtes Einstiegsniveau ausgucken, bei dem Sie dann aber „ganz bestimmt“ einsteigen, kann es sein, dass dieses Niveau nie wieder erreicht wird. (Börsenaltmeister Jens Erhardt hat z.B. unlängst ein Kursziel von 16.000 Punkten für den DAX ausgegeben. Vielleicht läuft der Kurs also schnurstracks dorthin…)

Und wer in der aktuellen Konsolidierung einsteigt, läuft natürlich Gefahr, dass alle Bullen unrecht haben und die Kurse doch noch einmal kräftig fallen. Und wenn es zu einem dynamischen Rückfall wie im März kommt, könnten all die Anleger, die jetzt auf tiefere Kaufkurse hoffen, wieder kalte Füße kriegen und weiter abwarten.

Was immer Sie also für Ihre Aktienanlage planen und wie auch immer Sie sich dann entscheiden – es besteht stets eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass sich diese Entscheidung letztlich als „falsch“ erweist.

Investieren nach der Templeton-Methode

Weil das so ist, hat Sir John Templeton, der legendäre Gründer der Templeton Investmentgesellschaft, einst einen einfachen Ratschlag für Langfristanleger gegeben. Auf die Frage, wann der richtige Zeitpunkt ist, um zu investieren, antwortete er lapidar: „Wenn Sie das Geld dafür haben.“

Diese einfache „Regel“ beseitigt nicht nur alle Zweifel, wann man einsteigen, sondern auch, wann man aussteigen sollte. Denn man kann sie einfach für diesen Fall erweitern: Aussteigen sollten Sie nur, wenn Sie das Geld anderweitig brauchen.

Investieren nach der Templeton-Methode ist also ganz einfach: Wenn Sie Geld haben, investieren Sie (am besten auch regelmäßig durch den guten alten Sparplan) und nur, wenn Sie das Kapital für andere Zwecke benötigen (z.B. ein Eigenheim), verkaufen Sie.

Seite 1 von 5
DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Sven Weisenhaus*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Raus aus dem Markt! Aber wann wieder rein? Sehr verehrte Leserinnen und Leser, seit geraumer Zeit erreichen uns vermehrt Anfragen, in denen die Leser wissen wollen, wann und wie sie (wieder) „in den Markt“ einsteigen. Manche möchten dazu am liebsten auf einen Rücksetzer auf ein bestimmtes …

Community

Anzeige

Nachrichten des Autors