CK*Trends: Nachhaltige Zukunft braucht Speicherkraft

Gastautor: Dirk Müller
23.07.2020, 11:11  |  919   |   |   

Die Erkenntnis, dass die Menschheit sich endgültig für eine Welt entschieden hat, die von erneuerbaren Energiequellen gespeist wird, ist inzwischen überall angekommen. Der Weg dorthin wird aber gerade erst noch gebaut und bringt also noch manche spannenden Entwicklungen mit sich, die sicher auch noch mehrere Menschengenerationen andauern werden.

Eine der entscheidenden Komponenten für den grundsätzlichen Durchbruch der erneuerbaren Energien – solange es noch solche sind, die nicht überall und permanent verfügbar sind – ist ihre Speicherbarkeit, um sie einerseits an beliebigen Orten und zu beliebigen Zeiten abrufen zu können, aber auch um die Energiemengen zu verdichten.

Batteriesysteme gibt es bereits seitdem der Mensch den Strom nutzbar gemacht hat, aber die gestiegenen Anforderungen benötigen völlig neue Speicherkonzepte. Einige – wie Lithium-Ionen-Batterien sind uns geläufig, Feststoffbatterien werden als Geheimtipp gehandelt und Batterien aus organischen Stoffen klingen noch sehr futuristisch.

Welche Technologie sich auch immer durchsetzen mag, es ist ein Milliardenmarkt, der sich gerade erst entwickelt. Umso spannender – wahrsten Sinn des Wortes – ist es, sich mit den neuen Technologien, Konzepten und Unternehmen zu beschäftigen. 

Ich habe ja selbst schon augenzwinkernd überlegt, mir einen Aufkleber auf das Heck meines V8 zu kleben „Elektrisch fahren wir auf der Kirmes“, aber das ist natürlich nur Frotzelei. Die Welt ist ohne die Verbrennung und somit Zerstörung von Rohstoffen und Umwelt allemal besser dran und die Kinderkrankheiten, die jede neue Technologie begleiten, werden bald ausgemerzt sein.

Noch gibt es keine großen Unternehmen im Bereich der Energiespeicher, die über eine lange und erfolgreiche Geschichte verfügen, was völlig normal ist, wenn ein neuer Trend beginnt die Welt zu erobern. Aber gerade in dieser frühen Phase lassen sich die besten Investitionen in die Zukunft und somit die höchsten Renditen einfahren.

Höchstwahrscheinlich wird es am Ende nicht dieses eine Speichersystem sein, sondern je nach Anwendungsgebiet werden unterschiedliche Konzepte ihre jeweiligen Vorteile ausspielen können.

Ein Wasserstoffspeicher würde auf einem Roller wenig Sinn ergeben, während tonnenschwere Batterien an Bord eines LKWs oder Verkehrsflugzeuges doch eher störend wären. Das gleiche gilt für die Energieversorgung von Einfamilienhäusern, Industrieanlagen oder ganzen Städten. Unterschiedliche Bedürfnisse benötigen unterschiedliche Konzepte.

Doch alle eint, dass sie erst noch in den Kinderschuhen stecken, so wie das Internet in den 90ger Jahren, oder das Automobil in den 1920er Jahren. Funktionsfähig, aber noch Jahrzehnte Entwicklungspotential - und somit ein Markt permanenten und in den Anfangsjahren exponentiellen Wachstums. 

Zudem ist es ein Trend, auf den wir uns freuen sollten. Alles, was den Raubbau an der Umwelt reduziert und die Welt noch lebensfreundlicher macht, als sie ohnehin schon ist, sollten wir mit Freude begrüßen. Dazu gehört auch eine schnellstmögliche Abkehr von den Irrungen, die auch diese neuen Technologien zunächst einmal mit sich brachten, wie der skandalöse Kobalt-Abbau und ähnliche Themen. 

Daher sollten wir versuchen, uns dieser ohnehin unausweichlichen Entwicklung nicht zu verschließen, sondern sie beherzt mitgestalten. Die positiven Aspekte fördern und mit dazu beitragen, die negativen Auswüchse schnellstmöglich einzufangen. Jeder da, wo er die Gelegenheit dazu hat. 
Aber wie immer gilt es auch, dass es nicht nur legitim, sondern sogar ratsam ist, auch finanziell an der Entwicklung der Menschheit beteiligt zu sein. Und die einfachste Form dies zu tun ist nun mal die Aktie. Schauen wir mit der neuen Ausgabe von Cashkurs*Trends daher heute gespannt auf die Analysen von Dr. Eike Wenzel und die Unternehmen, die wir für Sie identifiziert haben. 

Mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche und vor allem glückliche Zeit


Ihr
Dirk Müller

Seite 1 von 2
NEL Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über den Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order den Dirk Müller Premium Aktien Fonds (WKN: A111ZF / ISIN: DE000A111ZF1) erwerben. Übringens: Beim Smartbroker gibt es alle Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine für vier Éuro pro Order. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Service: Produktauswahl*

Wir haben für Sie, unsere Leser aus der Anlegerklasse Selbstentscheider, selbstverständlich den Produktlink zum Thema:

Dirk Müller Premium Aktien R (Aktienfonds) bei unserem Partner FondsDISCOUNT.de. Dort finden Sie auch detaillierte Produktbesprechungen und Zeichnungsmöglichkeiten.

Lesen Sie das Buch von Dirk Müller*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln, auf Produkt-Links klicken und sich vielleicht für das Produkt zum Thema entscheiden, wird uns das vergütet.

Bei den Links zu einzelnen Kapitalmarkt-Produkten liegt es auf der Hand, dass wir dabei auf Produktseiten unseres Partners FondsDISCOUNT.de verlinken - nicht ohne handfesten Grund: FondsDISCOUNT.de  - zur „Bank des Jahres“ gekürt - bietet über 22.826 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag an. Hinzu kommen ETFs, Direktinvestments und Robo-Advisor-Lösungen – alle zu preisgünstigen Konditionen. Einfach viele Auswahlmöglichkeiten für Selbstentscheider.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer