Nervenflattern im Forum: Waren Wasserstoff-Aktien nur ein Hype? Nikola in Abwärtsspirale: “Ihr seid das Risiko eingegangen, jetzt steht dazu“

24.07.2020, 16:06  |  62474   |   |   

Nicht nur bei den Wasserstoff-Aktien Ballard Power, NEL ASA, PowerCell und Plug Power müssen Anleger dieser Tage Kursverluste verschmerzen. Ähnliches widerfährt den Aktionären von Nikola: Die Aktie ist um circa 18 Euro im Vergleich zur Vorwoche eingebrochen. Doch nicht wenige User glauben weiterhin an das Geschäftsmodell des amerikanisches Hybrid-Truck-Entwicklungs- beziehungsweise Design-Unternehmens. Sie wollen die derzeitigen Einstiegspreise ausnutzen. Andere wiederum beobachten die Kursentwicklungen vorerst doch lieber von der Seitenlinie aus. Das ganze Stimmungsbild:

Fluglotse: „Der Sell Off ist noch nicht vorbei. Ich kann mir Kurse um sogar 20 Euro vorstellen. Diese wahnsinnige Überbewertung wird gerade abverkauft. Zusammen mit Leerverkäufen kann es hier schnell noch tiefer runter gehen.“

Knorre73: „Die werden doch bei den Umsätzen weggesaugt. Ich lege mich Montag und Dienstag auf die Lauer – länger wird der Rücksetzer nicht dauern. Trevor wird Lkws, Trucks, Freizeitmobile, Military, Jetskis liefern – mit den notwendigen und immer mehr nachgefragten Antrieben.“

Nikola Corporation

JD_2030: Mag sein, dass es genug Käufer geben wird und die Aktien weggesaugt werden, aber bei der Zeichnung von über 23 Millionen neuen Aktien stehen dann 11,50 US-Dollar auf der Kaufseite, sprich Verwässerung. Den großen Abverkauf sehe ich auch Anfang nächster Woche, noch bevor die Warrants auf den Markt kommen werden.

Hartgeldinvestor: „Hier wurden einige Leute übelst abgecasht. Nikola braucht erstmal einiges an Kapital, um über die Runden zu kommen. Ich bezweifle stark, dass sie während der Wirtschaftskrise so arg viele Trucks absetzen können, sodass sich das in steigenden Kursen bemerkbar macht. Ich würde hier definitiv die Finger von lassen.“

Zuviel Tesla im Depot drückt wohl auf den Verstand

ManiacTrader: „Gibt ja erst 14.000 Vorbestellungen für die Trucks mit einer stark steigenden Tendenz! Der Badger wird auch massig nachgefragt werden. Spätestens ab Dezember möchte jeder einen haben. Nikola wird nicht mehr unter 40 Euro fallen. Wovon träumt ihr denn? Zuviel Tesla Aktien im Depot drücken wohl auf den Verstand. Nikola wird noch abgehen wie Tesla. Kritiker werden für immer verstummen – so schauts nämlich aus. Montagabend oder Dienstag kann man schön nachkaufen. Das wird ein Festmahl! Danach erwacht der Phoenix wieder aus der Asche“

Jenne77: „Jetzt eine Prognose für Montag zu treffen, ist echt schwer. Ich gehe davon aus, dass es erst einmal bergab geht. Aber immerhin wurden nachbörslich schon 10 Millionen Shares abverkauft. Ich denke, dass es wieder langsam hoch geht. Die Unsicherheit, wann die Aktien auf den Markt kommen könnten, ist jetzt weg! Das war dem Trevor aber bereits bekannt, dass es irgendwann soweit ist. Ich hoffe, dass er für den Fall was in der Hinterhand hat am Montag. Bis Dezember ist es noch sehr lang. Vielleicht lüftet er vorher schon mal ein paar Geheimnisse: Mit wem Nikola in Gesprächen ist für den Badger oder wie der Vorverkauf läuft.“

silenki: „Übrigens gibt es nicht nur theoretisch 23 Millionen neue Scheine, sondern ziemlich sicher praktisch. Nikola braucht Kohle, also werden sie wahrscheinlich alle Optionsinhaber zur Einlösung zwingen. Die, die jetzt eigentlich noch nicht einlösen wollen. Aber die müssen, wenn Nikola es so will. Ich bin auf die nächsten Wochen gespannt. Und ich kann mir Kurse wie zu Anfangszeiten von VectoIQ vorstellen, also weit unter 15 US-Dollar.“

LengiHH: „Wenn man sich das ganze anschaut, dann ist das mit dem Geld verdienen mit Nikola-Aktien wohl erst einmal vorbei. Das war es erst einmal nach einer ganzen Menge sehr, sehr guter Trades, ein paar daneben, aber per Stopp Loss abgesichert – insgesamt aber richtig gut. War bei 35,90 Euro zuletzt wieder drin, dann leider bei knapp über 40 Euro wieder raus, aber jetzt ist wohl gut so, wie es ist. Der Kurs wird jetzt wohl schnell Richtung zehn bis zwölf US-Dollar oder gar unter zehn gehen. Man muss bedenken, dass es noch keine Umsätze gibt und das Konstrukt mit den Verkäufen alle bis Januar/ Februar 2021 begleitet. Es kann noch viel länger dauern, bis sich die Sache hier beruhigt. Über fünf bis sechs US-Dollar springe auf diesen jetzt rückwärtsfahrenden Zug nicht mehr auf.“

Schau mir das von der Seitenlinie aus an

Verstehichnicht: „Sehe ich ähnlich. Hier braucht es nur zu zeitlichen Verschiebungen kommen – bei den ganzen Ankündigungen und Vorhaben. Ich schau mir das von der Seitenlinie aus an. Werthaltiges wurde von der Firma bis jetzt noch nichts geschaffen. Somit drängt sich ein Einstieg für mich nicht auf.“

Gold8000: „So weit runter? Jetzt, wo die Firma zusätzliche Fördermittel bekommt? Sehr gewagt, glaube ich nie im Leben. Ich bin wieder mit meinen 100 Stück investiert. Gehts nochmal runter, steht bei 25 Euro die nächste Order. Ich glaube aber eher, dass wir jetzt schon wieder hochlaufen werden. Die Brennstoffzellen-Aktien werden alle gefördert. Hier liegt jetzt eindeutig die Zukunft.

Pennystocksammler: „Das Geld liegt gerade zu rum an der Börse, sammelt die Perlen. Wird ein Selbstläufer, wenn die Trucks vom Band rollen – wäre dumm, nicht dabei zu sein.“

mrfruchtsaft: „Ich wette, dass die Hälfte von euch recht hat. Wir hier in Deutschland sind nur ein kleines Licht, also einfach warten. Die Ratings von J.P. Morgan mit einem Kursziel von 45 US-Dollar und der Deutschen Bank bei 54 US-Dollar sind für mich Richtwerte.“

HF1503: „In fünf Jahren lachen wir wohlmöglich über diese Kurse. Also Füße stillhalten und nicht von Shorties verrückt machen lassen! Nur weil Wirecard kaputtgegangen ist, muss es jetzt nicht jede Firma treffen! Ihr seid das Risiko eingegangen, jetzt steht dazu!“

Ob es sich bei Nikola und den anderen Wasserstoff-Aktien um Kurskorrekturen handelt oder das Vertrauen in die Branche abnimmt, bleibt eine spannende Frage, die uns in der kommenden Woche weiter beschäftigen wird. Allen Investierten wünschen wir ein schönes Wochenende.

Bis zum nächsten w:o Börsengeflüster,

Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion

Seite 1 von 2
Nikola Corporation Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
24.07.20 23:22:42
Tschüss Jung, vergiss nicht die Türe hinter dir zuzumachen!!!🥱🥱🥱
Avatar
24.07.20 22:52:47
Avatar
24.07.20 22:10:05
Selten soviel gequirlte Scheisse auf einmal gelesen. Man merkt, dass die allerwenigsten auch nur einen Hauch Ahnung vom investieren haben. Wird Zeit für eine Marktbereinigung, diese Freizeitspekulanten sollen lieber wieder in die Spielo um die Ecke gehen, anstatt leeren Versprechen eines halbseidenen Spinners und seinem Unternehmen hinterher zu geifern. Übel.
Avatar
24.07.20 20:30:00
Die genannten Richtwerte müsste ich erreichen um im Geld zu sein. Ein weiter Weg. Bin seit knapp 4 Wochen drin.
Aber laienhafte Frage : Die Scheine, die Warrants von denen gesprochen wird, werden die zugeteilt, aufs Depot gut geschrieben und muss mich dann entscheiden ob ich kaufe oder nicht, oder kann/muss ich die kaufen, wo ? wenn ich welche haben will. Bieten die einen Vorteil ?

Der ganze Wasserstoffsektor geht runter. War ein dummer Gedanke von mir da einzusteigen, weil ich dachte durch die Förderung und alle darauf spinnen als neue Alternativenergie (E-Auto ist out) wird das ein gutes Investment sein. Aber anscheinend alles nur hochgepusht.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel