Canada Nickel gründet hundertprozentige Tochtergesellschaft NetZero Metals Inc. zur Entwicklung kohlenstofffreier Produktion von Nickel, Kobalt und Eisen

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
27.07.2020, 13:00  |  169   |   |   

TORONTO, 27. Juli 2020 /PRNewswire/ -- Die Canada Nickel Company Inc. (TSX-V: CNC) („Canada Nickel" oder „Unternehmen") ist erfreut, bekannt zu geben, dass man eine hundertprozentige Tochtergesellschaft unter dem Namen NetZero Metals gegründet hat, um Forschung und Entwicklung einer Verarbeitungsanlage in der Region Timmins (Ontario) zu beginnen – Ziel ist die Nutzung bestehender Techniken zur Herstellung von Nickel-, Kobalt- und Eisenprodukten ohne Überschuss von Kohlendioxid.

Das Unternehmen hat den Schutz von NetZero NickelTM, NetZero CobaltTM und NetZero IronTM als Warenzeichen mit Bezug auf die kohlenstofffreie Herstellung von Nickel-, Kobalt- und Eisenprodukten in den USA, Kanada und weiteren Gerichtsbarkeiten beantragt.

„Die Branche der Elektrofahrzeuge und zahlreiche weitere Verbrauchersektoren benötigen kohlenstofffrei produzierte Metalle in diesem Jahrzehnt – nicht innerhalb eines ungefähren Zeitraumes bis 2050, wie er von zahlreichen anderen Rohstoff-Firmen in Betracht gezogen wird", sagte Mark Selby, Vorsitzender und CEO von Canada Nickel.

„Die Region Timmins besitzt wegen der Nähe der Erzeugung von Hydrodelektrizität zu unserem Nickel-Kobalt-Sulfid-Projekt Crawford, das zum größten Teil aus Serpentingestein besteht, der CO2 natürlich absorbiert, wenn er der Luft ausgesetzt wird, einzigartige Vorteile. Damit verfügt Canada Nickel über das Potenzial zur Entwicklung kohlenstofffreier Produkte, die unsere Kunden aus dem Bergbau erwarten. Nickel ist das bevorzugte Metall für die Revolution der sauberen Energie und unser Engagement für eine kohlenstofffreie Produktion ist damit der angemessene Schritt für Umwelt, Verbraucher und Investoren."

Bezüglich Serpentingestein, dem Muttergestein, das mehr als 90 % der Masse der Ressourcen des Nickel-Kobalt-Sulfid-Projekts Crawford1 bildet, wurden eine Reihe von Studien abgeschlossen, welche hervorheben, dass das Gestein Kohlendioxid (CO2) absorbiert, wenn es der Luft ausgesetzt wird. Dies geschieht durch einen natürlichen Prozess spontaner, mineralischer Carbonatisierung.

Die Nickelindustrie sieht sich einer Reihe von Problemen gegenüber, da der derzeitige Ansatz der Verarbeitung von Laterit- und Sulfiderzen signifikante Auswirkungen auf die Umwelt in Form von SO2- und CO2-Emissionen hat. Diese Umweltprobleme werden sich weiter verschärfen, da der Großteil des derzeitigen Wachstums im Nickelangebot und die wichtigste Quelle künftigen Produktionswachstums die Produktion von Nickel-Rohmetall in Indonesien ist, die Branchenquellen zufolge zur Produktion von 1 t Nickel 25 – 30 t Kohle aufwendet. Zusammen mit weiteren Quellen von CO2, erzeugt dies Emissionen von nahezu 90 t CO2 (Scope 1 und Scope 2) pro Tonne Nickel. (Siehe Abb. 1)

Seite 1 von 6
Erdgas jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel